Evotec SE

  • WKN: 566480
  • ISIN: DE0005664809
  • Land: Germany

Nachricht vom 06.11.2019 | 07:00

EVOTEC UND VIFOR PHARMA GRÜNDEN JOINT VENTURE FÜR FRÜHPHASIGE ENTWICKLUNG IM BEREICH NEPHROLOGIE

DGAP-News: Evotec SE / Schlagwort(e): Joint Venture

06.11.2019 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


  • VIFOR PHARMA UND EVOTEC GRÜNDEN EINE GEMEINSAME WIRKSTOFFFORSCHUNGS- UND -ENTWICKLUNGSPLATTFORM FÜR INNOVATIVE THERAPIEN IM BEREICH NEPHROLOGIE
  • DIE ALLIANZ KOMBINIERT EVOTECS BRANCHENFÜHRENDE KOMPETENZEN IN DER WIRKSTOFFFORSCHUNG MIT DER ENTWICKLUNGS- UND VERMARKTUNGSEXPERTISE VON VIFOR PHARMA IM BEREICH NEPHROLOGIE
  • DAS JOINT VENTURE KONZENTRIERT SICH AUF DIE IDENTIFIZIERUNG VON ZIELSTRUKTUREN AUF BASIS VON PATIENTENDATEN, UM EINEN PRÄZISIONSMEDIZINISCHEN ANSATZ FÜR DIE BEHANDLUNG VON NIERENERKRANKUNGEN ZU VERFOLGEN


Hamburg, Deutschland und St. Gallen, Schweiz, 06. November 2019: Evotec SE (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, MDAX/TecDAX, ISIN: DE0005664809) und Vifor Pharma gaben heute die Gründung eines 50:50-Joint Ventures bekannt, das sich auf die Erforschung und Entwicklung neuartiger Therapien im Bereich Nephrologie konzentriert. Vifor Pharma profitiert dabei für den Aufbau ihrer eigenen Nephrologie-Pipeline vom Zugang zu externen F+E-Kapazitäten, während Evotec durch die Auslizenzierung aller im Rahmen des Joint Ventures entwickelten Nephrologie-Assets an Vifor Pharma einen Vermarktungspartner gewinnt.

Im Rahmen der Vereinbarung wird sich das Joint Venture auf die Erforschung von Wirkstoffen auf dem Gebiet der Nephrologie konzentrieren. Dazu werden die klinischen Daten analysiert, die Evotec durch die Auswertung von NURTuRE, einer spezialisierten britischen Biobank, bereitstellt, um neue Zielstrukturen für die Therapie von Nierenerkrankungen zu identifizieren und die existierenden Produktprofile einer innovativen Pipeline zu optimieren. Evotec wird ihre führenden Wirkstoffforschungs- und -entwicklungskapazitäten einsetzen und die bewährte Plattform von Vifor Pharma nutzen, um eine robuste Pipeline an Nephrologieprogrammen aufzubauen. Nach Abschluss der klinischen Studien an den Wirkstoffen der neu geschaffenen, gemeinsamen Pipeline, werden Produkte zur Registrierung und Vermarktung an Vifor Pharma auslizenziert, um die starke Nephrologie-Pipeline der Vifor Pharma Gruppe zu erweitern.

Die Anfangsfinanzierung von 25 Mio. EUR für präklinische Entwicklung wird von Vifor Pharma übernommen, sodass mehrere Zielstrukturen oder Kandidaten gleichzeitig vorangetrieben werden können. Die Nutzung der Evotec-eigenen PanHunter Bioinformatik-Plattform in Kombination mit hochwertigen Datensätzen tausender Nierenpatienten wird zur Entdeckung einer Reihe vielversprechender Therapiemöglichkeiten auf dem Gebiet der Nierenerkrankungen führen. Die Kosten für die klinische Forschung und die Vermarktung erfolgreicher Substanzen sollen unter beiden Unternehmen gleichmäßig aufgeteilt werden. Zudem sind die Möglichkeiten für einen Ausstieg aus der gemeinsamen Entwicklung zu jeder Phase in einer Gewinnbeteiligungsvereinbarung festgelegt.

Dr. Cord Dohrmann, Chief Scientific Officer von Evotec, kommentierte: "Wir freuen uns sehr über dieses Joint Venture mit Vifor Pharma. Diese Partnerschaft zur Gründung eines Joint Ventures mit einer der weltweit führenden Firmen für die klinische Entwicklung und Vermarktung auf dem Gebiet der Nephrologie wird uns das Potenzial unserer Nephrologie-Plattform bei der frühen Identifizierung von Zielstrukturen und der Kandidatenauswahl maximieren. Evotec ist damit auch an der Wertschöpfung der klinischen Entwicklung beteiligt."

Stefan Schulze, COO und Präsident des Executive Committee von Vifor Pharma, kommentierte: "Durch die Gründung des Joint Ventures können wir neue Targets für die Therapie von Nierenerkrankungen identifizieren, um unsere Pipeline zu verstärken. Wir haben nun Zugang zur branchenführenden Wirkstoffforschung und den präklinischen Kompetenzen von Evotec, ohne dass wir unsere eigene F+E-Infrastruktur erweitern müssen. Durch die Nutzung der einzigartigen Stärken von Vifor Pharma und Evotec wird das Joint Venture eine leistungsstarke Forschungsplattform schaffen und dazu beitragen, Vifor Pharma als ein global führendes Unternehmen im Bereich Nephrologie zu etablieren."


ÜBER VIFOR PHARMA GRUPPE
Die Vifor Pharma Gruppe ist ein globales Pharmaunternehmen mit Hauptsitz in der Schweiz. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, ein globaler Marktführer in den Bereichen Eisenmangel, Nephrologie und kardiorenale Therapien zu sein. Das Unternehmen ist ein bevorzugter Partner für Arzneimittel und innovative patientenorientierte Lösungen. Die Vifor Pharma Gruppe strebt an, weltweit Patienten mit schweren und chronischen Erkrankungen zu einem besseren Leben in Gesundheit zu verhelfen. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vermarktet pharmazeutische Produkte für eine individualisierte Patientenversorgung. Die Vifor Pharma Gruppe ist in ihren Kerngeschäften überall führend und setzt sich aus folgenden Unternehmen zusammen: Vifor Pharma; Vifor Fresenius Medical Care Renal Pharma (ein Gemeinschaftsunternehmen mit Fresenius Medical Care); Relypsa und OM Pharma. Die Vifor Pharma Gruppe ist an der Schweizer Börse notiert (SIX Swiss Exchange, VIFN, ISIN: CH0364749348).
Weitere Informationen finden Sie unter viforpharma.com.

 

Kontakt und weitere Informationen:
Media Relations
Nathalie Ponnier
Global Head Corporate Communications
+41 58 851 80 87

media@viforpharma.com
Investor Relations
Julien Vignot
Head of Investor Relations
+41 58 851 66 90
investors@viforpharma.com
 



ÜBER EVOTEC SE
Evotec ist ein Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften mit führenden Pharma- und Biotechnologieunternehmen, akademischen Einrichtungen, Patientenorganisationen und Risikokapitalgesellschaften innovative Ansätze zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte zügig vorantreibt. Wir sind weltweit tätig und unsere mehr als 2.800 Mitarbeiter bieten unseren Kunden qualitativ hochwertige, unabhängige und integrierte Lösungen im Bereich der Wirkstoffforschung und -entwicklung an. Dabei decken wir alle Aktivitäten vom Target bis zur klinischen Entwicklung ab, um dem Bedarf der Branche an Innovation und Effizienz in der Wirkstoffforschung und -entwicklung begegnen zu können (EVT Execute). Durch das Zusammenführen von erstklassigen Wissenschaftlern, modernsten Technologien sowie umfangreicher Erfahrung und Expertise in wichtigen Indikationsgebieten wie zum Beispiel neuronalen Erkrankungen, Diabetes und Diabetesfolgeerkrankungen, Schmerz und Entzündungskrankheiten, Onkologie, Infektionskrankheiten, Atemwegserkrankungen und Fibrose ist Evotec heute einzigartig positioniert. Auf dieser Grundlage hat Evotec ihre Pipeline bestehend aus ca. 100 co-owned Programmen in klinischen, präklinischen und Forschungsphasen aufgebaut (EVT Innovate). Evotec arbeitet in langjährigen Allianzen mit Partnern wie Bayer, Boehringer Ingelheim, Celgene, CHDI, Novartis, Novo Nordisk, Pfizer, Sanofi, Takeda, UCB und weiteren zusammen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage
www.evotec.com und folgen Sie uns auf Twitter @Evotec.

ZUKUNFTSBEZOGENE AUSSAGEN
Diese Pressemitteilung enthält bestimmte vorausschauende Angaben, die Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Diese Aussagen geben die Meinung von Evotec zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung wieder. Derartige zukunftsbezogene Aussagen sind weder Versprechen noch Garantien, sondern hängen von vielen Risiken und Unwägbarkeiten ab, von denen sich viele der Kontrolle des Managements von Evotec entziehen. Dies könnte dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Prognosen in diesen zukunftsbezogenen Aussagen abweichen. Wir übernehmen ausdrücklich keine Verpflichtung, vorausschauende Aussagen hinsichtlich geänderter Erwartungen der Parteien oder hinsichtlich neuer Ereignisse, Bedingungen oder Umstände, auf denen diese Aussagen beruhen, öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren.


Kontakt Evotec SE:
Gabriele Hansen, SVP Corporate Communications, Marketing & Investor Relations, Tel.: +49.(0)40.56081-255, gabriele.hansen@evotec.com



06.11.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

UmweltBank AG mit deutlichem Kurspotenzial

Die UmweltBank AG, die als einzige Bank Deutschlands den Umweltgedanken in der Satzung verankert hat, präsentierte in den letzten Jahren beeindruckende Wachstumszahlen. Sowohl die Kundeneinlagen als auch das Kreditbuch legten um durchschnittlich gut 6,3 % zu. Seit seiner Gründung hat das Kreditinstitut stets positive Ergebnisse erzielt, zuletzt im Geschäftsjahr 2018 einen Jahresüberschuss in Höhe von 25,3 Mio. €. Wir haben ein Kursziel von 14,30 € je Aktie ermittelt, was deutlich oberhalb des aktuellen Kursniveaus liegt. Die Dividendenrendite liegt bei fast 3,0 %.

News im Fokus

Linde Starts Up New Plant in China to Supply Shanghai Huali Microelectronics

23. Januar 2020, 12:00

Aktuelle Research-Studie

Media and Games Invest plc

Original-Research: Media and Games Invest plc (von Sphene Capital GmbH): Buy

23. Januar 2020