GOVECS AG

  • WKN: A2NB12
  • ISIN: DE000A2NB122
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 31.08.2018 | 08:00

Führender E-Scooter-Pionier GOVECS plant Börsengang

DGAP-News: GOVECS AG / Schlagwort(e): Börsengang

31.08.2018 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


WEDER ZUR DIREKTEN NOCH INDIREKTEN VERBREITUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERGABE IN DIE BZW. INNERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, AUSTRALIEN, KANADA ODER JAPAN ODER ANDEREN LÄNDERN, IN DENEN DIE VERBREITUNG DIESER MITTEILUNG RECHTSWIDRIG IST.


Führender E-Scooter-Pionier GOVECS plant Börsengang

  • Führender Hersteller von Elektrorollern strebt im Herbst 2018 die Notierung im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse an
  • Verwendung der Emissionserlöse zur Fortsetzung des dynamischen Wachstums im rasant wachsenden E-Scooter-Markt
  • E-Scooter sind wesentlicher Bestandteil künftiger Mobilitätslösungen

München, 31. August 2018 - Die GOVECS AG ("GOVECS", "das Unternehmen"), führender Hersteller von Elektrorollern in Europa, plant im Herbst 2018 einen Börsengang im regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse. Mit den Erlösen plant das Unternehmen insbesondere seine Produktion, Produktpalette und Vertriebsstrukturen auszubauen, um die ausgezeichneten Wachstumschancen in den Business-to-Business (B2B)-Zielmärkten, der E-Scooter-Sharing- sowie der Lieferindustrie, optimal zu nutzen. Darüber hinaus beabsichtigt GOVECS sich deutlich stärker im Privatkundengeschäft (B2C) zu positionieren.

GOVECS trägt mit seinen hochwertigen E-Scootern zu einer deutlich besseren und umweltfreundlicheren Mobilität bei. Die zunehmende Urbanisierung, strengere CO2-Normen, das erhöhte Umweltbewusstsein der Konsumenten und der E-Mobility-Trend beflügeln das Wachstum des noch jungen E-Scooter-Marktes in Europa. Experten erwarten für den europäischen Markt jährliche Wachstumsraten von über 25 Prozent bis zum Jahr 2026. Die Nachfrage nach dieser neuen Form der Mobilität ist besonders in den letzten Monaten sehr stark gewachsen. Alleine im ersten Quartal 2018 sind dem Fachmagazin Visordown zufolge die Registrierungen von E-Rollern in Europa um 51 Prozent gestiegen. Insbesondere E-Scooter-Sharing-Anbieter bauen ihre Präsenz und ihre Flotten stetig aus.

Insgesamt sorgen schon heute mehr als 10.000 GOVECS-Elektroroller für bessere Luft und weniger Staus sowie weniger Lärm in den Städten. Das Unternehmen ist ein Pionier der Branche und verfügt bereits heute über eine herausragende Marktstellung: Drei der vier größten E-Scooter-Sharing-Anbieter in Europa nutzen GOVECS-E-Scooter in ihrer Flotte. GOVECS ist mit einem Marktanteil von 40 Prozent (global) bzw. 60 Prozent (Europa) klarer Marktführer in diesem Bereich und plant seinen Expansionskurs künftig fortzusetzen.

"Elektroroller sind ein wesentlicher Bestandteil künftiger Mobilitätslösungen in unseren Metropolen. Die Entwicklung des E-Scooter-Marktes in Europa steht dabei erst am Anfang und eröffnet großartige Chancen für GOVECS. Wir wollen unseren Vorsprung als führender europäischer Hersteller ausbauen. Der Börsengang hilft uns, das geplante Wachstum zu beschleunigen und dabei mit unserem skalierbaren Geschäft in eine neue Größenordnung aufzusteigen", sagt Thomas Grübel, CEO und Mitgründer von GOVECS.

GOVECS hat im Jahr 2017 seinen Umsatz auf ca. 15 Mio. Euro mehr als verdoppelt. Auf Basis der aktuellen Geschäftsentwicklung und des starken Auftragsbuchs rechnet das Unternehmen für das laufende Geschäftsjahr 2018 mit einem Umsatzwachstum auf 24 bis 28 Mio. Euro.

GOVECS produziert in einem eigenen Werk in Breslau, Polen, mit einer aktuellen Produktionskapazität von bis zu 15.000 Elektrorollern im Jahr. Der E-Scooter-Hersteller deckt die wesentlichen Stufen der Wertschöpfungskette ab - von der Produktentwicklung über die Systemintegration bis hin zum direkten Vertrieb und den Aftermarket-Services. GOVECS hat sich über die letzten Jahre umfassende Kompetenzen in den Bereichen Technologie, Engineering und Design von E-Scootern angeeignet. Diesbezüglich hebt sich das Unternehmen als Technologieführer von einer Vielzahl der Wettbewerber ab, die komplette Elektroroller von chinesischen Herstellern importieren und unter der eigenen Marke in Europa verkaufen.


Zielmärkte mit ausgezeichneten Wachstumsperspektiven für E-Scooter

Thomas Grübel erläutert: "Mit unserem Angebot an hochwertigen "Made in Europe"-Elektrorollern haben wir uns im Markt als Premiumanbieter mit höchsten Qualitätsstandards positioniert. Wir haben bereits drei verschiedene E-Scooter-Modelle entwickelt, welche die hohen Ansprüche unserer Kunden erfüllen und planen das Produktportfolio kontinuierlich auszubauen."

Aktuell liegt der Schwerpunkt des Geschäfts von GOVECS auf dem Verkauf von E-Scootern an Sharing-Anbieter. Um wirtschaftlich effizient zu arbeiten, setzen Sharing-Anbieter beim Ausbau ihrer Flotten verstärkt auf Elektroroller aus dem Premiumsegment, da sich diese durch eine hohe Belastbarkeit, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit auszeichnen und sie zudem die Reichweitenanforderungen der Anbieter erfüllen. GOVECS profitiert von den anspruchsvollen Kundenanforderungen in seinem Geschäftsbereich "B2S" ("Business-to-Sharing"). Zum aktuellen Kundenportfolio zählen nahezu alle großen europäischen Betreiber von Sharing-Modellen, wie u.a. Cityscoot in Frankreich, eCooltra in Spanien und Portugal, emmy in Deutschland und Felyx in den Niederlanden.

Der zweite Geschäftsbereich umfasst den Verkauf und die Vermietung von Elektrorollern an Essens- und Lebensmittellieferdienste wie u.a. Delivery Hero, Deliveroo oder Takeaway.com und die ständig wachsende Zahl von Restaurants, die einen eigenen Lieferservice anbieten, wie Pizza Hut, Domino's Pizza oder Burger King. Da der Essenslieferdienstmarkt aufgrund der stark zunehmenden Bestellvolumina über Online-Marktplätze rasant wächst, hat GOVECS in diesem "B2D"-Geschäftsbereich ("Business-to-Delivery") ebenfalls attraktive Wachstumsperspektiven. Daneben bieten weitere Endmärkte, wie Post- und Paketdienste oder Lieferdienste im Bereich Consumer Goods, erhebliches Potenzial für das E-Scooter-Geschäft von GOVECS.

Im dritten und jüngsten Geschäftsfeld, "B2C" ("Business-to-Consumer"), positioniert sich GOVECS im wachstumsstarken Endkundenmarkt. Dieser wird neben den genannten Megatrends vor allem auch auf der emotionalen Lifestyle-Ebene angesprochen. Die "Schwalbe" - ein Premiumprodukt als Neuauflage des alten DDR-Kultklassikers - ist derzeit das prominente Vorzeigeprodukt. Zudem hat GOVECS im Juni 2018 die Vermögenswerte der etablierten Marke ELMOTO übernommen und damit sein Produktportfolio für Privatkunden bereits ergänzt. Diese Strategie soll im Jahr 2019 mit der Einführung von Elektrorollern der Marke Elly, einem Einsteigermodell im mittleren Preissegment, fortgesetzt werden. Die GOVECS-Roller werden über die eigene Handelsplattform HappyScooter direkt online an den Endkunden vertrieben. Zudem plant das Unternehmen künftig neben den bestehenden HappyScooter-Stores in Berlin und Stuttgart weitere Touchpoints in Deutschland und anderen Metropolen Europas zu eröffnen.


Börsengang dient der Wachstumsfinanzierung

GOVECS wurde im Jahr 2009 gegründet und im August 2018 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Größte Aktionäre des Unternehmens sind das Family Office Dquadrat Equity Partner sowie das Management von GOVECS.

Das Unternehmen plant noch im Herbst dieses Jahres die Erstnotierung der Aktien am regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse. Das öffentliche Angebot soll im Wesentlichen aus neuen Aktien einer Kapitalerhöhung bestehen. GOVECS plant die Erlöse aus dem Börsengang insbesondere in den Ausbau der Produktionskapazitäten in Polen zu investieren. Zudem wird GOVECS das vorhandene Produkt- und Serviceportfolio kontinuierlich ausweiten. Des Weiteren sollen strategische Initiativen in den Geschäftsbereichen "Business-to-Delivery" (B2D) sowie "Business-to-Customer" (B2C) zum weiteren Ausbau dieses Geschäfts gefördert werden.

Im Rahmen des geplanten Börsengangs fungieren das Bankhaus Lampe und die COMMERZBANK als "Joint Global Coordinators" und "Joint Bookrunners".


Über GOVECS:

Die GOVECS Group ist der führende Hersteller von Elektrorollern in Europa und entwickelt zukunftsweisende Lösungen für die urbane Mobilität. Der Erfolg des Unternehmens basiert auf hochwertigen "Made in Europe"-Produkten für internationale Sharing-Plattformen und auf maßgeschneiderten Konzepten für die schnell wachsende Delivery-Branche. Über die eigene Handelsplattform HappyScooter vertreibt GOVECS Elektroroller und Zubehör im wachstumsstarken Privatkundensegment. Das GOVECS Produktportfolio umfasst derzeit E-Scooter der Marken Schwalbe, ELMOTO, GO! S und GO! T.

www.govecs.com


Pressekontakt:

Kirchhoff Consult AG, Nicole Schüttforth, nicole.schuettforth@kirchhoff.de, +49 40 60 91 86 64

GOVECS AG, Daniele Cesca, dcesca@govecs.com, +49 89 411 09 77 15

 


Disclaimer:

Diese Veröffentlichung ist weder mittelbar noch unmittelbar zur Weitergabe oder Verbreitung in die Vereinigten Staaten von Amerika oder innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika (einschließlich deren Territorien und Besitzungen eines Bundesstaates oder des District of Columbia) bestimmt und darf nicht an "U.S. persons" (wie in Regulation S des U.S. Securities Act of 1933 in der jeweils geltenden Fassung ("Securities Act") definiert) oder an Publikationen mit einer allgemeinen Verbreitung in den Vereinigten Staaten von Amerika verteilt oder weitergeleitet werden. Diese Veröffentlichung ist kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika. Wertpapiere der GOVECS AG (die "Gesellschaft") sind nicht und werden nicht nach den Vorschriften des Securities Act registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur mit vorheriger Registrierung nach den Vorschriften des Securities Act in derzeit gültiger Fassung oder ohne vorherige Registrierung nur auf Grund einer Ausnahmeregelung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die Gesellschaft beabsichtigt nicht, das Angebot von Aktien vollständig oder teilweise in den Vereinigten Staaten von Amerika zu registrieren oder ein öffentliches Angebot in den Vereinigten Staaten von Amerika durchzuführen.

Diese Mitteilung erfolgt ausschließlich zu Informationszwecken und stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf oder Zeichnung von Wertpapieren der Gesellschaft dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Gesellschaft außerhalb der Bundesrepublik Deutschland ("Deutschland") und des Großherzogtums Luxemburg ("Luxemburg") findet nicht statt und ist auch nicht vorgesehen. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg wird ausschließlich durch und auf Basis eines zu veröffentlichenden Wertpapierprospektes, der nach der Billigung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), in den Geschäftsräumen der Gesellschaft, sowie im Internet auf der Website der Gesellschaft (www.govecs.com) kostenfrei erhältlich sein wird, erfolgen. Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Gesellschaft sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospektes erfolgen.

In Mitgliedstaaten des Europäischen Wirtschaftsraums ("EWR") außer der Bundesrepublik Deutschland ("Deutschland") und des Großherzogtums Luxemburg ("Luxemburg") sind diese Informationen ausschließlich für Personen bestimmt und richten sich ausschließlich an Personen, die "qualifizierte Anleger" im Sinne von Artikel 2(1)(e) der Prospektrichtlinie (Richtlinie 2003/71/EG und aller Änderungen dazu, einschließlich Richtlinie 2010/73/EU, soweit diese in dem jeweiligen EWR-Mitgliedstaat umgesetzt worden sind) und aller maßgeblichen Umsetzungsmaßnahmen in dem jeweiligen EWR-Mitgliedstaat ("qualifizierte Anleger") sind. Im Vereinigten Königreich dürfen diese Informationen nur weitergegeben werden und richten sich nur an (i) professionelle Anleger im Sinne des Artikel 19(5) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 in der jeweils gültigen Fassung (die "Verfügung"), oder (ii) vermögende Gesellschaften (high net worth companies), die unter Artikel 49(2)(a) bis (d) der Verfügung fallen (jede dieser Personen nachfolgend eine "Relevante Person"). Die Wertpapiere sind ausschließlich für Relevante Personen erhältlich, und jede Einladung zur Zeichnung, zum Kauf oder anderweitigem Erwerb solcher Wertpapiere bzw. jedes Angebot hierfür oder jede Vereinbarung hierzu wird nur mit Relevanten Personen eingegangen. Jede Person, die keine Relevante Person ist, sollte nicht aufgrund dieser Bekanntmachung handeln oder sich auf diese Bekanntmachung oder ihren Inhalt verlassen.

Hierin enthaltene Aussagen könnten sogenannte "zukunftsgerichtete Aussagen" darstellen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind durch Wörter wie "könnte", "wird", "sollte", "plant", "erwartet", "sieht voraus", "schätzt", "glaubt", "beabsichtigt", "hat vor", "zielen" oder deren negativer Form oder entsprechenden Abwandlungen und vergleichbaren Begriffen erkennbar. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Erwartungen und beinhalten einer Reihe bekannter und unbekannter Risiken, Unsicherheiten sowie andere Faktoren, durch welche die tatsächlichen Ergebnisse, Auslastungsgrade, Entwicklungen und Erfolge der Gruppe oder des Industriezweigs in dem sie tätig ist, grundlegend anders ausfallen können als hier enthalten oder impliziert. Es sollte kein unangemessenes Vertrauen in zukunftsgerichtete Aussagen gesetzt werden. Die Gruppe wird die hier veröffentlichen zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen nicht aktualisieren oder überprüfen.



31.08.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

Interview im Fokus

„Schnelleres Wachstum mit Wasserstoff“

Mit dem Einstieg in die Wasserstoff-Technologie erschließt sich SFC Energy ein besonders dynamisches Segment. „Mittelfristig ist das Marktvolumen für Wasserstoff-Brennstoffzellen noch größer als im Direkt-Methanol-Bereich. Zivile Massenanwendungen könnten sich dabei zu einem echten Wachstumsbooster entwickeln“, ist CEO Dr. Peter Podesser überzeugt. Im Financial.de-Interview spricht der SFC-Vorstandschef u. a. über die aktuelle Euphorie für Brennstoffzellen-Aktien, die geplante Kapitalmaßnahme und das mittelfristige Umsatzziel von 100 Mio. Euro.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

News im Fokus

Linde Signs Long-Term Agreement with ExxonMobil to Supply Integrated Manufacturing Complex in Singapore

25. Juni 2019, 13:00

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

The BMO Capital Markets 2019 Prescriptions for Success Healthcare Conference

25. Juni 2019

Aktuelle Research-Studie

euromicron AG

Original-Research: euromicron AG (von GBC AG): Buy

26. Juni 2019