Evotec SE

  • WKN: 566480
  • ISIN: DE0005664809
  • Land: Germany

Nachricht vom 05.08.2020 | 07:30

EVOTEC UND SECARNA PHARMACEUTICALS GEHEN STRATEGISCHE PARTNERSCHAFT IM BEREICH ANTISENSE-THERAPIE EIN

DGAP-News: Evotec SE / Schlagwort(e): Sonstiges
05.08.2020 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

  • UMFASSENDE, LANGFRISTIGE VEREINBARUNG ZUR ENTWICKLUNG NEUARTIGER ANTISENSE-OLIGONUKLEOTIDTHERAPEUTIKA FÜR EIN BREITES SPEKTRUM AN ZIELSTRUKTUREN UND INDIKATIONEN
  • EVOTEC UND SECARNA TEILEN IHRE FORSCHUNGS- UND ENTWICKLUNGSAUFGABEN UND BAUEN EINE BRANCHENFÜHRENDE, CO-OWNED AUF LNAplusTM BASIERTE ANTISENSE-PIPELINE AUF
  • ERSTES GEMEINSAMES FORSCHUNGS- UND ENTWICKLUNGSPROGRAMM FÜR EINE NICHT BEKANNT GEGEBENE ZIELSTRUKTUR AUSGEWÄHLT


Hamburg und Marburg, 05. August 2020: Evotec SE (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, MDAX/TecDAX, ISIN: DE0005664809) und das in der Antisense-Wirkstoffforschung führende unabhängige europäische Unternehmen Secarna Pharmaceuticals GmbH & Co. KG ("Secarna"), gaben heute ihre Plattform-Zusammenarbeit zur gemeinsamen Erforschung und Entwicklung von auf Antisense-Oligonukleotiden ("ASO") basierten Therapeutika bekannt. Die Antisense-Therapie ist ein innovativer, klinisch und kommerziell validierter, hochgradig zielgerichteter pharmakologischer Ansatz, der in die Genexpression der betreffenden Zellen eingreift, um gezielt die Produktion von Proteinen zu verhindern, die den Fortschritt und die Entwicklung von Krankheiten begünstigen.

Secarna ist das Unternehmen der nächsten Generation in der Antisense-Wirkstoffforschung, das seine interne LNAplus(TM)-Plattform mit neuester LNA-Chemie der dritten Generation kombiniert, um Moleküle mit deutlich verbesserter Wirksamkeit und einem umfassenden Sicherheitsprofil gegen Zielstrukturen zu entwickeln, die schwer zu regulieren oder derzeit nicht mit alternativen Ansätzen behandelbar sind. Mithilfe modernster Bioinformatik (Oligofyer(TM)) werden die Antisense-Moleküle von Secarna genau so konstruiert, dass sie gezielt an die RNA des gewünschten Gens ankoppeln. Zudem sind diese Moleküle "vorgescreent" und wegen ihres hohen Aktivitätspotenzials ausgewählt. Daher besteht wenig oder gar keine Notwendigkeit für eine Lead-Optimierung, was den Forschungs- und Entwicklungsprozess im Vergleich zu herkömmlichen therapeutischen Ansätzen deutlich beschleunigt.

Evotec und Secarna haben mit ihrer Rahmenvereinbarung den Grundstein für eine langfristige Plattform-Zusammenarbeit gelegt, die sich über eine Reihe von Targets und Indikationen erstreckt. Das erste Programm wurde definiert und die Unternehmen bauen nun eine Pipeline mit gemeinsamen Antisense-Oligonukleotidtherapien auf. Diese umfassende Zusammenarbeit bietet Biotech- und Pharmaunternehmen die einmalige Chance, durch die Partnerschaft mit Evotec und Secarna in das schnell wachsende Feld der Antisense-Therapeutika einzusteigen und über eine Vielzahl individueller Deal-Strukturen Zugang zur gemeinsamen Pipeline der Unternehmen zu erhalten.

Dr. Cord Dohrmann, Chief Scientific Officer von Evotec, kommentierte: "Die strategische Partnerschaft mit Secarna ist ein wichtiger Schritt auf Evotecs Weg zu einer vollständig multimodalen Plattform. Evotec verfolgt das Ziel, die jeweils bestmöglichen therapeutischen Ansätze für krankheitsverändernde Therapien in Indikationen mit hohem ungedecktem medizinischen Bedarf zu identifizieren. Secarna ist ein führender Anbieter der validierten ASO-Technologie mit einer einzigartigen Plattform, die die frühe Identifizierung und Auswahl von ASO-Kandidaten unterstützt. Wir freuen uns darauf, eine gemeinsame Antisense-Pipeline aufzubauen, um unseren Branchenpartnern und den vielen Patienten, die sie dringend benötigen, neue Therapieoptionen zu eröffnen."

Jonas Renz, Geschäftsführer bei Secarna, fügte hinzu: "Die Partnerschaft mit Evotec wird es uns ermöglichen, die Möglichkeiten unserer LNAplus(TM)-Technologieplattform über die bereits erfolgreich etablierten internen und Partnerprogramme von Secarna hinaus voll auszuschöpfen. Durch die Kombination der branchenführenden Antisense-Oligonukleotid-Expertise von Secarna mit der einzigartigen Forschungs- und Entwicklungskompetenz von Evotec, streben wir eine hochwertige, gemeinsame Antisense-Therapeutika-Pipeline an."


Über die Antisense-Therapie
Die Antisense-Therapie ist eine Behandlungsform für ein breites Indikationsspektrum wie genetische Störungen oder Infektionen. Die genetische Information einer Zelle wird in Form einer doppelsträngigen DNA im Zellkern gespeichert. Sie besteht aus zwei Strängen mit Sequenzen, die sich gegenseitig ergänzen und üblicherweise als "Sense"-Strang und "Antisense"-Strang differenziert werden. Der Antisense-Strang dient als Quelle für den Protein-Code, da er mit den Basen, die den Sense-Strang ergänzen, als Vorlage für die Prä-Boten-RNA ("Prä-mRNA") verwendet wird, die wiederum die Informationen für die anschließende Proteinproduktion übersetzt. Die Moleküle, die als Antisense-Therapie verwendet werden, sind chemisch modifizierte kurze einzelsträngige DNA-Sequenzen, die entwickelt wurden, um die Prä-mRNA-Codierung für das Zielprotein zu ergänzen. Durch die Bindung an bestimmte mRNA-Stränge kann die Antisense-Therapie die Genexpression herabregulieren, um beispielsweise die Produktion von Proteinen zu verhindern, die den Fortschritt und die Entwicklung von Krankheiten begünstigen.


ÜBER SECARNA PHARMACEUTICALS GMBH & CO. KG
Secarna Pharmaceuticals ist das in der Antisense-Wirkstoffforschung führende unabhängige europäische Unternehmen. Die firmeneigene Antisense-Oligonukleotid-Plattform (ASO-Plattform) der dritten Generation, LNAplus(TM), die alle Aspekte der Wirkstoffforschung und präklinischen Entwicklung umfasst, ermöglicht die Erforschung hochspezifischer, sicherer und wirksamer Best-in-Class, auf Antisense basierter Therapien für anspruchsvolle oder derzeit nicht behandelbare Ziele. Secarnas Plattform und ASOs wurden bereits in zahlreichen internen Projekten sowie in mehreren akademischen und industriellen Kooperationen validiert. Das Unternehmen betreibt über 15 Entwicklungsprogramme in unterschiedlichen Phasen der präklinischen Entwicklung, die sich auf Targets in Indikationen wie Immunonkologie, Immunologie, Augenheilkunde sowie virale, neurodegenerative und kardiometabolische Erkrankungen konzentrieren, wobei Antisense-basierte Ansätze im Vergleich zu anderen therapeutischen Modalitäten deutliche Vorteile haben.
www.secarna.com


ÜBER EVOTEC SE
Evotec ist ein Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften mit führenden Pharma- und Biotechnologieunternehmen, akademischen Einrichtungen, Patientenorganisationen und Risikokapitalgesellschaften innovative Ansätze zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte zügig vorantreibt. Wir sind weltweit tätig und unsere mehr als 3.000 Mitarbeiter bieten unseren Kunden qualitativ hochwertige, unabhängige und integrierte Lösungen im Bereich der Wirkstoffforschung und -entwicklung an. Dabei decken wir alle Aktivitäten vom Target bis zur klinischen Entwicklung ab, um dem Bedarf der Branche an Innovation und Effizienz in der Wirkstoffforschung und -entwicklung begegnen zu können (EVT Execute). Durch das Zusammenführen von erstklassigen Wissenschaftlern, modernsten Technologien sowie umfangreicher Erfahrung und Expertise in wichtigen Indikationsgebieten wie zum Beispiel neuronalen Erkrankungen, Diabetes und Diabetesfolgeerkrankungen, Schmerz und Entzündungskrankheiten, Onkologie, Infektionskrankheiten, Atemwegserkrankungen, Fibrose, seltene Krankheiten und Frauengesundheit ist Evotec heute einzigartig positioniert. Auf dieser Grundlage hat Evotec ihre Pipeline bestehend aus ca. 100 co-owned Programmen in klinischen, präklinischen und Forschungsphasen aufgebaut (EVT Innovate). Evotec arbeitet in langjährigen Allianzen mit Partnern wie Bayer, Boehringer Ingelheim, Bristol-Myers Squibb, CHDI, Novartis, Novo Nordisk, Pfizer, Sanofi, Takeda, UCB und weiteren zusammen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage
www.evotec.com und folgen Sie uns auf Twitter@Evotec.

ZUKUNFTSBEZOGENE AUSSAGEN
Diese Pressemitteilung enthält bestimmte vorausschauende Angaben, die Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Diese Aussagen geben die Meinung von Evotec zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung wieder. Derartige zukunftsbezogene Aussagen sind weder Versprechen noch Garantien, sondern hängen von vielen Risiken und Unwägbarkeiten ab, von denen sich viele der Kontrolle des Managements von Evotec entziehen. Dies könnte dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Prognosen in diesen zukunftsbezogenen Aussagen abweichen. Wir übernehmen ausdrücklich keine Verpflichtung, vorausschauende Aussagen hinsichtlich geänderter Erwartungen der Parteien oder hinsichtlich neuer Ereignisse, Bedingungen oder Umstände, auf denen diese Aussagen beruhen, öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren.


Kontakt Evotec SE:
Gabriele Hansen, SVP Corporate Communications, Marketing & Investor Relations, Tel.: +49.(0)40.56081-255, gabriele.hansen@evotec.com



05.08.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Solutiance: Hohe Wachstumsdynamik durch den Ausbau des Plattformgeschäfts erwartet

Im ersten Halbjahr 2020 konnte Solutiance den eingeschlagenen Wachstumskurs fortsetzen und im Rahmen dessen die Gesamtleistung (Umsatz zzgl. Bestandsveränderungen) um rund 75 % auf 0,66 Mio. € (1. HJ 2019: 0,38 Mio. €) erhöhen. Das Unternehmen erwartet für das Gesamtjahr durch den weiteren Ausbau der softwarebasierten Dienstleistungen einen Umsatzsprung im Vergleich zum Vorjahr auf rund 3 Mio. €. Bei einem von uns ermittelten Kursziel von 4,85 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

Aktuelle Research-Studie

amalphi AG

Original-Research: amalphi AG (von Sphene Capital GmbH): Buy

25. September 2020