FCR Immobilien AG

  • WKN: A1YC91
  • ISIN: DE000A1YC913
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 09.02.2021 | 17:47

FCR Immobilien AG: Neuvermietungen und Vertragsverlängerungen über 2,4 Mio. Euro abgeschlossen, Leerstand Ende 2020 bei 9,7 Prozent

DGAP-News: FCR Immobilien AG / Schlagwort(e): Immobilien/Sonstiges
09.02.2021 / 17:47
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

FCR Immobilien AG: Neuvermietungen und Vertragsverlängerungen über 2,4
Mio. Euro abgeschlossen, Leerstand Ende 2020 bei 9,7 Prozent

- Neuvermietungen in den Objekten in Seesen, Brandenburg an der Havel und Wismar

- Mietvertragsverlängerungen mit Textildiscounter KiK für zahlreiche FCR-Objekte

- Leerstand verringert sich bei Bestandsportfolio 2020 auf 9,7 % (Vorjahr: 17,9 %)
 

München, 09.02.2021: Die FCR Immobilien AG ("FCR", ISIN DE000A1YC913), ein auf Handelsimmobilien spezialisierter Bestandshalter, hat zahlreiche neue Mietverträge und Mietvertragsverlängerungen abgeschlossen und damit Mieteinnahmen von insgesamt über 2,4 Mio. Euro vereinbart.

Im Markthaus in Seesen, Niedersachsen, hat nach Umbau eine renommierte Fitness-Gruppe einen Mietvertrag für eine Fläche von ca. 1.300 m² für eine Laufzeit von 10 Jahren neu abgeschlossen. Little John Bikes, ein führendes Unternehmen im Fahrradeinzelhandel, hat im Fachmarktzentrum in Brandenburg an der Havel eine rd. 800 m² große Fläche bei FCR neu für 5 Jahre angemietet. Eine weitere Neuvermietung kann nach einem Umbau auch im Einkaufszentrum in Wismar, Mecklenburg-Vorpommern, vermeldet werden. Hier hat der Discounter TEDi einen 5-jährigen Mietvertrag über eine Fläche von ca. 950 m² abgeschlossen. Neben den Neuvermietungen wurden auch Mietverträge mit dem Textildiscounter KiK bei mehreren FCR-Objekten verlängert.

Aufgrund erfolgreicher Vermietungsaktivitäten konnte FCR den Leerstand beim Bestandsportfolio - ohne die in 2020 getätigten Ankäufe - zum 31.12.2020 auf 11,1 % verbessern, nach etwa 18 % im Vorjahr. Unter Berücksichtigung der 14 in 2020 übergegangenen Objekte verringerte sich der Leerstand im Bestandsportfolio, das zum Jahresende eine Gesamtfläche von rd. 341 Tsd. m² umfasste, sogar auf 9,7 %. Die Verbesserung der Leerstandsquote und damit die Erhöhung der Qualität im Portfolio ist auf den in 2020 eingeleiteten Strategiewechsel und das aktive Asset Management zurückzuführen. Projektentwicklungen und Hotels sind in dieser Leerstandsquote nicht enthalten.

Falk Raudies, Gründer und Vorstand der FCR Immobilien AG: "Als Bestandshalter liegt unser Fokus ganz klar auf einer aktiven Bewirtschaftung unserer Bestandsobjekte und damit auf dem kontinuierlichen Ausbau stabiler Mieterträge. Unsere Ankäufe, Neuvermietungen und Mietvertragsverlängerungen zeigen, dass wir hier auf einem sehr guten Weg sind. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir auf Basis unserer geschärften Geschäftsstrategie auch in Zukunft signifikante Mehrwerte generieren werden."


Über die FCR Immobilien AG

Die dynamisch wachsende FCR Immobilien AG ist ein auf Einkaufs- und Fachmarktzentren in Deutschland spezialisierter Bestandshalter und Bestandsentwickler. Im Fokus stehen Objekte an aussichtsreichen Sekundärstandorten, die durch ihre Lage überdurchschnittliche Renditepotenziale bieten. FCR investiert bei sich bietenden Gelegenheiten auch in die Assetklassen Büro, Wohnen und Logistik. Neben einem günstigen Einkauf beruht die positive Entwicklung der FCR Immobilien AG auf der erfolgreichen Bewirtschaftung der Bestandsimmobilien, ergänzt um opportunistische Verkäufe von Trading-Objekten. Derzeit besteht das Portfolio der FCR Immobilien AG insgesamt aus rd. 90 Objekten, die annualisierte Jahresnettomiete aus dem Bestandsportfolio beläuft sich auf über 20 Mio. Euro. Zu den Mietern gehören bekannte Marken wie EDEKA, Netto, ROSSMANN, OBI, REWE und NORMA. Die FCR-Aktie (WKN A1YC91, ISIN DE000A1YC913) notiert im m:access an der Börse München und ist im General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet und wird u. a. auf Xetra gehandelt.
 

Website: fcr-immobilien.de
Twitter: @FCR_Immobilien
Facebook: facebook.com/fcrimmobilien
 

Pressekontakt

edicto GmbH
Dr. Sönke Knop
Telefon +49 69 9055 05 51
E-Mail: FCR-Immobilien@edicto.de
 

Unternehmenskontakt

Ulf Wallisch
Senior Director, Head of Operations Management
Telefon +49 89 413 2496 11
E-Mail: u.wallisch@fcr-immobilien.de
 

FCR Immobilien AG
Paul-Heyse-Straße 28
D-80336 München
www.fcr-immobilien.de
 

Vorstand: Falk Raudies
Aufsichtsratsvorsitzender: Prof. Dr. Franz-Joseph Busse
HRB 210430 | Amtsgericht München



09.02.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

IPO im Fokus

MIT SICHERHEIT AUFS PARKETT. UNSER BÖRSENGANG ZUR WACHSTUMSBESCHLEUNIGUNG

ISIN: DE000A3CM708
Grundkapital (vor IPO): 3.120.000 EUR
Angebotene Aktien: bis zu 690.000 Aktien
Zeichnungsfrist: 11.10.2021 bis voraus. 25.10.2021
Bookbuildingspanne: 3,30 bis 3,60 Euro
Börse: Börse Düsseldorf

Rechtlich maßgeblicher Wertpapierprospekt auf sdm-se.de

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC im Fokus

Börsengang sdm SE: Attraktives Investment

Der Sicherheitsdienstleister sdm SE führt derzeit einen Börsengang am Primärmarkt der Börse Düsseldorf durch. Die Mittel des Börsengangs sollen die Wachstumsstrategie finanzieren und die Ertragskraft deutlich steigern. Im Rahmen unseres DCF-Bewertungsmodells haben wir einen fairen Unternehmenswert (Post Money) zum Ende des Geschäftsjahres 2022 in Höhe von 15,23 Mio. € bzw. 4,09 € je sdm-Aktie ermittelt. Unter einem Preis von 3,50 € pro Aktie sehen wir sdm als ein attraktives Investment und stufen die Aktie mit dem Rating „Kaufen“ ein.

News im Fokus

Continental passt Ausblick für das Geschäftsjahr 2021 an und veröffentlicht vorläufige Kennzahlen für das dritte Quartal 2021

22. Oktober 2021, 14:11

Aktueller Webcast

TRATON SE

Pressekonferenz – Zwischenmitteilung 9M 2021 - Webcast

28. Oktober 2021

Aktuelle Research-Studie

Aves One AG

Original-Research: Aves One AG (von GBC AG): Halten

21. Oktober 2021