flatex AG

  • WKN: FTG111
  • ISIN: DE000FTG1111
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 07.01.2019 | 06:55

FinTech Group und Goldman Sachs vertiefen ihre Partnerschaft bei Exchange Traded Products (ETP) - Goldman Sachs unterzeichnet Fünfjahresvertrag und wird zukünftiger Platinum-Partner

DGAP-News: FinTech Group AG / Schlagwort(e): Kooperation/Produkteinführung

07.01.2019 / 06:55
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Corporate News / Frankfurt am Main, 7. Januar 2019

FinTech Group und Goldman Sachs vertiefen
ihre Partnerschaft bei Exchange Traded Products (ETP) -
Goldman Sachs unterzeichnet Fünfjahresvertrag und wird
zukünftiger Platinum-Partner

Goldman Sachs übernimmt die ETP Platinum-Partnerschaft beim Online Broker flatex ab dem 1.10.2019 für fünf Jahre

FinTech Group und Goldman Sachs starten gemeinsam europäische Expansion
"flatex goes Europe" in den Niederlanden bereits im ersten Quartal 2019

flatex-Kunden handeln Goldman Sachs-Produkte ab dem 1.10.2019 zum Nulltarif


Frankfurt am Main - Die FinTech Group AG (WKN: FTG111, ISIN: DE000FTG1111, Ticker: FTK.GR) und Goldman Sachs (WKN: 920332, ISIN: US38141G1040, Ticker: GS) intensivieren ihre sehr erfolgreiche Partnerschaft. Goldman Sachs, bereits jetzt schon einer von drei ETP Preferred Premium-Produktpartnern im Gold-Segment des Online Brokers flatex, unterzeichnete einen Fünfjahres-vertrag und übernimmt zum 1. Oktober 2019 die Platinum-Partnerschaft im ETP-Geschäft. flatex-Kunden in Deutschland und Österreich profitieren damit zukünftig von einem der größten und innovativsten Angebote an Zertifikaten und Optionsscheinen im Markt zum Nulltarif. Gemeinsam mit Goldman Sachs wird flatex die europäische Expansion im 1. Quartal 2019 starten. Dementsprechend werden auch zukünftig flatex-Kunden in den Niederlanden von der Partnerschaft profitieren können.

Der Online Broker flatex bietet seinen Kunden seit dem 1. September des vergangenen Jahres Deutschlands und Österreichs größte Auswahl an Hebelprodukten in einer einzigartigen Produktarchitektur zu vergünstigten Konditionen an. Sieben Premium-Partner offerieren in den drei Produktkategorien Platin, Gold und Silber den Handel zum Null-Tarif sowie für Festpreise von EUR 1,90 oder EUR 3,90 je nach Premium-Partner. flatex hat damit die Marktführerschaft im Handel mit Anlagezertifikaten und Hebelprodukten (ETP) weiter ausgebaut und wird diese Erfolgsgeschichte jetzt auch in das europäische Ausland exportieren. Gemeinsam mit Goldman Sachs wird flatex bereits im ersten Quartal die europäische Expansionsstrategie "flatex goes Europe" in den Niederlanden ausrollen.

"Wir freuen uns, mit Goldman Sachs unsere Produktpalette nochmals aufwerten zu können und unseren Kunden, den idealen Partner im Markt für Optionsscheine und Zertifikate als langfristigen Platinum-Partner anbieten zu können", begrüßte Frank Niehage, CEO der FinTech Group AG, den zukünftigen Premium-Partner. "Die erweiterte Partnerschaft beim Online Broker flatex und die gemeinsame Expansion in weitere europäische Märkte, geben uns die Möglichkeit unser umfangreiches Produktangebot einer noch größeren Kundengruppe sehr kostengünstig zugänglich zu machen und damit gleichzeitig unsere Marktposition im ETP-Geschäft in Deutschland, Österreich und anderen europäischen Märkten weiter zu stärken," ergänzte Michael Schmitz, Managing Director, co-head Securities Division Deutschland und Österreich bei Goldman Sachs.


Kontakt:
Jörg Peters
IR & Presse

FinTech Group AG
Rotfeder-Ring 7
D-60327 Frankfurt/Main

Tel. +49 (0) 69 450001 1701
joerg.peters@fintechgroup.com


Über die FinTech Group AG

Die FinTech Group AG (WKN: FTG111, ISIN: DE000FTG1111, Ticker: FTK.GR) betreibt mit flatex eine der führenden und am schnellsten wachsenden Online-Brokerage-Plattformen Europas. Fortschrittliche, eigenentwickelte Top-Technologie eröffnet den mehr als 280.000 B2C-Kunden kostengünstige Top-Serviceleistungen und gewährleistet die reibungslose Abwicklung von mehr als 12 Millionen papierlos ausgeführten Kundentransaktionen pro Jahr.

Die Standardplattform für die Privat- und Spezialbanken mit dem selbstentwickelten Kernbanksystem (FTG:CBS), das zu den modernsten und modularsten Systemen am Markt gehört, verhilft den zahlreichen B2B-Kunden inklusive staatlicher Infrastruktur ebenso wie etablierten Finanzdienstleistern und disruptiven Geschäftsideen als White-Label-Banking zum schnellen Erfolg. In einer Zeit der Bankenkonsolidierung, von Niedrigzinsen und Digitalisierung ist die FinTech Group damit ideal für weiteres Wachstum positioniert und auf einem sehr guten Weg, Europas führender Anbieter für Finanztechnologie zu werden.

Disclaimer

Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen enthalten, die durch Formulierungen wie ,erwarten', ,wollen', ,antizipieren', ,beabsichtigen', ,planen', ,glauben', ,anstreben', ,einschätzen', ,werden' oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf unseren heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der FinTech Group AG tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Die FinTech Group AG übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.
 



07.01.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this
<

GBC-Fokusbox

HELMA Eigenheimbau: Klarer Kauf

Die HELMA Eigenheimbau hat mit dem Zugang weiterer Ferienimmobilienprojekte das potenzielle Umsatzvolumen um 150 Mio. € gesteigert. Ohnehin verfügt die Gesellschaft über einen umfangreichen Grundstücksbestand für das Bauträgergeschäft, womit in den kommenden Geschäftsjahren Umsätze in Höhe von über 1,4 Mrd. € realisiert werden könnten. Damit dürften unsere Schätzungen, in denen wir ein nachhaltiges Überschreiten der Umsatzmarke von 300 Mio. € annehmen, gut unterfüttert sein. Bei einem Kursziel von 65,00 € ist die HELMA-Aktie ein klarer Kauf.

News im Fokus

Vonovia SE: Vonovia unterstützt Initiative Rhein-Ruhr City bei Bewerbung für Olympia 2032 (News mit Zusatzmaterial)

18. Februar 2020, 10:00

Aktuelle Research-Studie

Media and Games Invest plc

Original-Research: Media and Games Invest plc (von Sphene Capital GmbH): Buy

18. Februar 2020