EXASOL AG

  • WKN: A0LR9G
  • ISIN: DE000A0LR9G9
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 25.05.2021 | 12:22

EXASOL AG : Planetly begleitet Exasol auf dem Weg zum klimaneutralen Unternehmen

DGAP-News: EXASOL AG / Schlagwort(e): Nachhaltigkeit
25.05.2021 / 12:22
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Planetly begleitet Exasol auf dem Weg zum klimaneutralen Unternehmen

Exasol ist für 2019 klimaneutral - der erste Schritt einer langfristig angelegten Nachhaltigkeitsstrategie

Nürnberg, 25. Mai 2021 - Exasol, Anbieter einer High-Performance-Analytics-Datenbank, gab heute die Partnerschaft mit dem Unternehmen Planetly bekannt. Planetly, ein Technologie-Start-up aus Berlin, hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Aufbau einer klimaneutralen Wirtschaft voranzutreiben. Ab sofort unterstützt Planetly auch Exasol auf dem Weg zur CO₂-Neutralität und bei der Kompensation der vom Unternehmen verursachten Emissionen. Bereits in den ersten Monaten der Zusammenarbeit konnte sich Exasol für das Jahr 2019 als klimaneutrales Unternehmen zertifizieren, indem es 100 Prozent der CO₂ -Emissionen für dieses Jahr kompensiert hat. Exasol arbeitet nun an der Klimaneutralität für 2020 und prüft derzeit weltweit alle Abläufe, Prozesse und Richtlinien, um die Emissionen weiter umfassend zu reduzieren.

Im Rahmen dieser Nachhaltigkeitsstrategie unterstützt Exasol drei Klimaschutzprojekte in Borneo, Peru und Kambodscha, die alle nach dem Gold- oder VCS-Standard zertifiziert sind und zu verschiedenen UN-Nachhaltigkeitszielen (SDGs) beitragen. Zu den Projekten gehören das REDD + Regenwaldprojekt in Borneo, das Amazonas-Regenwaldschutzprojekt in Peru und das Regenwaldschutzprojekt in Kambodscha. Durch die Unterstützung dieser Projekte gelang Exasol die Klimaneutralität für 2019.

"Bei Exasol verändern wir die Art und Weise, wie Menschen Daten nutzen, und wir glauben daran, damit das Richtige zu tun. Die Produktentwicklung folgt dabei zukunftsorientierten Richtlinien. Das beeinflusst auch die Art und Weise, wie wir mit unserer Umwelt umgehen", so Mathias Golombek, CTO und Umweltbotschafter bei Exasol. "Wir wollen durch unsere Arbeit nicht nur für die Weiterentwicklung unserer Kunden sorgen, sondern auch einen positiven und nachhaltigen Beitrag für die Welt leisten. Deshalb setzen wir uns seit längerem intensiv dafür ein, unsere Emissionen zu reduzieren und unsere Unternehmensprozesse insgesamt nachhaltiger aufzustellen. Dies alles ist nur ein Teil des größeren und langfristig angelegten Engagements von Exasol, in dem sich die soziale Verantwortung des Unternehmens widerspiegelt."

Um diese Ziele zu erreichen, hat das Unternehmen ein "Green Team" unter der Leitung eines Umweltbeauftragten ernannt. Dieses überprüft laufend alle Prozesse und Programme im gesamten Unternehmen hinsichtlich Nachhaltigkeitskriterien und Einsparpotenzialen. Gemeinsam arbeitet das Team bereits seit längerer Zeit daran, Exasol Schritt für Schritt noch umweltfreundlicher aufzustellen, den CO₂-Fußabdruck so weit wie möglich zu reduzieren und schädliche Einflüsse auf die Umwelt so gering wie möglich zu halten.

In Zusammenarbeit mit Planetly führte Exasol im ersten Schritt eine Carbon-Footprint-Analyse für 2019 durch, die sowohl direkte und energiebezogene Emissionen als auch Emissionen umfasst, die in der Wertschöpfungskette durch Dienstleister und eingekaufte Produkte und Dienstleistungen entstehen. Für die Berechnung wurde der Verbrauch von Energie, Abfall, Wasser in den Bürogebäuden, Pendel- und Dienstreisen der Mitarbeiter, Geräte (Investitionsgüter) und Verbrauchsmaterialien zugrunde gelegt. Darüber hinaus wurden auch die externen Dienstleister, Cloud-basierte Server, Online-Interaktion, Veranstaltungen und Logistik in die Analyse mit einbezogen. Wie bei vielen Unternehmen der Software- und IT-Branche stammt ein großer Teil des CO₂-Fußabdrucks aus Emissionen, die außerhalb des Unternehmens entstehen, beispielsweise durch externe Dienstleister. Aus diesem Grund legt Exasol ein besonderes Augenmerk auf die Nachhaltigkeitsstrategien seiner Partner.

Weitere Informationen über das CSR-Programm von Exasol finden Sie unter: https://www.exasol.com/corporate-social-responsibility/

Über Exasol
Exasol ist die schnellste und leistungsstärkste Analytics-Datenbank und bringt Performance, Skalierbarkeit und Benutzerfreundlichkeit auf ein ganz neues Level. So lassen sich Milliarden von Datenpunkten in Sekunden zu wertvollen Entscheidungen verwandeln, und dies bei transparenten Kosten sowohl in der Cloud als auch im eigenen Rechenzentrum. Weitere Informationen zu Exasol finden Sie unter www.exasol.com

Mehr Informationen finden Sie unter: www.exasol.com

PR Kontakt:
Carla Gutierrez, Global Head of Communications at Exasol
Email: Carla.gutierrez@exasol.com

 

 



25.05.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Cryptology Asset Group PLC: 120 % Kurspotenzial

GBC Research hat mit der Coverage der Cryptology Asset Group PLC (ISIN: MT0001770107) begonnen. Die Bewertung der führenden europäischen Investmentgesellschaft für Krypto-Assets und Blockchain-Unternehmen erfolgte mittels der Berechnung des Net Asset Value (NAV). Unter Berücksichtigung aller Beteiligungen ergibt sich zum 05. Juli 2021 eine GBC-Fair-NAV-Bewertung in Höhe von 1,04 Mrd. EUR. Daraus ergibt sich ein NAV je Cryptology-Aktie von 358,43 EUR. Daher empfiehlt GBC Research die Cryptology-Aktie zum Kauf und sieht ein Kurspotenzial von über 120 %.

News im Fokus

Deutsche Wohnen SE: Deutsche Wohnen unterstützt verbessertes Angebot der Vonovia für Zusammenschluss beider Unternehmen

01. August 2021, 22:15

Aktueller Webcast

Auto1 Group SE

Registrierung zum H1 2021 Trading Update der AUTO1 Group SE am 6. August um 15:30 Uhr MESZ

06. August 2021

Aktuelle Research-Studie

Vectron Systems AG

Original-Research: Vectron Systems AG (von GBC AG): Buy

30. Juli 2021