FCR Immobilien AG

  • WKN: A1YC91
  • ISIN: DE000A1YC913
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 18.01.2021 | 16:25

FCR Immobilien AG: Kapitalerhöhung beginnt am 28. Januar 2021

DGAP-News: FCR Immobilien AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung
18.01.2021 / 16:25
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

FCR Immobilien AG: Kapitalerhöhung beginnt am 28. Januar 2021

- Angebotspreis 10,80 Euro je Aktie (ISIN DE000A289V52 / WKN A289V5), neue Aktien sind bereits für das vergangene Geschäftsjahr 2020 voll gewinn- und dividendenberechtigt

- Bezugsangebot und öffentliches Angebot und Privatplatzierung

- Bezugsfrist für Altaktionäre vom 28. Januar bis 10. Februar 2021, Bezugsverhältnis 7:1

- Zeichnungsmöglichkeit über DirectPlace vom 29. Januar (9:00 Uhr) bis 11. Februar 2021 (12.00 Uhr)

- Zufließende Mittel dienen dem weiteren Ausbau des Immobilienportfolios

- Fokussierung auf Einkaufs- und Fachmarktzentren in Deutschland sorgt für profitables Geschäftsmodell mit hohen Wachstumsraten
 

München, 18.01.2021: Die FCR Immobilien AG ("FCR", ISIN DE000A1YC913) startet ihre Kapitalerhöhung mit Bezugsangebot für bestehende Aktionäre und Zeichnungsmöglichkeit für Privatanleger und institutionelle Investoren am 28. Januar 2021. Der entsprechende Nachtrag zum Wertpapierprospekt wurde heute von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt.

Die Altaktionäre können in der Zeit vom 28. Januar bis zum 10. Februar 2021 neue Aktien (ISIN DE000A289V52 / WKN A289V5) beziehen. Der Angebotspreis ist 10,80 Euro je Aktie. Das Bezugsverhältnis beträgt 7:1, dies bedeutet, dass für 7 alte Aktien eine neue Aktie bezogen werden kann. Der Bezug einer höheren Aktienanzahl ist möglich (Überbezug), ein börslicher Handel der Bezugsrechte findet nicht statt. Die Notierungsaufnahme der neuen Aktien erfolgt voraussichtlich am 19. Februar 2021 unter derselben ISIN der bereits ausgegebenen Aktien im regulierten Markt, General Standard, an der Frankfurter Wertpapierbörse. Die neuen Aktien sind bereits für das vergangene Geschäftsjahr 2020 voll gewinn- und dividendenberechtigt und haben damit dieselben Rechte wie die Altaktien.

Nicht bezogene Aktien werden Privatanlegern und institutionellen Anlegern in der Zeit vom 29. Januar (9:00 Uhr) bis voraussichtlich zum 11. Februar 2021 (12.00 Uhr) zur Zeichnung im Rahmen eines öffentlichen Angebots und einer Privatplatzierung zum selben Preis angeboten. Somit können auch Anleger, die bisher keine Aktien der FCR Immobilien AG halten, an der Kapitalerhöhung teilnehmen. Zeichnungen sind dabei über die Zeichnungsfunktionalität der Frankfurter Wertpapierbörse sowie über Direktbanken möglich.

Angeboten werden bis zu 1.306.629 Aktien, so dass sich das Bruttoemissionsvolumen auf bis zu rd. 14,1 Mio. Euro beläuft. Die FCR Immobilien AG plant, den Mittelzufluss für den weiteren Ausbau des Immobilienportfolios mit Schwerpunkt auf Einkaufs- und Fachmarktzentren in Deutschland zu verwenden. Der Immobilienbestand der FCR Immobilien AG, die sich seit Jahren auf einem profitablen Wachstumskurs befindet, beläuft sich auf über 300 Mio. Euro. Für 2020 liegt die Prognose für das Ergebnis vor Steuern, EBT, bei 11,1 Mio. Euro.
 

Maßgeblich für das Angebot ist der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligte Wertpapierprospekt samt Nachträgen, die auf der FCR-Website unter www.fcr-immobilien.de im Investor Relations-Bereich zur Verfügung stehen. Die Billigung durch die BaFin ist nicht als Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Potenzielle Anleger sollten den Prospekt lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen.


Über die FCR Immobilien AG

Die dynamisch wachsende FCR Immobilien AG ist ein auf spezialisierter Bestandshalter und Bestandsentwickler. Im Fokus stehen Objekte an aussichtsreichen Sekundärstandorten, die durch ihre Lage überdurchschnittliche Renditepotenziale bieten. FCR investiert bei sich bietenden Gelegenheiten auch in die Assetklassen Büro, Wohnen und Logistik. Neben einem günstigen Einkauf beruht die positive Entwicklung der FCR Immobilien AG auf der erfolgreichen Bewirtschaftung der Bestandsimmobilien, ergänzt um opportunistische Verkäufe von Trading-Objekten. Derzeit besteht das Portfolio der FCR Immobilien AG insgesamt aus rd. 90 Objekten, die annualisierte Jahresnettomiete aus dem Bestandsportfolio beläuft sich auf über 20 Mio. Euro. Zu den Mietern gehören bekannte Marken wie EDEKA, Netto, ROSSMANN, OBI, REWE und NORMA. Die FCR-Aktie (WKN A1YC91, ISIN DE000A1YC913) notiert im m:access an der Börse München und ist im General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet und wird u. a. auf Xetra gehandelt.
 

Website: fcr-immobilien.de
Twitter: @FCR_Immobilien
Facebook: facebook.com/fcrimmobilien
 

Pressekontakt

edicto GmbH
Dr. Sönke Knop
Telefon +49 69 9055 05 51
E-Mail: FCR-Immobilien@edicto.de
 

Unternehmenskontakt

Ulf Wallisch
Senior Director, Head of Operations Management
Telefon +49 89 413 2496 11
E-Mail: u.wallisch@fcr-immobilien.de


FCR Immobilien AG
Paul-Heyse-Straße 28
D-80336 München
www.fcr-immobilien.de
 

Vorstand: Falk Raudies
Aufsichtsratsvorsitzender: Prof. Dr. Franz-Joseph Busse
HRB 210430 | Amtsgericht München



18.01.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

International School Augsburg (ISA): Investment in den Rohstoff Bildung

Die in Gersthofen bei Augsburg ansässige International School Augsburg (ISA) plant als erste internationale Schule in Deutschland den Gang an die Börse und macht damit erstmals das Thema „Bildung“ unter ESG-Kriterien investierbar. Die ISA, an der derzeit rund 330 Schüler eingeschrieben sind, ist als internationale Schule Teil eines globalen Schulnetzwerkes, welches das in Deutschland anerkannte IB-Diploma als Hochschulzugangsberechtigung anbietet. Im Rahmen des geplanten Campus-Neubaus sollen die Kapazitäten erweitert und damit die hohe Nachfrage nach privaten Bildungsleistungen in Deutschland und in der Region erfüllt werden. GBC-Analyst Cosmin Filker hat mit dem ISA-Vorstand Marcus Wagner gesprochen.

News im Fokus

Linde Recognized by Bloomberg as a Leader in Gender Equality

04. März 2021, 11:59

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

H.C. Wainwright Global Life Sciences Conference at 7:00 am ET

09. März 2021

Aktuelle Research-Studie

Media and Games Invest plc

Original-Research: Media and Games Invest plc (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

05. März 2021