GEA Group Aktiengesellschaft

  • WKN: 660200
  • ISIN: DE0006602006
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 12.02.2019 | 14:04

GEA Group Aktiengesellschaft: Marcus A. Ketter zum neuen Finanzvorstand von GEA bestellt

DGAP-News: GEA Group Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Personalie

12.02.2019 / 14:04
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Marcus A. Ketter zum neuen Finanzvorstand von GEA bestellt
 

  • Marcus A. Ketter kommt von der Klöckner & Co SE und übernimmt am 20. Mai 2019 als CFO
  • Dr. Helmut Schmale scheidet mit Ablauf des 17. Mai 2019 aus dem Unternehmen aus


Düsseldorf, 12. Februar 2019 - Der Aufsichtsrat der GEA Group Aktiengesellschaft hat Marcus A. Ketter (50) mit Wirkung zum 20. Mai 2019 in den Vorstand der Gesellschaft bestellt. Er übernimmt die Nachfolge des langjährigen Finanzvorstands Dr. Helmut Schmale (62), der mit Ablauf des 17. Mai 2019 aus dem Unternehmen ausscheidet. Damit wird der bereits durch die Veränderung im Vorstandsvorsitz eingeleitete Generationswechsel fortgeführt. Marcus A. Ketter kommt vom Stahl- und Metalldistributor Klöckner & Co SE, wo er in den vergangenen sechs Jahren als CFO das Performance-Management des Unternehmens maßgeblich mitgestaltete.

Dr. Helmut Perlet, Vorsitzender des GEA Aufsichtsrats, sagte: "Mit Marcus A. Ketter haben wir einen stark international ausgerichteten und kapitalmarkterfahrenen Finanzexperten für GEA gewinnen können. Marcus A. Ketter bringt darüber hinaus umfassende Kenntnis in den Bereichen Prozessoptimierung sowie Digitalisierung und IT in global agierenden Konzernen mit. Wir freuen uns, dass wir neben dem künftigen CEO Stefan Klebert einen weiteren profilierten Manager für den GEA Vorstand verpflichten konnten. Der Aufsichtsrat ist überzeugt, dass das neue Führungsteam wichtige Impulse setzen wird, um das Unternehmen ertragsstark und nachhaltig in die Zukunft zu führen."

Der Diplom-Volkswirt Marcus A. Ketter startete seine Karriere im Jahre 1993 als Controller und Leiter des Vorstandsbüros beim Energieerzeuger STEAG AG. 1999 wechselte er zum auf die Halbleiterherstellung spezialisierten Tochterunternehmen STEAG RTP Systems Inc. in die USA. Mit Übernahme dieses Unternehmensteils durch Mattson Technology Inc. baute er dort den Finanz- und IR-Bereich auf. Von 2003 bis 2011 hatte er verschiedene Führungspositionen bei thyssenkrupp inne, zuletzt als Finanzgeschäftsführer Zentral- und Osteuropa der Aufzugsparte ThyssenKrupp Elevator GmbH. Von 2011 bis zur Übernahme durch die Andritz AG ein Jahr später war Ketter beim Industriekonzern Schuler AG als CFO und Arbeitsdirektor tätig. Dort führte er die Aktie des Unternehmens in den SDAX. Seit Anfang 2013 ist er bei der Klöckner & Co SE als CFO beschäftigt. Hier hat er maßgeblich die Digitalisierung der Geschäftsprozesse mitgestaltet und das Performance-Management der Gesellschaft vorangetrieben. Marcus A. Ketter hält zudem einen MBA der Columbia Business School, New York/USA.

Stefan Klebert, der am 18. Februar 2019 den Vorstandsvorsitz der GEA Group Aktiengesellschaft übernimmt, sagte: "Ich freue mich, dass der Aufsichtsrat Marcus A. Ketter zum CFO der Gesellschaft bestellt hat. Ich kenne und schätze ihn nicht nur aus unserer früheren Zusammenarbeit, sondern weiß vor allem um den Respekt, den er am Kapitalmarkt genießt. Mit seiner jahrelangen Erfahrung als Finanzvorstand börsennotierter Unternehmen und seinem Know-how im Performance-Management wird er unser Team deutlich stärken."

Mit Ablauf des 17. Mai 2019 wird Dr. Helmut Schmale (62) die Verantwortung für das Finanzressort im GEA Vorstand an Marcus A. Ketter übergeben und aus dem Unternehmen ausscheiden. Er war seit 1993 in verschiedenen Führungspositionen für GEA tätig und gehört seit April 2009 als CFO dem Vorstand an.

Dr. Helmut Perlet dankte auch dem scheidenden Finanzvorstand: "Im Namen des gesamten Aufsichtsrates bedanke ich mich bereits an dieser Stelle ausdrücklich bei Dr. Helmut Schmale für seine langjährigen Verdienste für GEA und die stets konstruktive und erfolgreiche Zusammenarbeit. Helmut Schmale hat in seinen 25 Jahren bei GEA, davon 10 Jahre als Finanzvorstand, die Entwicklung des Unternehmens zu einem global tätigen Konzern entscheidend geprägt."
 

Corporate Media and Press:
Marc Pönitz
Peter-Müller-Str. 12, 40468 Düsseldorf
Tel. +49 (0)211 9136-1500
marc.poenitz@gea.com


Über GEA
GEA ist einer der größten Systemanbieter für die nahrungsmittelverarbeitende Industrie sowie ein breites Spektrum weiterer Branchen mit einem Konzernumsatz von rund 4,8 Milliarden Euro in 2018. Das international tätige Technologieunternehmen konzentriert sich auf Prozesstechnik, Komponenten und umweltschonende Energielösungen für anspruchsvolle Produktionsverfahren in unterschiedlichen Endmärkten. Der Konzern generiert etwa 70 Prozent seines Umsatzes aus der langfristig wachsenden Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie. Zum 31. Dezember 2017 beschäftigte das Unternehmen weltweit rund 18.000 Mitarbeiter. GEA zählt in seinen Geschäftsfeldern zu den Markt- und Technologieführern. Das Unternehmen ist im deutschen MDAX (G1A, WKN 660 200) notiert. Die GEA Aktie ist ferner Teil der MSCI Global Sustainability Indizes. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter gea.com.


Kontakt:
GEA Group Aktiengesellschaft
Tel. +49 (0)211 9136 1081
Fax +49 (0)211 9136 31087
gea.com



12.02.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Fonds Research 2019: S.E.A. Asian High Yield Bond bietet attraktive Investitionschance

Auch 2019 hat die GBC AG unter der Vielzahl an Publikumsfonds neun „Fonds Champions“ herausgefiltert. Darunter auch den S.E.A. Asian High Yield Bond (ISIN: LU1138637738), der eine gute Anlagechance anbietet mit einer Strategie, die kaum reproduzierbar ist. Insbesondere vor dem Hintergrund des anhaltenden Niedrigzinsniveaus sehen wir den Anleihefonds als äußerst attraktive Investitionschance, um nachhaltige und volatilitätsarme Renditen zu erzielen. Wir haben den S.E.A. Asian High Yield Bond mit 4 von 5 Falken eingestuft.

Aktueller Webcast

EQS Group AG

Conference Call zu den Halbjahreszahlen 2019

16. August 2019

Aktuelle Research-Studie

Baumot Group AG

Original-Research: Baumot Group AG (von Montega AG): -

16. August 2019