getgoods.de AG

  • WKN: 556060
  • ISIN: DE0005560601
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 15.03.2013 | 09:02

getgoods.de AG gibt vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2012 bekannt


getgoods.de AG  / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

15.03.2013 09:02

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein
Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.


getgoods.de AG gibt vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2012 bekannt - Konzernumsatz steigt um 27% auf EUR 402,3 Mio. - EBIT vor Einmalkosten um 36% auf EUR 9,5 Mio. verbessert - Positives Marktumfeld für weiteres Wachstum in 2013 Frankfurt Oder, 15. März 2013 - Das Online-Handelshaus getgoods.de AG hat seinen Wachstumskurs im Geschäftsjahr 2012 weiter fortgesetzt. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Konzernumsatz um 27,0 % auf EUR 402,3 Mio. (Pro-forma 2011: EUR 316,9 Mio.) und lag damit voll im allgemeinen Markttrend. Vor den Einmalkosten der durchgeführten Finanzierungsmaßnahmen erwirtschaftete der Konzern ein EBIT in Höhe von EUR 9,5 Mio. (Pro-forma 2011: EUR 7,0 Mio.). Das operative Ergebnis (EBIT) des Konzerns wurde im abgelaufenen Geschäftsjahr durch die Einmalkosten der Anleiheemission und der Kapitalerhöhung belastet. Diese beliefen sich insgesamt auf EUR 3,0 Mio. Dementsprechend betrug das Konzern-EBIT im Geschäftsjahr 2012 nur EUR 6,5 Mio. (Pro-forma 2011: EUR 7,0 Mio.). Das entspricht einer EBIT-Marge von 1,6% (Pro-forma 2011: 2,2%). Ohne die Einmalkosten lag das EBIT bei EUR 9,5 Mio. und somit um 36% über dem vergleichbaren Vorjahreswert. Die entsprechende EBIT-Marge betrug 2,4%. Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat die Gesellschaft ihre Strategie, 'auf dem Weg zum Vollsortimenter' weiter fortgesetzt. Nach eingehenden Testphasen auf den eigenen Shop-Seiten wurde der Verkauf von neuen Produktgruppen wie Baumarktartikel, Spielzeug oder Haushaltsware auf- und ausgebaut. Vor diesem Hintergrund konnte die Anzahl der gelisteten Artikel auf mehr als 100.000 Artikel ausgeweitet werden. Auch die Maßnahmen zur Stärkung der Marke waren erfolgreich: Mit der groß umworbenen Weihnachtsaktion sowie mit Fernsehwerbe- und Sponsoringmaßnahmen konnte die Bekanntheit der Marke und somit auch die Anzahl der Kunden, die ohne Umwege über Suchmaschinen zu getgoods.de kommen, nachhaltig gesteigert werden. Im Geschäftsjahr 2013 will das Management seinem Weg weiter treu bleiben und die Produktgruppen sowie das Sortiment weiter ausbauen. Auch das Markumfeld für weiteres Wachstum im Onlinehandel zeigt sich positiv, hier erwartet der bvh (Bundesverband des Deutschen Versandhandels e. V.) ein Marktwachstum von 21,3 %. Darüber hinaus prüft der Vorstand auch laufend die Möglichkeit von Unternehmenszukäufen. Insgesamt rechnet der Vorstand mit einer Umsatzsteigerung von ca. 20 %auf ca. EUR 480 Mio. Der Geschäftsbericht sowie die testierten Zahlen sollen Mitte Mai 2013 veröffentlicht werden. Weitere Informationen über die Gesellschaft, das Management, sowie die Aktie erhalten Sie auf der neu gestalteten Internetseite für Investoren unter www.getgoods.ag IR-Kontakt: Dorothea Schneider Stockheim Media GmbH Tel: 089 200 345 83 Email: ds@stockheim-media.com Über die getgoods.de AG: Die getgoods.de AG betreibt verschiedene Online-Plattformen im schnell wachsenden E-Commerce Markt. Der Produkt-Fokus liegt neben Handys, Smartphones, Festnetztelefonen, Notebooks und Tablets auch auf Unterhaltungselektronik und weißer Ware. Darüber hinaus bietet das Unternehmen auch Spielzeug sowie Freizeit- und Baumarktartikel an. Mit Onlineshops wie z. B. www.getgoods.de, www.hoh.de oder www.handyshop.de und Plattformen auf Amazon und eBay, verfügt die Gesellschaft über ein breites Angebotsportfolio. Die getgoods.de AG ist mit rund 200 Mitarbeitern an den Standorten Frankfurt/Oder und Berlin vertreten. 15.03.2013 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

Events im Fokus

Termine 2022

1./2. Juni 2022: Fachkonferenz Immobilien & Software | IT

13./14. Juli 2022: Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

12./13. Oktober 2022: Fachkonferenz Finanzdienstleistungen/Technologie

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS (von GBC AG): Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS

05. Juli 2022