artec technologies AG

  • WKN: 520958
  • ISIN: DE0005209589
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 20.06.2018 | 12:02

GBC Research empfiehlt artec-Aktie zum Kauf (Kursziel 6,50 Euro)

DGAP-News: artec technologies AG / Schlagwort(e): Research Update

20.06.2018 / 12:02
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


GBC Research empfiehlt artec-Aktie zum Kauf (Kursziel 6,50 Euro)

+ Deutliche Ergebnisverbesserung im laufenden Geschäftsjahr zu erwarten
+ Hohes Ertragspotenzial durch den Cloud Service-Geschäftsbereich und die hierbei erzielbaren Skaleneffekte
+
Ausblick 2018: Deutliche Umsatzsteigerung auf 3,0 bis 3,2 Mio. Euro und Turnaround beim Ergebnis

Diepholz/Bremen - 20. Juni 2018: Im Anschluss an die Veröffentlichung des Jahresabschlusses 2017 hat GBC Research die Kaufempfehlung für die Aktie der artec technologies AG (ISIN DE0005209589) bestätigt. Das Kursziel für die Aktie des Spezialisten für intelligente und benutzerdefinierte Anwendungen in der Aufbereitung und Analyse von audiovisuellen Daten wurde von 6,25 Euro auf 6,50 Euro leicht erhöht. Damit sehen die Analysten derzeit ein Kurspotential von rund 58% für die artec-Aktie (Schlusskurs am 19. Juni 2018: 4,11 Euro).

Die Geschäftsentwicklung von artec in den vergangenen beiden Jahren war von der strategischen und technologischen Neuausrichtung geprägt. In dieser Zeit hat sich artec im Sicherheitsbereich verstärkt auf Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) ausgerichtet. Im Media- und Broadcast-Segment fokussiert sich das Unternehmen auf Cloud Service-Lösungen ihrer XENTAURIX-Plattform. artec verfolgt hierbei das strategische Ziel, sich als ein internet- und intranetbasierter Anbieter von Video Cloud Service Lösungen zu etablieren. Diese Neuausrichtung sei nun abgeschlossen und ermöglicht nach Einschätzungen der Analysten im laufenden Geschäftsjahr 2018 die Rückkehr auf den Wachstumspfad.

Für das laufende Geschäftsjahr 2018 erwarten GBC, dass artec den Umsatz von 1,46 Mio. Euro auf 3,20 Mio. Euro deutlich erhöht und dabei ein ausgeglichenes operatives Ergebnis (EBITDA) erzielen wird. Hierzu sollen vor allem ein stärkerer Vertrieb der optimierten Systemplattformen beitragen. Zudem wird das Geschäft durch die bereits gewonnenen Großaufträge gestützt. Für die Folgejahre 2019 und 2020 rechnen die Analysten, auf Basis einer Ausweitung der Kundenbasis im Cloud- und Sicherheitsbereich, mit einem weiteren Anstieg der Umsatzerlöse auf 5,00 Mio. EUR und 5,50 Mio. EUR. Parallel hierzu sollte sich das operative Ergebnis aufgrund der starken Skalierbarkeit des Cloud-Geschäfts noch dynamischer entwickeln.

Die vollständige Studie zum Download: artec.de/de/investor-relations/research-berichte.html

Über die artec technologies AG
Die börsennotierte artec technologies AG (WKN 520958) aus Diepholz (Deutschland) entwickelt und produziert innovative Software- und Systemlösungen für die Übertragung, Aufzeichnung und Auswertung von Video-, Audio- und Metadaten in Netzwerken und Internet. Kunden nutzen seit dem Jahr 2000 die Produktplattformen MULTIEYE(R) für High Definition Videosicherheitslösungen und XENTAURIX(R) für Media & Broadcast Streaming und Recording Anwendungen. artec bietet seinen Kunden einen Komplettservice (Projektierung, Inbetriebnahme, Service & Support) sowohl für die Standardprodukte als auch die Sonderentwicklungen und Cloud-Dienste an.
www.artec.de

Kontakt Presse und Investor Relations:
artec technologies AG
Fabian Lorenz
E-Mail:
investor.relations@artec.de
Tel.: +49 5441 599516



20.06.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

News im Fokus

Fresenius Medical Care führt Dialysegerät 4008A für den Einsatz in Schwellenländern ein

18. Januar 2019, 08:02

Aktueller Webcast

Cyren Ltd

Fourth Quarter and Full Year 2018 Earnings Call

13. Februar 2019

Aktuelle Research-Studie

Netfonds AG

Original-Research: Netfonds AG (von Montega AG): Kaufen

18. Januar 2019