gamigo AG

  • WKN: A2NBH2
  • ISIN: SE0011614445
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 04.07.2017 | 15:33

gamigo AG: Early repayment of 2013/2018 bond is testament to positive operating performance

DGAP-News: gamigo AG / Key word(s): Bond

04.07.2017 / 15:33
The issuer is solely responsible for the content of this announcement.


Corporate News

gamigo: Early repayment of 2013/2018 bond is testament to positive operating performance

Hamburg, 4th July 2017 - gamigo AG ("gamigo", bond SIN: A1TNJY) has repaid its 2013/2018 bond issued in 2013 early, as previously announced (see news dated 30 May 2017). The repayment was made on 3rd July 2017, at 101.50 percent of the nominal amount pursuant to the bond's terms. As of this date, interest for the completed quarter has also been paid on time.

Against the backdrop of the gamigo group's positive financial performance and the positive cash flow generated by it, gamigo AG and Unicredit Bank AG reached agreement on a loan including substantial lines of credit. A financing plan was developed together with Unicredit Bank which enables both early repayment of the bond and the funding of gamigo's growth strategy, including additional acquisitions. The agreement also considerably reduces interest payments to be made by gamigo AG.

Remco Westermann, CEO of gamigo AG, said: "The early repayment of our corporate bond, which had a relatively high coupon of 8.5 percent p.a., is testament to our strong operating performance in recent years, during which we steadily expanded our revenue and market position as Europes & America's leading gaming platform provider and positioned gamigo as a profitable, high-growth company. In the past twelve months, the pace of our growth has further accelerated as a result of the acquisition of Aeria Games, a former subsidiary of ProSiebenSat.1. Not all of our investors might have expected such a performance at the time we issued our bond."

gamigo AG now has alternative funding options at its disposal, which the company intends to utilize for further strategic growth. The significant revenue and earnings growth also allows gamigo to make additional acquisitions from its current cash flow in line with its buy and build strategy.

Über den gamigo-Konzern

Die gamigo group ist eines der führenden Gaming-Unternehmen in Europa und Nordamerika mit über 100 Millionen registrierten Nutzerkonten sowie über 200 Mitarbeitern in Hamburg, Berlin, Münster, Darmstadt (Deutschland), Chicago (USA) und Seoul (Korea). Zur Gruppe gehören neben der gamigo AG u.a. Aeria Games, Infernum, Intenium, adspree und GameSpree. Das Unternehmen ist als Publisher von Free-to-Play Mobile- und Online-Games tätig und bietet im Rahmen der gamigo-Plattformstrategie auch Lösungen für den Geschäftskundenbereich an. Über die gamigo-Plattform können Spiele-Publisher und -entwickler aus aller Welt ihre Produkte effizient und kostengünstig veröffentlichen und vermarkten. Zum Kernportfolio des Unternehmens gehören erfolgreiche Spieletitel wie Aura Kingdom, Desert Operations, Die Ratten, Dragon's Prophet, Echo of Soul, Fiesta Online, Goal One, Last Chaos, Shaiya und Twin Saga. Bereits im Jahr 2000 veröffentlichte gamigo das erste deutschsprachig lokalisierte MMOG. gamigo strebt organisches Wachstum sowie Wachstum durch Übernahmen an und hat seit 2013 über 15 Akquisitionen getätigt, darunter Spiele- und Technologieunternehmen sowie einzelne Spieleassets.

Pressekontakt
edicto GmbH
Axel Mühlhaus / Dr. Sönke Knop
Tel.: +49 -(0)69-905505-52
Mail: gamigo@edicto.de
www.gamigo.ag



04.07.2017 Dissemination of a Corporate News, transmitted by DGAP - a service of EQS Group AG.
The issuer is solely responsible for the content of this announcement.

The DGAP Distribution Services include Regulatory Announcements, Financial/Corporate News and Press Releases.
Archive at www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

Mountain Alliance: „Großer Digitalisierungsschub“

Furioses Börsendebüt für den Datenbankspezialisten Exasol. Einer der Profiteure: Die Münchner Beteiligungsgesellschaft Mountain Alliance AG (MA, ISIN DE000A12UK08), die auch nach einem Teilexit noch rund 2% an Exasol hält. Aktuell notiert die MA-Aktie rund 30 % unter dem NAV. Financial.de sprach mit MA-CEO Daniel Wild über die stärksten Digitalisierungstrends, die kritische Größe von 100 Mio. Euro Börsenwert, den neuen Investor und weitere Aktienkäufe.

GBC-Fokusbox

Aves One AG: Kursziel 13,60 €

Die Aves One AG ist auch in der Corona-Krise als Bestandshalter von langlebigen Logistik-Assets mit langfristigen Mietverträgen gut aufgestellt. Das Unternehmen hat als Guidance einen Umsatz und ein EBITDA mindestens auf Vorjahresniveau verkündet. Unseres Erachtens sollte dies auch ohne Zukäufe gut machbar sein, da die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erworbenen Assets bereits zu einer höheren Umsatzbasis führen sollten. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel in Höhe von 13,60 € ermittelt und vergeben ein KAUFEN-Rating.

News im Fokus

Vonovia SE: Vonovia veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht: Wohnungsunternehmen wird Vorreiter bei Erforschung effizienter Technologien (News mit Zusatzmaterial)

04. Juni 2020, 11:00

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: B-A-L Germany Vz. (von Sphene Capital GmbH): Buy B-A-L Germany Vz.

04. Juni 2020