Francotyp-Postalia Holding AG

  • WKN: FPH900
  • ISIN: DE000FPH9000
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 14.10.2020 | 15:11

Francotyp-Postalia Holding AG: Hauptversammlung von FP wird am 10. November 2020 virtuell stattfinden

DGAP-News: Francotyp-Postalia Holding AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung
14.10.2020 / 15:11
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

P R E S S E M I T T E I L U N G


Hauptversammlung von FP wird am 10. November 2020 virtuell stattfinden

- Einladung für den 10. November 2020, 12 Uhr

- Sicherheit und Gesundheit aller Mitarbeiter und Aktionäre steht im Fokus


Berlin, 14. Oktober 2020 - Die ordentliche Hauptversammlung der Francotyp-Postalia Holding AG (FP, ISIN: DE000FPH9000), Experte für sicheres Mail-Business und sichere digitale Kommunikationsprozesse, wird als virtuelle Hauptversammlung ohne physische Präsenz der Aktionäre oder ihrer Bevollmächtigten am Dienstag, den 10. November 2020 um 12:00 Uhr stattfinden.

Die Einberufung als virtuelle Hauptversammlung erfolgt auf Grundlage des Gesetzes zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht vom 27. März 2020, denn angesichts aktuell wieder steigender Infektionszahlen stehen auch weiterhin die Sicherheit und Gesundheit aller Mitarbeiter und Aktionäre an erster Stelle.

Eine Lösung über die Größe des Aufsichtsrats und seine Zusammensetzung wurde zwischen der Gesellschaft und der Großaktionärin, der Obotritia Capital KGaA, die ausweislich der letzten Stimmrechtsmitteilung 28,01% der Anteile hält, erreicht.

Die Hauptversammlung wird für die angemeldeten Aktionäre bzw. ihre Bevollmächtigten live in Bild und Ton in einem geschützten HV-Portal auf der Internetseite der Gesellschaft unter https://www.fp-francotyp.com/hauptversammlung übertragen. Die Stimmrechtsausübung der Aktionäre erfolgt entweder über das zugangsgeschützte HV-Portal, das auch am Tag der Hauptversammlung zur Verfügung steht, oder bis zum Vortag der HV (einschließlich) postalisch, per Telefax oder per E-Mail.

Für weitere Informationen zur Veranstaltung wird auf die Einladung der Gesellschaft zur Hauptversammlung verwiesen, die voraussichtlich am 14. Oktober 2020 auf der Internetseite unter https://www.fp-francotyp.com/hauptversammlung und im Bundesanzeiger veröffentlicht wird.

Für Investor Relations Presseanfragen wenden Sie sich bitte an:
Maik Laske
Head of Treasury / M&A / Investor Relations
Tel.: +49 (0)30 220 660 296
E-Mail: m.laske@francotyp.com

Für alle anderen Anfragen:
Karl R. Thiel, Leitung Corporate/Brand-PR
Tel.: +49 (0)30 220 660 123
E-Mail: kr.thiel@francotyp.com

Über Francotyp-Postalia:
Der international agierende börsennotierte FP-Konzern mit Hauptsitz in Berlin ist Experte für sicheres Mail-Business und sichere digitale Kommunikationsprozesse. Als Marktführer in Deutschland und Österreich bietet der FP-Konzern mit den Produktbereichen "Software", Mail Services" und "Frankieren/Kuvertieren", sowohl digitale Lösungen als auch Produkte und Dienstleistungen zur Konsolidierung von Geschäftspost und effizienten Postverarbeitung für Unternehmen und Behörden. Der Konzern erzielte 2019 einen Umsatz von rund 210 Mio. Euro. Francotyp-Postalia ist in zehn Ländern mit eigenen Tochtergesellschaften und über ein eigenes Händlernetz in 40 weiteren Ländern vertreten. Aus ihrer fast 100jährigen Unternehmensgeschichte heraus verfügt FP über eine einzigartige DNA in den Bereichen Aktorik, Sensorik, Kryptografie und Konnektivität. Bei Frankiersystemen hat FP einen weltweiten Marktanteil von mehr als zwölf Prozent.



14.10.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

International School Augsburg (ISA): Investment in den Rohstoff Bildung

Die in Gersthofen bei Augsburg ansässige International School Augsburg (ISA) plant als erste internationale Schule in Deutschland den Gang an die Börse und macht damit erstmals das Thema „Bildung“ unter ESG-Kriterien investierbar. Die ISA, an der derzeit rund 330 Schüler eingeschrieben sind, ist als internationale Schule Teil eines globalen Schulnetzwerkes, welches das in Deutschland anerkannte IB-Diploma als Hochschulzugangsberechtigung anbietet. Im Rahmen des geplanten Campus-Neubaus sollen die Kapazitäten erweitert und damit die hohe Nachfrage nach privaten Bildungsleistungen in Deutschland und in der Region erfüllt werden. GBC-Analyst Cosmin Filker hat mit dem ISA-Vorstand Marcus Wagner gesprochen.

News im Fokus

Linde Recognized by Bloomberg as a Leader in Gender Equality

04. März 2021, 11:59

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

H.C. Wainwright Global Life Sciences Conference at 7:00 am ET

09. März 2021

Aktuelle Research-Studie

Media and Games Invest plc

Original-Research: Media and Games Invest plc (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

04. März 2021