FIDURA Private Equity Fonds

  • Land: Deutschland

Nachricht vom 30.01.2017 | 11:00

FIDURA Private Equity Fonds: Erfolgreicher Verkauf des Softwarespezialisten WEBfactory - Technische Werke Ludwigshafen AG übernehmen Mehrheit des FIDURA-Portfoliounternehmens WEBfactory GmbH

DGAP-News: FIDURA Private Equity Fonds / Schlagwort(e): Private Equity/Fonds

30.01.2017 / 11:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


München, 30. Januar 2017 - Die beiden Münchner Private Equity Fonds, FIDURA Vermögensbildungs- und Absicherungsfonds und FIDURA Rendite Plus Ethik Fonds, haben ihre Mehrheitsanteile am Softwareunternehmen WEBfactory GmbH aus Buchen (Odenwald) erfolgreich an die Technischen Werke Ludwigshafen AG (TWL) verkauft. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart - die beiden FIDURA-Fondsgesellschaften erzielten durch die Transaktion eine Verdopplung des eingesetzten Kapitals für ihre Investoren, bei denen es sich ausschließlich um Privatanleger handelt.


Während der Investitionsdauer der FIDURA-Fonds entwickelte sich die WEBfactory GmbH von einem kleinen SCADA-Softwareentwickler zum führenden Anbieter automatisierter Visualisierungs- und Energiemanagement-Software für den Maschinen- und Anlagenbau. Im Besonderen konnte das Unternehmen mit einer neuen Produktgeneration seiner Software sehr schnell den Zukunftsmarkt Industrie 4.0 adressieren. Mit dem Produkt "WEBfactory i4 Energy", das auf der Automatisierungsmesse "SPS/IPC/DRIVES" 2012 dem Fachpublikum erstmals vorgestellt wurde und sofort auf starke Nachfrage stieß, kann die WEBfactory -Software das Energiemanagement von Industrieunternehmen überall auf der Welt effektiv überwachen und steuern. Die orts- und zeitunabhängige Kontrolle jeglicher Art von Anlagen ermöglicht es zugleich, schnelle Entscheidungen für eine höhere Produktivität und Verfügbarkeit zu treffen. Die Software gelangt ebenfalls bei der energieoptimierten, intelligenten Gebäudesteuerung zum Einsatz.

Maßgeblich für die Akquisition waren für TWL die Qualität und die einzigartigen Eigenschaften der Software sowie die langjährige Industrieerfahrung und die namhaften Kunden von WEBfactory. "Die industrieerprobte Software von WEBfactory bringt unseren Kunden erheblichen Mehrwert, vor allem weil wir dadurch unsere eigenen Energiekonzepte und -beratung digital weiterentwickeln können.", sagt Dr.-Ing. Hans-Heinrich Kleuker, Vorstand der TWL.

"Wir sehen uns in unserer Investitionspolitik erneut bestätigt, in kleinere Technologieunternehmen mit großem Wachstumspotenzial zu investieren, die ein vergleichsweise geringes Risiko aufweisen.", so Klaus Ragotzky, Geschäftsführer des Emissionshauses FIDURA. "Wir freuen uns mit TWL einen starken strategischen Partner für WEBfactory gefunden zu haben, der das weitere Wachstum des Unternehmens begleiten wird", so Ragotzky weiter.

Bernhard Böhrer, Gründer und CEO von WEBfactory, ergänzt: "Für kleine Software-Häuser wie WEBfactory war es erfolgsentscheidend, qualifizierte Investoren mit Technologie- und Unternehmerhintergrund an Bord zu haben. Mit dem FIDURA-Fondsmanagement konnten wir so gemeinsam das Unternehmen erfolgreich weiterentwickeln".
 

Über TWL

TWL, Technische Werke Ludwigshafen AG, versorgen als kommunales Unternehmen Privathaushalte, Industrie, Gewerbe und Landwirtschaft seit über 100 Jahren sicher mit Strom, Erdgas, Wärme, Kälte und Trinkwasser. Basierend auf dieser langjährigen Erfahrung baut das Unternehmen sein Know-how kontinuierlich weiter aus und investiert zielgerichtet in zukunftsfähige und ökologisch wertvolle Technologien.
TWL hat darüber hinaus vom rheinland-pfälzischen Umweltministerium bereits mehrfach den "Energie-Effi" erhalten. Damit werden die außergewöhnlichen Leistungen von TWL in den Bereichen Energiekonzepte, Beratung und Contracting ausgezeichnet, die den Kunden im Bereich Energiemanagement angeboten werden.

Weitere Informationen unter www.twl.de
 

Über WEBfactory

Die 1994 gegründete WEBfactory GmbH gehört heute zu den führenden Anbietern im Bereich webbasierter Automatisierungssoftware für den Maschinen- und Anlagenbau (HMI/SCADA) sowie für das Energiemanagement. Ob Deutsche Post, Volkswagen, Coppenrath & Wiese oder ThyssenKrupp - mehr als 70 namhafte Unternehmen in Deutschland und Europa nutzen die webbasierte Automatisierungssoftware von WEBfactory. Die Software kommt dort zum Einsatz, wo komplexe Anlagen und deren Prozesse übersichtlich dargestellt und verwaltet sowie zuverlässige und stabile Automatisierung und Energiemanagement gewährleistet werden sollen.
Durch seine 20jährige Unternehmensgeschichte mit mehr als 100.000 Installationen verfügt WEBfactory über einen umfangreichen Erfahrungsschatz, mit dem die Software stetig weiterentwickelt werden konnte. Die vollständig webbasierte Softwarearchitektur mit passenden Bibliotheken und Editoren für jede Anwendung ist nach wie vor einzigartig im Markt.

Weitere Informationen unter www.webfactory-i4.de


Über FIDURA Private Equity Fonds

Die FIDURA Private Equity Fonds investieren in Technologieunternehmen vornehmlich im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz). Der Fokus liegt dabei auf Unternehmen, die ihre Start-Up-Phase bereits erfolgreich abgeschlossen haben, mindestens 1 Mio. EUR Umsatz erzielen und in eine Wachstumsphase eintreten. Das Fondsmanagement begleitet dabei die Unternehmen nicht nur als Kapitalgeber, sondern auch als Coach und Sparringspartner. Alle Unternehmen müssen dabei klar definierte ethische, soziale und ökologische Standards erfüllen. FIDURA wurde 2001 von erfahrenen Unternehmern und Kapitalmarktspezialisten als unabhängiges Beratungs- und Emissionshaus für Private Equity gegründet.
Seit 2004 initiiert FIDURA geschlossene Private-Equity-Publikumsfonds. Bis heute konnte das Münchner Emissionshaus Fonds mit einem Gesamtvolumen von rund 110 Mio. EUR und über 4.000 Privatanlegern platzieren. FIDURA gehört damit zu den führenden Anbietern direkt investierender geschlossener Private-Equity-Publikumsfonds in Deutschland.


Kontakt
FIDURA Private Equity Fonds
Dipl.-Ing. Ingrid Weil
Werner-Eckert-Str. 4
81829 München
Tel.:  +49 (0)89 / 238898-15
Fax:  +49 (0)89 / 238898-29
Mail: presse@fidura.de
www.fidura.de

Weitere Informationen unter www.fidura.de

Firmenprofil // Stand 30.01.2017



30.01.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

Anleihe im Fokus

Deutsche Rohstoff
"Anleihe - Jetzt zeichnen!"

- Emissionsvolumen: bis zu 100 Mio. EUR
- Zeichnungsfrist: 11.11. bis 04.12.2019
- ISIN: DE000A2YN3Q8 / WKN: A2YN3Q
- Börsenesegment: Börse Frankfurt, Open Market (Quotation Board)
- Stückelung / Emissionspreis: 1.000 EUR/ 100%
- Zinssatz (Kupon): 5,25 %
- Laufzeit: 5 Jahre
- Fälligkeit: 5 Jahre / 6.12.2024 (vorbehaltliche vorzeitige Rückzahlung gemäß Anleihebedingungen)
- Zinszahlung: Angebot an Inhaber der 5,625 % Schuldverschreibung 2016/2021 (WKN A2AA05, ISIN DE000A2AA055) diese in die neue Anleihe zu tauschen
- Umtauschfrist: 11.11.2019 – 29.11.2019 (18.00 Uhr)

GBC-Fokusbox

Expedeon AG mit attraktiver Produktpipeline

Durch die konsequente Fortsetzung der „Grow, Buy & Build“-Strategie hat die im Bereich der Entwicklung und Vermarktung von DNA-Technologien, Proteomik- und Antikörper-Konjugations-Anwendungen tätige Expedeon AG das Umsatzniveau angehoben und auf operativer Ergebnisebene zugleich den Break-Even nachhaltig überschritten. Für die kommenden Perioden ist der Ausbau der Umsatzerlöse mit den bestehenden Produkten geplant. Darüber hinaus verfügt die Expedeon AG über eine attraktive Produktpipeline mit hohem Umsatzpotenzial. Unser Kursziel liegt bei 3,20 € je Aktie. Das Rating lautet KAUFEN.

News im Fokus

Henkel AG & Co. KGaA: Henkel bestätigt Ausblick für das Geschäftsjahr 2019

14. November 2019, 07:30

Aktueller Webcast

EQS Group AG

Conference Call zu den Neunmonatszahlen 2019

15. November 2019

Aktuelle Research-Studie

Uzin Utz AG

Original-Research: Uzin Utz AG (von Montega AG): Kaufen

15. November 2019