Fyber N.V.

  • WKN: A2P1Q5
  • ISIN: NL0014433377
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 25.11.2020 | 07:05

Fyber N.V.: veröffentlicht Geschäftsbericht 9M 2020

DGAP-News: Fyber N.V. / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/Quartals-/Zwischenmitteilung
25.11.2020 / 07:05
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Fyber N.V. veröffentlicht Geschäftsbericht 9M 2020
94% Umsatzwachstum im Q3 2020 im Jahresvergleich, Haupttreiber Videowerbung
Ähnliches Umsatzwachstum für Q4 2020 prognostiziert

Highlights der ersten neun Monate 2020

- 94% Umsatzwachstum im Jahresvergleich im 3. Quartal 2020, 46% Umsatzwachstum in 9M 2020

- 600% Umsatzanstieg in programmatischer Videowerbung in 9M 2020

- Positives bereinigtes EBITDA in Q3 2020 und 9M 2020

- Prognose für 2020: Umsatz zwischen 185 Mio. EUR und 195 Mio. EUR, positives bereinigtes EBITDA

- Prognose für 2021: mehr als 250 Mio. EUR Umsatz


Berlin, 25. November 2020 - Fyber N.V. ("Fyber" oder das "Unternehmen", FSE:FBEN), ein führendes Unternehmen für mobile Werbetechnologie, veröffentlichte heute seine Finanzergebnisse für die ersten neun Monate 2020.

Die Gesamteinnahmen für die ersten neun Monate des Jahres 2020 stiegen um 46% auf 121 Mio. EUR (9M 2019: 83 Mio. EUR). Fybers programmatisches Geschäft verzeichnete im Jahresvergleich einen Umsatzanstieg um 70% auf 91 Mio. EUR (9M 2019: 53 Mio. EUR) und machte somit 75% des Gesamtumsatzes aus. Programmatische Videowerbung wuchs um mehr als 600% auf 35 Mio. EUR an und belief sich auf fast 30% aller Werbebudgets, die über die Fyber-Plattform verwaltet wurden. Fybers nicht-programmatisches Geschäft blieb stabil und trug mit einem Zuwachs von 8% im Vergleich zum Vorjahr zum Wachstumstrend bei.

Der Bruttogewinn belief sich in den ersten neun Monaten 2020 auf 16,2 Mio. EUR, ein Plus von 16% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Erholung der Marge im 3. Quartal 2020, gepaart mit kontinuierlichem Wachstum und dem strikten Kostenmanagement des Unternehmens, ermöglichten ein positives bereinigtes EBITDA von 1,8 Mio. EUR im 3. Quartal 2020.

Fyber übertraf die ursprünglichen Erwartungen trotz dem durch COVID-19 bedingten Rückgang der verfügbaren Markenwerbung im 2. Quartal 2020. Die vorherige Prognose wurde im Oktober auf einen erwarteten Umsatz von 185 bis 195 Mio. EUR angehoben, dies entspricht einem Wachstum von mindestens 55% im Jahresvergleich. Für 2021 prognostiziert das Unternehmen einen weiteren Anstieg von über 30% gegenüber dem Vorjahr, was zu Einnahmen von mehr als 250 Mio. EUR führen soll.

Die potenziellen Auswirkungen auf diese Prognose durch Apples neue Datenschutzrichtlinie, die im Betriebssystem iOS14 in 2021 in Kraft treten soll, bleiben unklar. Fyber investiert proaktiv in Brancheninitiativen und Technologien, wie der Entwicklung von Fybers "Contextual App Targeting"-Parametern und der Miterstellung des "SKAdNetwork"-Frameworks, um die Auswirkungen dieser Änderungen zu minimieren.

Ziv Elul, CEO von Fyber, kommentierte dies: "Die außergewöhnliche Performance unseres Video-Angebots wurde durch die enge Zusammenarbeit unserer Produkt-, R&D- und Vertriebsteams ermöglicht, die zahlreiche technologische Verbesserungen umsetzten und gleichzeitig wichtige Werbequellen integrierten und aufbauten. Unsere gemeinsamen Bemühungen bleiben auf den Bereich der Videowerbung fokussiert und wir erwarten einen weiteren Ausbau des Anteils der Videowerbung am Gesamtumsatz."

Der vollständige Zwischenbericht ist auf der Website von Fyber unter https://investors.fyber.com/reports-presentations abrufbar.

Kennzahlen

    Erste neun Monate   Gesamtjahr
In Mio. €    2020   2019    Veränderung ggü. VJ      2019   2020   Forecast    2021 Forecast  
Umsatzerlöse            120,7 82,7 46%   119,0 185-195 250+
EBITDA*   0,1 -3,3 k.A.   -2,7 positiv positiv

*Hinweis: Ungeprüftes bereinigtes EBITDA ohne einmalige Sondereffekte, kein gemäß IFRS ermittelter Wert.

###

Über Fyber
Fyber ist ein globales Technologieunternehmen, das eine Monetarisierungsplattform der nächsten Generation für App Publisher entwickelt. Fyber kombiniert proprietäre Technologien und Expertise in den Bereichen Mediation, automatisierten Handel mit digitaler Werbung und Videowerbung, um ganzheitliche Lösungen zu schaffen, die die Zukunft der App-Wirtschaft gestalten. Fyber hat sieben globale Niederlassungen in Berlin, Tel Aviv, San Francisco, New York, London, Seoul und Peking. Das Unternehmen ist im Prime Standard der Frankfurter Börse unter dem Symbol "FBEN" notiert. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie www.fyber.com.

Ansprechpartnerin für Investoren
Sabrina Kassmannhuber
ir@fyber.com
+49 30 609 855 555



25.11.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

11 Perlen im „GBC Fonds Champions 2021“

Im Rahmen der aktuellen Studie „GBC Fonds Champions 2021“ haben wir elf versteckte Fondsperlen mit dem Kriterium einer Mindestbewertung von 4 von 5 GBC-Falken ausgewählt. Auch tragen wir dem gesteigerten Investoreninteresse nach nachhaltigen Investments Rechnung und haben drei nachhaltige Fonds ausgewählt. Übrigens, die Fonds aus unserer letzten Ausgabe haben im Schnitt eine Performance von plus 31,8 % erreicht.

News im Fokus

Deutsche Wohnen SE: Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zum Mietendeckel / 'Keine Mieterin und kein Mieter der Deutsche Wohnen wird durch die Entscheidung die eigene Wohnung verlieren'

15. April 2021, 11:11

Aktueller Webcast

Nordex SE

Conference Call 11.05.2021 (Webcast)

11. Mai 2021

Aktuelle Research-Studie

ERWE Immobilien AG

Original-Research: ERWE Immobilien AG (von GSC Research GmbH): Halten

15. April 2021