Eyemaxx Real Estate AG

  • WKN: A0V9L9
  • ISIN: DE000A0V9L94
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 28.02.2020 | 10:25

Eyemaxx Real Estate AG : Eyemaxx erzielt Nettogewinn von 6,6 Mio. Euro in 2018/2019 und erwartet Gewinnsteigerung in 2019/2020

DGAP-News: Eyemaxx Real Estate AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Dividende
28.02.2020 / 10:25
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Corporate News

Eyemaxx erzielt Nettogewinn von 6,6 Mio. Euro in 2018/2019 und erwartet Gewinnsteigerung in 2019/2020

- Periodenergebnis nach Steuern mit 6,6 Mio. Euro am oberen Ende der prognostizierten Spanne

- Eigenkapital steigt auf 65,0 Mio. Euro

- Steigerung des Nettogewinns in 2019/2020 erwartet; verstärkter Fokus auf wachstumsstarke Märkte Deutschland und Österreich

- Ausbau des Bestandsportfolios geplant

- Vorstand hält an Plänen zur Erhöhung des Dividendenvorschlags fest; 0,30 Euro je Aktie für das GJ 2018/2019


Aschaffenburg, den 28. Februar 2020 - Die Eyemaxx Real Estate AG (ISIN: DE000A0V9L94; "Eyemaxx") hat im Geschäftsjahr 2018/2019 (1.11.2018 bis 31.10.2019) ein Periodenergebnis nach Steuern von 6,6 Mio. Euro erzielt. Dies liegt am oberen Ende der zuletzt anvisierten Ergebnisspanne von 5,5 bis 6,7 Mio. Euro (vgl. Ad hoc vom 07.02.2020) und leicht unter dem Niveau des Vorjahres von 7,3 Mio. Euro. Wie bereits vermeldet, fiel im Berichtszeitraum ein negativer Einmaleffekt aus der bevorstehenden Veräußerung von Liegenschaften in Serbien an, der ergebniswirksam verbucht wurde.

Diese Entwicklungen bestätigen Eyemaxx in der Strategie, den Fokus verstärkt auf die stabilen und wachstumsstarken Märkte Deutschland und Österreich zu legen. Die Pipeline mit vertraglich fixierten Projekten beläuft sich momentan auf rund 900 Mio. Euro und das eigene Immobilienportfolio hat nunmehr einen Marktwert von rund 34 Mio. Euro.

Auch im Geschäftsjahr 2018/2019 hat Eyemaxx weitere sehr attraktive Projektentwicklungen gestartet, wie das Großprojekt "MAIN GATE EAST" auf der Hafeninsel Offenbach im Volumen von ca. 65 Mio. Euro sowie ein weiteres Projekt in Schönefeld bei Berlin im Volumen von rund 50 Mio. Euro. Auch konnten große Projekte erfolgreich verkauft werden. Unter anderem ist mit der Veräußerung des Projekts "Sonnenhöfe" in Schönefeld noch während der Bauphase die größte Transaktion der Firmengeschichte gelungen.

Eyemaxx hat im abgelaufenen Geschäftsjahr ein EBITDA von 10,1 Mio. Euro erzielt nach 14,8 Mio. Euro ein Jahr zuvor. Die Umsatzerlöse lagen mit rund 8,5 Mio. Euro deutlich über dem Vorjahresniveau von rund 5,5 Mio. Euro. Die Bilanzsumme hat sich zum 31. Oktober 2019 auf 282,0 Mio. Euro von 226,5 Mio. Euro ein Jahr zuvor erhöht, das Eigenkapital stieg zum Bilanzstichtag auf 65,0 Mio. Euro von 63,6 Mio. Euro zum 31.10.2018.

Für das laufende Geschäftsjahr 2019/2020 erwartet Eyemaxx eine positive Geschäftsentwicklung und eine moderate Steigerung des Ergebnisses nach Steuern im Vergleich zu 2018/2019. Für das profitable Wachstum ist Eyemaxx gut aufgestellt - mit der langjährigen Erfahrung, dem Fokus auf die etablierten Immobilienmärkte Deutschland und Österreich sowie einem ausbalancierten Geschäftsmodell, bei dem Entwicklerrenditen aus dem Projektentwicklungsgeschäft mit einem stetigen Cashflow aus Mieteinnahmen der Bestandsimmobilien verbunden werden. In den kommenden Jahren soll der Bestand verstärkt durch die Übernahme von selbstentwickelten Immobilien, wie z. B. dem Atrium in Bamberg, entsprechend einer "Develop & Hold"-Strategie ausgebaut werden.

Der Vorstand der Eyemaxx Real Estate AG hält darüber hinaus an den Plänen zur Erhöhung des Dividendenvorschlags fest und beabsichtigt, der Hauptversammlung die Ausschüttung von 0,30 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2018/2019 zu empfehlen.

Der Geschäftsbericht für 2018/2019 wird im Laufe des heutigen Tages auf der Internetseite von Eyemaxx unter www.eyemaxx.com zum Download zur Verfügung gestellt.

Über die Eyemaxx Real Estate AG

Die Eyemaxx Real Estate AG ist ein Immobilienunternehmen mit langjährigem, erfolgreichem Track Record mit dem Fokus auf Wohnimmobilien in Deutschland und Österreich. Darüber hinaus realisiert Eyemaxx Gewerbeimmobilien in Zentraleuropa. In der jüngsten Firmengeschichte sind Hotels und Serviced Apartments sowie Stadtquartiersentwicklungen in Deutschland ebenfalls Teil der Unternehmensstrategie.

Die Geschäftstätigkeit von Eyemaxx basiert auf zwei Säulen. Dazu gehören zum einen renditestarke Projekte und zum anderen ein fortschreitender Aufbau eines Bestands an vermieteten Gewerbeimmobilien, der laufende Mieterträge und damit stetige Zahlungsströme generiert. Eyemaxx baut dabei auf die Expertise eines erfahrenen Managements gemeinsam mit einem starken Team von Immobilienprofis und auf ein etabliertes und breites Netzwerk, das zusätzlichen Zugang zu attraktiven Immobilien und Projekten eröffnet. So konnte die Projektpipeline auf aktuell rund 900 Millionen Euro ausgebaut werden.

Die Aktien der Eyemaxx Real Estate AG notieren im General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse und im direct market plus der Wiener Börse. Das Unternehmen hat außerdem mehrere Anleihen begeben, die ebenfalls börsengelistet sind.

Weitere Informationen unter: www.eyemaxx.com

Kontakt

Investor Relations / Finanzpresse
Axel Mühlhaus, Peggy Kropmanns
edicto GmbH
Telefon: +49 69 905505-52
E-Mail: eyemaxx@edicto.de



28.02.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

ESG-Whitepaper im Fokus

The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends

Die ESG-Kriterien (Environmental, Social and Governance) werden auch für Emittenten immer wichtiger, wenn sie für Investoren attraktiv bleiben wollen. In dem Whitepaper “The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends” beantworten die Experten von Investor Update grundlegende Fragen von Emittenten. Außerdem kommen Vermögensverwalter, Unternehmensberater Manager und ESG-Ratingagenturen zu wichtigen ESG-Themen zu Wort.

GBC-Fokusbox

"GBC Best of m:access 2020": Neue vielversprechende Auswahl

Unsere letztjährige „GBC Best of m:access“-Auswahl hat sich mit einer Performance von über 50 % überdurchschnittlich stark entwickelt und alle relevanten Indizes hinter sich gelassen. Im Rahmen der vorliegenden aktualisierten Studie präsentieren wir Ihnen eine in Teilen neu zusammengesetzte Selektion, die weiterhin 15 Unternehmen umfasst. Die aktuellen Einschätzungen zu den Einzeltiteln und auch weitere Informationen zur Entwicklung des m:access sind in der vollständigen Studie „GBC Best of m:access 2020“ enthalten.

News im Fokus

Vonovia SE: Vonovia Studie: Einfluss von Corona auf Wohnen, Kommunikation und Homeoffice (News mit Zusatzmaterial)

23. November 2020, 16:14

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Wolftank-Adisa Holding AG (von Montega AG): Kaufen Wolftank-Adisa Holding AG

24. November 2020