First Sensor AG

  • WKN: 720190
  • ISIN: DE0007201907
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 01.03.2019 | 12:58

First Sensor startet Serienproduktion für Smart Home Kamera

DGAP-News: First Sensor AG / Schlagwort(e): Sonstiges

01.03.2019 / 12:58
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


First Sensor startet Serienproduktion für Smart Home Kamera


Die First Sensor AG, Entwickler und Hersteller von Standardprodukten und kundenspezifischen Sensorlösungen, hat mit der Serienproduktion einer kundenspezifischen Kameralösung für einen führenden Hersteller von Elektrogeräten begonnen. Verbaut wird die digitale Megapixelkamera in vernetzten Geräten für Smart Home Anwendungen. Experten zufolge soll dieser Markt von 31,4 Milliarden US-Dollar in 2018 auf 53,45 Milliarden US-Dollar in 2022 anwachsen.

Die Liefervereinbarung gilt zunächst bis 2024, bereits im Jahr 2019 soll ein Millionenumsatz erreicht werden. Die Entwicklung der Kameralösung startete 2017 bei der First Sensor Mobility GmbH in Dresden, die auch die Produktion übernimmt. "Als Experte für Photonic- und Pressure-Sensorik ist es unser Ziel, unser Technologie- und Produkt-Knowhow für die Zielmärkte Industrial, Medical und Mobility gleichermaßen zu nutzen. Auf Basis dieser Plattformstrategie können wir nun gemeinsam mit unserem neuen Schlüsselkunden unser Kamera-Knowhow aus Automotive-Anwendungen in den Zielmarkt Industrial überführen und unser Kamerageschäft auch hier ausbauen", sagt Dr. Dirk Rothweiler, Vorstandsvorsitzender der First Sensor AG. Ausschlaggebend für die Beauftragung war die im Automotive-Bereich umfassend bei harten Umgebungsbedingungen erprobte Kompatibilität der Kameras mit dem Einsatz bei sehr hohen Temperaturen sowie die Möglichkeit, eine kundenspezifische Lösung zu erhalten.

"Nach viel Entwicklungsarbeit in den letzten beiden Jahren starten wir in den Jahren 2019 und 2020 die Serienproduktion für unterschiedliche Kunden. Zudem laufen weitere Bemusterungen mit unseren Kameras der ,Blue Next'-Generation", so CEO Dr. Dirk Rothweiler weiter, der erwartet, die Kameraumsätze bereits im laufenden Geschäftsjahr signifikant erhöhen zu können. Ausgestattet mit einer großen Auswahl an digitalen Schnittstellen lassen sich die Kameras der "Blue Next"-Generation flexibel in vernetzte Systeme integrieren und eignen sich für vielfältige Anwendungen. Als wichtiger Baustein des teil- und vollautonomen Fahrens behalten sie im Zusammenspiel mit LiDAR-Systemen und Radarsensoren das Umfeld eines Fahrzeugs im Blick und tragen zu mehr Sicherheit und Komfort bei. Um die Fusion der Sensordaten voranzutreiben, hat die First Sensor Mobility GmbH zudem eine skalierbare Embedded Electronic Control Unit (ECU) entwickelt. Auf ihr sind bereits Software-Applikationen wie Area View, Rückspiegelersatz und Objekterkennung implementiert, die Kunden durch eigene Anwendungen erweitern können.

Über die First Sensor AG
Im Wachstumsmarkt Sensorik entwickelt und produziert First Sensor Standardprodukte und kundenspezifische Lösungen für die stetig zunehmende Zahl von Anwendungen in den Zielmärkten Industrial, Medical und Mobility. Basierend auf bewährten Technologieplattformen entstehen Produkte vom Chip bis zum komplexen Sensorsystem. Trends wie Industrie 4.0, autonomes Fahren oder die Miniaturisierung der Medizintechnik werden das Wachstum zukünftig überproportional beflügeln. First Sensor wurde 1991 in Berlin gegründet und ist seit 1999 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert [Prime Standard Ι WKN: 720190 Ι ISIN: DE0007201907 Ι SIS]. Weitere Informationen: www.first-sensor.com.

Disclaimer
Aussagen in diesem Bericht, die sich auf die zukünftige Entwicklung beziehen, basieren auf unserer sorgfältigen Einschätzung zukünftiger Ereignisse. Die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens können von den geplanten Ergebnissen erheblich abweichen, da sie von einer Vielzahl von Markt- und Wirtschaftsfaktoren abhängen, die sich teilweise dem Einfluss des Unternehmens entziehen.

Druckfähiges Bildmaterial
http://www.first-sensor.com/de/unternehmen/presse/bildarchiv
Die Bildrechte hält die First Sensor AG. Bei Verwendung bitten wir Sie um einen Hinweis darauf. Sollten Sie weiteres Material benötigen, kontaktieren Sie uns gerne.



01.03.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften, 15.07.2020

Fachkonferenz Consumer / Leisure, 16.07.2020

Die Konferenzen finden aufgrund der aktuellen Situation nicht in den Räumen der Börse München statt, sondern als Online-Konferenz.

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.