GBC AG

  • WKN: -
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 08.03.2019 | 10:58

GBC AG: GBC Research startet Coverage der SBF AG (Rating Kaufen, Kursziel 3,62 EUR): Technologie- und Marktführer bei Deckensystemen für Schienenfahrzeuge mit attraktiven Perspektiven

DGAP-News: GBC AG / Schlagwort(e): Research Update/Studie

08.03.2019 / 10:58
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


CORPORATE NEWS

GBC Research startet Coverage der SBF AG (Rating Kaufen, Kursziel 3,62 EUR): Technologie- und Marktführer bei Deckensystemen für Schienenfahrzeuge mit attraktiven Perspektiven
 

- Konsolidierungsphase erfolgreich abgeschlossen

- Hohe Wachstumsdynamik zu erwarten

- Deutliche Steigerung der Rentabilität durch Skaleneffekte
 

Augsburg, 07. März 2019 - GBC Research hat mit der Research Coverage zur SBF AG (ISIN: DE000A2AAE22 ) begonnen. Die SBF AG mit ihrer Kernbeteiligung SBF Spezialleuchten GmbH agiert als Spezialist für Deckensysteme für Schienenfahrzeuge insbesondere im europäischen Bahntechniksektor. Nach der Konsolidierungsphase der vergangenen Jahre, hat sich die Gesellschaft eine gute Ausgangslage (starke Marktpositionierung, Technologieführerschaft im Bereich Deckensysteme, enge Kundenbeziehungen etc.) für eine Rückkehr auf den Wachstumspfad geschaffen. Die Bahntechnikindustrie (rail industry) gilt allgemein als nachhaltiger Wachstumsbereich. Laut einer Studie von SCI Verkehr beträgt das aktuelle Geschäftsvolumen im weltweiten Bahntechnikmarkt 183,0 Mrd. EUR. Die Studienexperten rechnen für dieses Segment mit einem zukünftigen durchschnittlichen Marktwachstum von 2,8% (CAGR) bis 2022.
 

Die SBF AG hat einen profitablen Wachstumskurs eingeleitet und strebt einen weiteren Ausbau des Geschäftsmodells als Systemanbieter für die Bahntechnikindustrie an. Wesentliche Elemente der Wachstumsstrategie stellen hierbei der Ausbau des Leistungsangebots und die Erhöhung der Wertschöpfungstiefe sowie die Internationalisierung dar.
 

Im Rahmen des angepeilten Wachstumskurses sollte die Gesellschaft insbesondere von den erwarteten verstärkten Investitionen in den weltweiten Bahntechniksektor profitieren können. Darüber hinaus sollte sich die geplante regionale Expansion in neue Bahntechnikmärkte positiv auf die zukünftige Geschäftsentwicklung auswirken. Daneben sollte die beabsichtigte Ausweitung der Wertschöpfungstiefe und die hierdurch entstehenden Auftragspotenziale das Geschäftsvolumen zusätzlich erhöhen.
 

Darauf aufbauend erwarten wir ab dem Geschäftsjahr 2019 den Beginn einer profitablen Wachstumsphase. Konkret kalkulieren wir für die Geschäftsjahre 2019, 2020 sowie 2021 mit Umsatzerlösen in Höhe von 17,70 Mio. EUR, 19,50 Mio. EUR bzw. 22,40 Mio. EUR. Im Rahmen dieser erwarteten hohen Umsatzdynamik und einsetzenden Skaleneffekten, sollte ebenso das Nettoergebnis deutlich zulegen auf 1,43 Mio. EUR, 1,60 Mio. EUR und 2,13 Mio. EUR.
 

Vor dem Hintergrund der starken Marktpositionierung, des eingeschlagenen Wachstumskurses sowie den erwarteten weltweit verstärkten Investitionen in den Bahntechniksektor, haben wir die SBF AG mithilfe unseres DCF-Modells bewertet und hierbei einen fairen Wert von 3,62 EUR je Aktie ermittelt. Auf Basis des aktuellen Kursniveaus sehen wir ein hohes Kurspotenzial und stufen die Aktie mit dem Rating Kaufen ein.
 

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/17627.pdf
 

Anlass der Studie: Researchstudie (Initial Coverage)
Empfehlung: Kaufen
Unternehmen: SBF AG
ISIN: DE000A2AAE22
Kursziel: 3,62 Euro
Kursziel auf Sicht bis: 31.12.2019
Analyst: Cosmin Filker; Marcel Goldmann



Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR.
Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher
Interessenkonflikt gegeben: (5a,5b,6a,7,11); Einen Katalog möglicher
Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm
Datum und Zeitpunkt der Fertigstellung der Studie: 05.03.2019 (11:41 Uhr)
Datum und Zeitpunkt der ersten Weitergabe: 06.03.2019 (10:00 Uhr)
Gültigkeit des Kursziels: bis max. 31.12.2019
 

----
Ein Katalog möglicher Interessenskonflikte mit Erläuterungen finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm

Pressekontakt
GBC AG
Tel.: +49 (0)821 241133-0
Email: office@gbc-ag.de

Disclaimer
Diese Mitteilung stellt kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren dar und ersetzt keinen Wertpapierprospekt.

Über GBC AG
Die GBC AG mit Sitz in Augsburg ist eines der führenden bankenunabhängigen Investmenthäuser in Deutschland. Der Fokus liegt auf Small & MidCap Unternehmen. Die GBC AG bietet in Ihrem Leistungsspektrum Unternehmensanalysen & Research, Kapitalmarkt- & Finanzierungsberatungen sowie Kapitalmarktkonferenzen. Die 100% Tochtergesellschaft GBC Kapital GmbH ergänzt die Leistungen in der Gruppe um das Corporate Finance.



08.03.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

GBC-Fokusbox

EQS Group: Rating lautet Kaufen

Die Vorzeichen für die EQS Group AG sind positiv. Ein wesentlicher Umsatztreiber für das Jahr 2020 sollte die Migration von Bestandskunden vom COCKPIT in das COCKPIT 2.0 bedeuten. Darüber hinaus erwarten wir ein gutes Wachstum in den übrigen Bereichen, da die EQS mit vielen Produkten auch von der Coronakrise profitieren kann. So werden z. B. Online-Hauptversammlungen, Webcasts und Telefonkonferenzen vermehrt gebucht: Unseres Erachtens sollte es auch zu einer höhere Anzahl an Pflichtmeldungen von Unternehmen kommen. Unser Kursziel liegt bei 91,50 €, das Rating lautet weiter Kaufen.

News im Fokus

Infineon Technologies AG: Infineon setzt den Platzierungspreis für die neuen Aktien fest

26. Mai 2020, 23:06

Aktuelle Research-Studie

Mountain Alliance AG

Original-Research: Mountain Alliance AG (von Montega AG): Kaufen

26. Mai 2020