ISRA VISION AG

  • WKN: 548810
  • ISIN: DE0005488100
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 21.12.2020 | 15:45

Fokus auf Machine Vision weiter gestärkt - Atlas Copco schließt Übernahme von Perceptron ab

DGAP-News: ISRA VISION AG / Schlagwort(e): Sonstiges
21.12.2020 / 15:45
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Fokus auf Machine Vision weiter gestärkt - Atlas Copco schließt Übernahme von Perceptron ab

Darmstadt, 21. Dezember 2020 - ISRA VISION, eines der globalen Top-Unternehmen für industrielle Bildverarbeitung (Machine Vision), weltweit einer der führenden Anbieter für Oberflächeninspektion und für 3D Machine Vision Anwendungen - wurde durch eine im Februar 2020 bekanntgegebene strategische Partnerschaft Teil des Geschäftsbereichs Machine Vision Solutions von Atlas Copco. Atlas Copco hat seitdem den Fokus auf Machine Vision durch die im September 2020 angekündigte Übernahme von Perceptron verstärkt.

Perceptron ist ein führender Anbieter von Lösungen für die automatisierte Messtechnik mit Hauptsitz in Plymouth, Michigan, USA.

Durch die Übernahme von Perceptron durch Atlas copco entsteht zusammen mit ISRA VISION ein gut positionierter und führender Anbieter für 3D Machine Vision Produkte und roboterbasierte Industrieautomation.

"Der neue Geschäftsbereich Machine Vision Solutions bietet Kunden in aller Welt ein umfassendes Portfolio von ISRA VISION- und Perceptron-Produkten für die Automatisierung von Schlüsselapplikationen in verschiedenen Branchen", sagt Enis Ersü, CEO und Gründer von ISRA VISION. Die Produktportfolios werden sich gegenseitig ergänzen, und die Kunden erhalten eine verstärkte Unterstützung beim Übergang zu intelligenter Fertigung und flexibler Automatisierung.

Nach dem Closing wird Perceptron eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von Atlas Copco und ist ein weiterer Schritt zum Ausbau des Bereichs Machine Vision Solutions innerhalb des Geschäftsbereichs Industrial Technique.



Unternehmensprofil
Die ISRA VISION AG ist samt Tochtergesellschaften weltweit führend in der Oberflächeninspektion von Bahnmaterialien. Zudem zählt sie zu einem der global führenden Anbieter für Bildverarbeitungsprogramme (Machine Vision) mit Spezialisierung im Bereich 3D Machine Vision, insbesondere für das "3D Robotersehen".

Kernkompetenz des Unternehmens ist die ISRA-BrainWARE(R), eine innovative Software für intelligente Machine-Vision-Systeme. Hier sind das wissenschaftliche Know-How aus Optik, Beleuchtungstechnik, Vermessungstechnik, Physik, Bildverarbeitungs- und Klassifikationsalgorithmen sowie ein komplexes Systemdesign zusammengefasst. Machine Vision ist eine Schlüsseltechnologie der Sehenden Systeme, die das menschliche Auge imitiert. Die heutigen ISRA-Anwendungen fokussieren sich vor allem auf die Automatisierung der Produktion und Qualitätssicherung von Waren und Produkten, die in große, zukunftsträchtige Märkte wie Energie, Healthcare, Nahrung, Mobilität und Information geliefert werden. Zu den Kunden gehören hauptsächlich namhafte Global Player der jeweiligen Branche. Mit mehr als 25 Standorten weltweit ist ISRA überall nah am Kunden und sichert einen optimalen Service und Support.

Weitere Informationen finden Sie unter www.isravision.com.


Weitere Informationen

ISRA VISION AG
Industriestraße 14
64297 Darmstadt
Germany
Tel.: +49 (0) 6151 948 - 0
Fax: +49 (0) 6151 948 - 140
Internet: www.isravision.com


Investor Relations

E-Mail: investor@isravision.com

Melanie Böttcher
Tel.: +49 (0) 6151 948 - 209

Susanne Becht
Tel.: +49 (0) 6151 948 - 212



21.12.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

International School Augsburg (ISA): Investment in den Rohstoff Bildung

Die in Gersthofen bei Augsburg ansässige International School Augsburg (ISA) plant als erste internationale Schule in Deutschland den Gang an die Börse und macht damit erstmals das Thema „Bildung“ unter ESG-Kriterien investierbar. Die ISA, an der derzeit rund 330 Schüler eingeschrieben sind, ist als internationale Schule Teil eines globalen Schulnetzwerkes, welches das in Deutschland anerkannte IB-Diploma als Hochschulzugangsberechtigung anbietet. Im Rahmen des geplanten Campus-Neubaus sollen die Kapazitäten erweitert und damit die hohe Nachfrage nach privaten Bildungsleistungen in Deutschland und in der Region erfüllt werden. GBC-Analyst Cosmin Filker hat mit dem ISA-Vorstand Marcus Wagner gesprochen.

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

H.C. Wainwright Global Life Sciences Conference at 7:00 am ET

09. März 2021

Aktuelle Research-Studie

Media and Games Invest plc

Original-Research: Media and Games Invest plc (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

05. März 2021