FCR Immobilien AG

  • WKN: A1YC91
  • ISIN: DE000A1YC913
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 24.07.2019 | 08:30

FCR Immobilien AG erwirbt Fachmarktzentrum in Hambühren (Niedersachsen)

DGAP-News: FCR Immobilien AG / Schlagwort(e): Ankauf/Immobilien

24.07.2019 / 08:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


FCR Immobilien AG erwirbt Fachmarktzentrum in Hambühren (Niedersachsen)

- Objekt verfügt über rd. 5.400 m² vermietbare Fläche

- Nahezu vollvermietetes Fachmarktzentrum mit sehr gutem Mieter-Mix

- Annualisierte Jahresnettokaltmiete der FCR AG steigt auf über 16 Mio. Euro

- FCR-Anleihe 2019/2024 mit 5,25 % Zins p.a. mit erfreulicher Zeichnungsentwicklung

 

München, 24.07.2019: Die FCR Immobilien AG ("FCR", ISIN: DE000A1YC913) hat ein nahezu vollvermietetes Fachmarktzentrum in Hambühren, eine Stadt mit rd. 10.000 Einwohnern im Landkreis Celle in Niedersachsen, erworben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das Fachmarktzentrum in Hambühren besteht aus zwei Gebäuden, die 1996 und 1999 errichtet und im Jahr 2007 im Rahmen neuer Nutzungskonzepte umgebaut und modernisiert wurden. Die vermietbare Gesamtfläche beläuft sich auf rd. 5.400 m². Auf dem rd. 20.600 m² großen Grundstück stehen 100 PKW-Stellplätze zur Verfügung. Langfristiger Ankermieter im Objekt ist Sonderposten Zimmermann, ein mittelständisches Einzelhandelsunternehmen, das im norddeutschen Raum bereits an 41 Standorten vertreten ist. Das Fachmarktzentrum weist darüber hinaus einen sehr guten Mieter-Mix auf. Erfolgreiche Unternehmen wie Rossmann, TEDi, Futtermarkt und KiK sind ebenfalls seit Jahren in dem Objekt ansässig. Der WAULT beträgt 6,5 Jahre, die jährlichen Mieteinnahmen belaufen sich auf rd. 400 Tsd. Euro. Die annualisierte Gesamt-Jahresnettokaltmiete der FCR erhöht sich dadurch auf 16,3 Mio. Euro.

Falk Raudies, Gründer und Vorstand der FCR Immobilien AG: "Wir arbeiten unsere äußerst attraktive Ankaufspipeline kurzfristig und konsequent ab. Der Erwerb des Fachmarktzentrums in Hambühren ist dabei ein wichtiger Baustein für den nachhaltigen Ausbau unseres soliden und potenzialstarken Immobilienportfolios. Gleichzeitig eröffnen sich uns mit guter Frequenz neue Investmentgelegenheiten."

Derweil entwickelt sich die Platzierung der Unternehmensanleihe 2019/2024 (ISIN DE000A2TSB16 / WKN A2TSB1) der FCR Immobilien AG weiter sehr erfolgreich. Seit Börsennotiz der Anleihe im Frühjahr 2019 werden pro Monat rd. 2 Mio. Euro des mit 5,25 % Zinskupons ausgestatteten Wertpapiers gezeichnet. Bis heute konnte die FCR damit bereits ein Gesamtvolumen von rd. 15,4 Mio. Euro platzieren. Der aktuelle Zeichnungsstand der Anleihe wird auf der FCR-Website unter https://fcr-immobilien.de/anleihe veröffentlicht.

Falk Raudies: "Die zügige Platzierungsgeschwindigkeit passt nahezu optimal zu unserer Mittelverwendung aufgrund unseres strammen Investitionstempos." Anleger haben dabei die Möglichkeit, die Anleihe mit einem Emissionsvolumen von bis zu 30 Mio. Euro über die Börse Frankfurt zu ordern oder per Zeichnungsschein, der auf der Website der Gesellschaft zu finden ist. Die Anleihe verfügt über ein umfangreiches Sicherungspaket. Neben treuhänderisch gehaltenen nachrangigen Grundschulden, einem Kündigungsrecht der Anleihegläubiger im Falle eines Kontrollwechsels sowie einer Ausschüttungsbegrenzung auf 50 Prozent des Konzern- bzw. Bilanzgewinns hat sich FCR auch dazu verpflichtet, eine Deckungsquote aus dem Verhältnis vom Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen, EBITDA, und Zins- und Finanzierungskosten von mindestens 1,10 zu 1,00 beizubehalten. Rechtlich maßgeblich für das Angebot ist der von der Luxemburger Aufsichtsbehörde (CSSF) gebilligte Wertpapierprospekt, der auf der Website der FCR Immobilien AG unter www.fcr-immobilien.de abrufbar ist.


Über die FCR Immobilien AG

Die dynamisch wachsende FCR Immobilien AG ist ein auf Einkaufs- und Fachmarktzentren in Deutschland spezialisierter Investor. Im Fokus stehen Objekte an aussichtsreichen Sekundärstandorten, die durch ihre Lage überdurchschnittliche Renditepotenziale bieten. Ergänzend investiert FCR bei sich bietenden Gelegenheiten europaweit auch in weitere Assetklassen des Immobilienmarktes. Neben einem günstigen Einkauf beruht der Erfolg der FCR Immobilien AG auf wertschaffendem Asset Management und der erfolgreichen Veräußerung optimierter Bestandsobjekte. Derzeit besteht das Portfolio der FCR Immobilien AG aus über 60 Objekten mit einer vermietbaren Fläche von über 300.000 m². Zu den Mietern gehören bekannte Marken wie EDEKA, Netto, ROSSMANN, OBI, REWE und ALDI. Die FCR-Aktie (WKN A1YC91, ISIN DE000A1YC913) notiert im m:access an der Börse München und ist im Scale-Segment der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet und wird u.a. auf Xetra gehandelt.
 

Website: fcr-immobilien.de
Twitter: @FCR_Immobilien
Facebook: facebook.com/fcrimmobilien
 

Pressekontakt

edicto GmbH
Dr. Sönke Knop
Telefon +49 69 9055 05 51
E-Mail: FCR-Immobilien@edicto.de
 

Unternehmenskontakt

Ulf Wallisch
Senior Director, Head of Operations Management

FCR Immobilien AG
Bavariaring 24
D-80336 München

Telefon +49 89 413 2496 11
Fax +49 89 413 2496 99
E-Mail: u.wallisch@fcr-immobilien.de
 

Vorstand: Falk Raudies
Aufsichtsratsvorsitzender: Prof. Dr. Franz-Joseph Busse
HRB 210430 | Amtsgericht München



24.07.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Fonds Research 2019: Dt. Mittelstandsanleihen FONDS bietet attraktive Anlagemöglichkeit

Auch 2019 hat die GBC AG unter der Vielzahl an Publikumsfonds neun „Fonds Champions“ herausgefiltert. Darunter den Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS (ISIN: LU0974225590), der eine qualitätsorientierte Strategie verfolgt und eine vielversprechende Anlagemöglichkeit in den deutschen Mittelstand bietet. Insbesondere vor dem Hintergrund des aktuellen Niedrigzinsniveaus sehen wir den Fonds als gute Chance, um attraktive Renditen zu erwirtschaften und dies verbunden mit einer traditionell niedrigen Fonds-Volatilität. Wir vergeben 5 von 5 GBC-Falken ein.

News im Fokus

Vonovia SE: Vonovia wird Marktführer für bezahlbares Wohnen in Schweden (News mit Zusatzmaterial)

23. September 2019, 07:11

Aktueller Webcast

Vonovia SE

Analysten- und Investorencall - Erwerb von 69,30 % der Stimmrechte an der Hembla AB

23. September 2019

Aktuelle Research-Studie

Scherzer & Co. AG

Original-Research: Scherzer & Co. AG (von GSC Research GmbH): Halten

23. September 2019