Fair Value REIT-AG

  • WKN: A0MW97
  • ISIN: DE000A0MW975
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 07.01.2021 | 07:10

Fair Value REIT-AG refinanziert EUR 57,1 Mio. für zwei Immobilienfonds

DGAP-News: Fair Value REIT-AG / Schlagwort(e): Finanzierung/Immobilien
07.01.2021 / 07:10
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Fair Value REIT-AG refinanziert EUR 57,1 Mio. für zwei Immobilienfonds

- Refinanzierungen über EUR 31,0 und EUR 26,1 Mio. abgeschlossen

- Kapitaldienst sinkt um rund EUR 2,0 Mio. p.a

- Refinanzierung stellt Ausschüttungsfähigkeit der Fonds wieder her

Gräfelfing, 07. Januar 2021. Die Fair Value REIT-AG (WKN/ISIN A0MW97/DE000A0MW975) hat zwei Fonds ("BBV 10" und "BBV 14"), an denen sie jeweils mehr als 50% der Anteile hält, erfolgreich refinanziert. Das Refinanzierungsvolumen beläuft sich auf zusammen rund EUR 57,1 Mio.. Im Zuge der Refinanzierung konnten die Fremdkapitalkosten für den Fonds "BBV 10" um 0,7 Prozentpunkte gesenkt und für den Fonds "BBV 14" auf 0,6 Prozent halbiert werden. Zudem konnten die Tilgungszahlungen in beiden Fonds deutlich reduziert werden, so dass sich insgesamt ein um rund EUR 2,0 Mio. pro Jahr reduzierter Kapitaldienst ergibt. Durch die Maßnahmen sind beide Fonds zukünftig in der Lage, Ausschüttungen an die Anteilseigner, vorzunehmen.

Die umfangreiche Refinanzierung über EUR 26,1 Mio. des Fonds "BBV 10" garantieren ein Konsortium aus Banken und einer renommierten Versicherung. Der Kapitaldienst sinkt durch die Maßnahmen um mehr als EUR 1,0 Mio. pro Jahr. Der Schwerpunkt des Vehikels liegt auf Retail-Flächen für Güter des täglichen Bedarfs sowie Garten- und Baumärkten, die nicht oder nur moderat von den negativen Auswirkungen der Covid-19-Pandemie betroffen sind. Die fünf Objekte des Fonds verteilen sich auf die Städte Münster, Osnabrück, Wittenberg, Celle und Langen.

Für den Fonds "BBV 14" wurde der Kapitaldienst bei einem Finanzierungsvolumen von EUR 31,0 Mio. ebenfalls um rund EUR 1,0 Mio. gesenkt. Mit Fremdkapitalkosten von 0,6 Prozent für die kommenden fünf Jahre konnte der niedrigste Zinssatz innerhalb der Fair Value REIT realisiert werden. Das Ergebnis aus der Refinanzierung unterstreicht den jüngst erzielten Vermietungserfolg der Hotelimmobilie und des Einkaufszentrums "Rostocker Hof" in Rostock. Mit dem Betreiber Pentahotels Worldwide GmbH konnte im Herbst 2020 ein neuer Pachtvertrag mit einer Laufzeit von zwanzig Jahren geschlossen werden. Das Hotel konnte zuletzt auch den Einschränkungen durch die Maßnahmen der Covid19-Pandemie trotzen und überdurchschnittliche Erträge realisieren. Die Fortführung des bekannten Pentahotel Konzepts in der aktuellen Marktphase bestätigt die ausgezeichnete Standortqualität des Objekts.

Tim Brückner, CEO der Fair Value REIT, betont: "Die gute operative Leistung der Fair Value REIT-AG wird nun durch zwei sehr attraktive Finanzierungen unterstützt. So senken wir die Finanzierungskosten und den Kapitaldienst auch für die Fair Value REIT. Gleichzeitig stellen wir die Ausschüttungsfähigkeit der Fonds her und sichern damit langfristig die Profitabilität der Fair Value REIT, die die Grundlage für eine attraktive Dividende sind."

Pressekontakt:
Feldhoff & Cie. GmbH
Daniel Gabel
Mobil: +49 152 21903348
E-Mail: dg@feldhoff-cie.de



07.01.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Cryptology Asset Group PLC: 120 % Kurspotenzial

GBC Research hat mit der Coverage der Cryptology Asset Group PLC (ISIN: MT0001770107) begonnen. Die Bewertung der führenden europäischen Investmentgesellschaft für Krypto-Assets und Blockchain-Unternehmen erfolgte mittels der Berechnung des Net Asset Value (NAV). Unter Berücksichtigung aller Beteiligungen ergibt sich zum 05. Juli 2021 eine GBC-Fair-NAV-Bewertung in Höhe von 1,04 Mrd. EUR. Daraus ergibt sich ein NAV je Cryptology-Aktie von 358,43 EUR. Daher empfiehlt GBC Research die Cryptology-Aktie zum Kauf und sieht ein Kurspotenzial von über 120 %.

News im Fokus

Vonovia SE: Job mit Zukunft: Rund 200 Auszubildende starten ihre Karriere bei Vonovia (News mit Zusatzmaterial)

30. Juli 2021, 12:28

Aktueller Webcast

Auto1 Group SE

Registrierung zum H1 2021 Trading Update der AUTO1 Group SE am 6. August um 15:30 Uhr MESZ

06. August 2021

Aktuelle Research-Studie

Vectron Systems AG

Original-Research: Vectron Systems AG (von GBC AG): Buy

30. Juli 2021