Fast Finance24 Holding AG

  • WKN: A1PG50
  • ISIN: DE000A1PG508
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 08.05.2019 | 14:08

Fast Finance24 Holding AG: Die Möbel- und Design-Plattform Design Your Home bindet als erster Online-Shop das FF24 Rent-to-Own-Modell als Bezahloption ein.

DGAP-News: Fast Finance24 Holding AG / Schlagwort(e): Kooperation

08.05.2019 / 14:08
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Frankfurt am Main, den 08.05.2019 - Die innovative Online-Plattform für Designermöbel Design Your Home (DYH) bietet Kunden ab sofort neben den etablierten Bezahlmethoden auch die Option "FF24 Rent" (https://www.dyh.com/de/jetzt-mieten.html) an. Der Kunde bekommt so die Möglichkeit, exklusive Produkte in kleinen wöchentlichen Raten zu mieten, anstatt sie sofort zu kaufen. Da jede Mietanfrage immer umgehend beantwortet wird, gestaltet sich für den Käufer ein unbürokratisches Einkaufserlebnis, welches sich von dem mit einer herkömmlichen Bezahloptionen getätigten Kauf kaum mehr unterscheidet. Nach 12 Monaten Mietdauer kann der Kunde die Ware für nur 1EUR kaufen. (https://ff24.rent/)
 

Andreas Garke, CEO der Fast Finance24 Holding AG, freut sich über die erste Kooperation: "Mit Design Your Home konnten wir einen ersten hochkarätigen Partner für unser Rent-to-Own-Modell gewinnen. Wir stehen bereits mit einigen weiteren namhaften Online-Shops in Kontakt und erwarten weitere Kooperationsabschlüsse in naher Zukunft."
 

Auch Torben Pedersen, Direktor von DYH, lobt die sich durch FF24 Rent ergebenden Möglichkeiten: "Für uns ist die Zusammenarbeit mit FF24 ein Glücksfall. Die Mietoption stellt gerade in Zeiten finanzieller Herausforderungen, wie sie beispielsweise Umzüge für viele Menschen darstellen, eine flexible Alternative zum klassischen Kauf dar. Wir erwarten daher ein großes Interesse unserer Kunden."



Über Fast Finance24
Die Fast Finance24 Holding AG ist ein internationaler Anbieter von Finanzdienstleistungen für Privatpersonen. Das Unternehmen ist aus der 2011 in London gegründeten Fast Finance24 LTD hervorgegangen und auf die Vergabe von Mikrokrediten sowie auf Rent-to-Own-Modelle als flexible und unbürokratische Alternative zu traditionellen Banken spezialisiert. Fast Finance24 bedient sich dabei modernster Softwarelösungen, die eine schnelle und sichere Verarbeitung sämtlicher Kundenanfragen ermöglichen und in Verbindung mit einem sicherheitsorientierten Genehmigungsverfahren für niedrigste Verlustraten sorgen. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Berlin, es existieren zusätzliche Niederlassungen in Großbritannien, Spanien und Malta.


Kontakt:
Fast Finance24 Holding AG
Andreas Garke (CEO)
1st floor
An der Welle 4
60322 Frankfurt am Main
T. +49 (0)30 - 7262 1234-4
F. +49 (0)30 - 7262 1234-1
E-Mail: ir@ff24.com
www.fastfinance24.com/de/

UBJ. GmbH
Ingo Janssen
Haus der Wirtschaft
Kapstadtring 10, 22297 Hamburg
T: +49 (040) 63785410
F: +49 (040) 63786523
E-Mail: ir@ubj.de
www.ubj.de



08.05.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

„Schnelleres Wachstum mit Wasserstoff“

Mit dem Einstieg in die Wasserstoff-Technologie erschließt sich SFC Energy ein besonders dynamisches Segment. „Mittelfristig ist das Marktvolumen für Wasserstoff-Brennstoffzellen noch größer als im Direkt-Methanol-Bereich. Zivile Massenanwendungen könnten sich dabei zu einem echten Wachstumsbooster entwickeln“, ist CEO Dr. Peter Podesser überzeugt. Im Financial.de-Interview spricht der SFC-Vorstandschef u. a. über die aktuelle Euphorie für Brennstoffzellen-Aktien, die geplante Kapitalmaßnahme und das mittelfristige Umsatzziel von 100 Mio. Euro.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

News im Fokus

Linde Signs Long-Term Agreement with ExxonMobil to Supply Integrated Manufacturing Complex in Singapore

25. Juni 2019, 13:00

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

The BMO Capital Markets 2019 Prescriptions for Success Healthcare Conference

25. Juni 2019

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Valneva SA (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen Valneva SA

25. Juni 2019