Financial.de

  • WKN: -
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 19.10.2021 | 08:00

Financial.de - aifinyo AG: Kapitalerhöhung zum Festpreis bietet 50% Kurspotenzial

DGAP-News: Financial.de / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung
19.10.2021 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

aifinyo AG: Kapitalerhöhung zum Festpreis bietet 50% Kurspotenzial

Warburg hat das Kursziel für die aifinyo-Aktie (ISIN: DE000A3E5CQ8) von 40 EUR auf 51 EUR angehoben. Insbesondere die Gewinnschätzungen für die Jahre 2022 und 2023 wurden deutlich erhöht. Auf der virtuellen Roadshow habe das Fintech einen positiven Eindruck hinterlassen, so die Analysten. Mittel- bis langfristig dürfte die Corona-Pandemie zu einem noch restriktiveren Kreditvergabeverhalten der Banken führen, was wahrscheinlich zu einer höheren Nachfrage nach alternativen Finanzierungslösungen führen sollte. Interessant sind aus Sicht von Warburg die aktuellen und geplanten Software-Dienstleistungen. Unabhängig von den Finanzierungslösungen sollen künftig noch mehr Kunden für das Software-Abonnement (SaaS) gewonnen werden. Die Analysten begrüßen diese Entwicklung, da aifinyo damit eine weitere Einnahmequelle aufbaut und zudem die Kundenbindung deutlich erhöht werden dürfte.

Derzeit haben Anleger die Möglichkeit, über ihre Haus- oder Onlinebank durch eine Kauf-Order an den Börsen München (www.boerse-muenchen.de/aifinyo) und Frankfurt die jungen aifinyo-Aktien (ISIN: DE000A3E5CQ8) zum Festpreis von EUR 34,15 zu erwerben. Dabei ist auf die Gültigkeit der Order bis zum Ende der Zeichnungsfrist am 29. Oktober 2021 (oder ultimo) zu achten. Im Anschluss an die Kapitalerhöhung werden die jungen Aktien mit den bestehenden Aktien zusammengelegt. Bei Ankündigung der Kapitalerhöhung stand die Aktie bei über 38 Euro.

"Mit dem Mittelzufluss aus der Kapitalerhöhung wollen wir unser Wachstum beschleunigen. Möglicherweise auch durch die eine oder andere Übernahme. Gleichzeitig steigern wir die Attraktivität der aifinyo-Aktie. Wir notieren seit 2018 an der Börse und institutionelle Investoren haben immer wieder großes Interesse an unserem Unternehmen gezeigt. Sie konnten aber nicht einsteigen, da Streubesitz und Handelsvolumen zu niedrig waren", so Stefan Kempf, Gründer und Vorstand von aifinyo.

Einzigartige digitale Plattform rund um Finanzierung, Zahlung und Abwicklung

Als B2B-Fintech bietet aifinyo kleinen und mittelständischen Unternehmen - so genannten KMUs - eine in Deutschland einzigartige Onlineplattform rund um die Themen Finanzierung, Zahlung und Abwicklung von Rechnungen. Dabei ist aifinyo als Technologie-Unternehmen viel mehr als eine Geschäftskundenbank. Finanzierungsleistungen tragen nur zu einem Drittel zum Umsatz bei. Der wesentliche Teil des Geschäfts ist ein Ökosystem aus intelligent gebündelten Softwareanwendungen durch die sich ein Unternehmer auf sein operatives Geschäft konzentrieren kann. Denn die Buchhaltung ist in der Regel an den Steuerberater ausgelagert. Aber alles rund um den Rechnungseingang und -ausgang bedeutet einen erheblichen Zeitaufwand. Diesen reduziert aifinyo erheblich: Kunden können ihren Wareneinkauf finanzieren, ihre Rechnungen erstellen, sie per Mail oder Post versenden, wenn nötig ein Mahnverfahren einleiten und sich den Betrag auch vorfinanzieren - künftig auch Liquidität planen und Zahlungen abwickeln.

Das Marktvolumen schätzt aifinyo auf rund 8 Mrd. Euro. Denn das Kundenuniversum umfasst allein in Deutschland rund 4 Mio. KMUs. Zur Einordnung: aifinyo hat im ersten Halbjahr 2021 mit ca. 1.100 Kunden netto rund 4 Mio. Euro umgesetzt.

 

Kontakt:

Financial.de
Karlstraße 47
80333 München

Telefon: +49 (0)89 444 430-000

E-Mail: info@financial.de
 




 


19.10.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

GBC im Fokus

IGEA Pharma N.V. Realignment to CBD extraction

The goal is to become the quality and cost leader in the field of CBD in Europe. To this end, a GMP pharma compliant plant is being built in Switzerland. The supercritical CO2 extraction process is to be used to achieve the highest standard of quality. The CBD market is growing strongly and with the focus on quality leadership and pure extraction, IGEA Pharma's new business model should be able to occupy an attractive niche market. With the proprietary supercritical CO2-extraction technology, other markets such as vanilla, rose or rosemary can be developed in the medium term. Based on our DCF model, we have determined a fair value of € 1.05 (CHF 1.13) per share and assign a BUY rating.

News im Fokus

Allianz SE: Neufassung der Dividendenpolitik der Allianz SE

02. Dezember 2021, 20:33

Aktueller Webcast

Deutsche Konsum REIT-AG

FY 2020/2021 Financial Results

16. Dezember 2021

Aktuelle Research-Studie

CEWE Stiftung & Co. KGaA

Original-Research: CEWE Stiftung & Co. KGaA (von GSC Research GmbH): Kaufen

02. Dezember 2021