Francotyp-Postalia Holding AG

  • WKN: FPH900
  • ISIN: DE000FPH9000
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 16.06.2021 | 15:43

Francotyp-Postalia Holding AG: FP Hauptversammlung mit Ausblick auf die begonnene Transformation

DGAP-News: Francotyp-Postalia Holding AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung
16.06.2021 / 15:43
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

P R E S S E M I T T E I L U N G


FP Hauptversammlung mit Ausblick auf die begonnene Transformation

Berlin, 16. Juni 2021 - Die Francotyp-Postalia Holding AG (ISIN DE000FPH9000) hat heute die virtuelle Hauptversammlung durchgeführt. Die Beteiligung an der ordentlichen Hauptversammlung über das Geschäftsjahr 2020, die aufgrund der Corona-Pandemie erneut virtuell stattfand, betrug 48,9 % des Grundkapitals.

CEO Carsten Lind sagte auf der Hauptversammlung: "Wir haben in den vergangenen Monaten intensiv an der Umsetzung unseres Transformationsprogramms FUTURE@FP gearbeitet und erste Erfolge erzielt. Mit diesem Programm werden wir FP zu einem profitablen, internationalen Technologiekonzern mit marktführenden Frankiermaschinen und innovativen Softwarelösungen weiterentwickeln."

In seiner Rede bestätigte Lind die Guidance für das laufende Geschäftsjahr 2021, welches im Zeichen der Transformation des FP-Konzerns steht. So erwartet der Vorstand für das Gesamtjahr einen Umsatz zwischen 185 bis 196 Mio. Euro sowie ein EBITDA von 6 bis 12 Mio. Euro (EBITDA-Marge von 3 bis 6 %). Mit dem Transformationsprogramm schafft der Vorstand die Voraussetzungen, um FP erfolgreich für die Zukunft auszurichten.

Die Hauptversammlung genehmigte mit Mehrheiten von überwiegend mehr als 90 % der Stimmen die Beschlussvorschläge der Verwaltung. Auch die Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands für das Geschäftsjahr 2020 - mit Ausnahme des früheren CEO - wurde mehrheitlich angenommen. Die früheren und aktuellen Mitglieder des Aufsichtsrats wurden für das Geschäftsjahr 2020 ebenso entlastet.

Mit Beendigung der Hauptversammlung endete die Amtszeit aller Aufsichtsratsmitglieder, sodass eine Neuwahl erforderlich war. Die bisherigen Aufsichtsräte Dr. Alexander Granderath, Lars Wittan und Klaus Röhrig wurden für vier weitere Jahre gewählt, also bis zum Ablauf der Hauptversammlung, die über die Entlastung des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2024 entscheidet.

Zudem hat die Hauptversammlung mit großer Mehrheit den Beschluss über das Vergütungssystem für die Mitglieder des Vorstands angenommen. Das Vergütungssystem wurde zuvor vom Aufsichtsrat mit Unterstützung unabhängiger Berater unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorgaben sowie den Empfehlungen und Anregungen des Deutschen Corporate Governance Kodex erarbeitet. Ebenso hat die Hauptversammlung mit großer Mehrheit die Vergütung und das Vergütungssystem für die Mitglieder des Aufsichtsrats gebilligt.

Informationen zur Hauptversammlung inklusive der vollständigen Abstimmungsergebnisse sind verfügbar unter www.fp-francotyp.com/hv2021_de und in englischer Sprache unter www.fp-francotyp.com/hv2021_en.

Für Investor Relations Presseanfragen wenden Sie sich bitte an:
Anna Lehmann

Tel.: +49 (0)30 220 660 410
E-Mail: a.lehmann@francotyp.com
 

Über Francotyp-Postalia:
Der international agierende börsennotierte FP-Konzern mit Hauptsitz in Berlin ist Experte für Lösungen, die das Büro- und Arbeitsleben einfacher und effizienter machen. Das Unternehmen hat vier Geschäftsbereiche: Frankieren & Office Solutions, Mail Services, Software & Business Process Automation sowie IoT. Als Marktführer in Deutschland und Österreich sowie weltweit drittgrößter Anbieter von Frankiersystemen ist der Konzern mit seiner fast 100jährigen Unternehmensgeschichte eine feste Größe. Das Unternehmen ist in zehn Ländern mit eigenen Tochtergesellschaften und über ein Händlernetz in 40 weiteren Ländern vertreten. Im Bereich Mail Services bietet FP die Konsolidierung von Geschäftspost und zählt zu den führenden Anbietern in Deutschland. Im Geschäftsbereich Software und BPA optimiert FP die Geschäftsprozesse der Kunden und bietet Lösungen wie etwa elektronische Signaturlösungen, Hybrid Mail, Input-Output-Management für physische und digitale Dokumente bis hin zur datengesteuerten Automatisierung von komplexen Geschäftsprozessen. Im Zukunftsbereich des Internet of Things (IoT) entwickelt das Unternehmen Plattform- und Software-as-a-Service-Lösungen, um Daten nicht nur zu erfassen und zu übertragen, sondern diese für die Kunden auch aufzubereiten und nutzbar zu machen. Der Konzern erzielte 2020 einen Umsatz von rund 196 Mio. Euro.




Kontakt:
Francotyp-Postalia Holding AG

Anna Lehmann

Telefon: +49 (0)30 220 660 410
Telefax: +49 (0)30 220 660 425
E-Mail: ir@francotyp.com


16.06.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Cryptology Asset Group PLC: 120 % Kurspotenzial

GBC Research hat mit der Coverage der Cryptology Asset Group PLC (ISIN: MT0001770107) begonnen. Die Bewertung der führenden europäischen Investmentgesellschaft für Krypto-Assets und Blockchain-Unternehmen erfolgte mittels der Berechnung des Net Asset Value (NAV). Unter Berücksichtigung aller Beteiligungen ergibt sich zum 05. Juli 2021 eine GBC-Fair-NAV-Bewertung in Höhe von 1,04 Mrd. EUR. Daraus ergibt sich ein NAV je Cryptology-Aktie von 358,43 EUR. Daher empfiehlt GBC Research die Cryptology-Aktie zum Kauf und sieht ein Kurspotenzial von über 120 %.

News im Fokus

HeidelbergCement AG: Ad-hoc: HeidelbergCement beschließt Aktienrückkaufprogramm mit einem Gesamtvolumen von bis zu 1 Milliarde Euro

28. Juli 2021, 16:39

Aktueller Webcast

HENSOLDT AG

H1 2021 Analyst Call

04. August 2021

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

28. Juli 2021