Evotec SE

  • WKN: 566480
  • ISIN: DE0005664809
  • Land: Germany

Nachricht vom 14.05.2020 | 07:00

EVOTEC SE: ERGEBNISSE DES ERSTEN QUARTALS 2020 UND UPDATES ZUR UNTERNEHMENSENTWICKLUNG

DGAP-News: Evotec SE / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
14.05.2020 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

 

  • ERFOLGREICHER START IN DAS JAHR 2020 MIT STARKER STRATEGISCHER POSITION
  • GUTE FINANZIELLE PERFORMANCE IN Q1 2020; BISHER KEINE WESENTLICHEN AUSWIRKUNGEN DURCH DIE COVID-19-PANDEMIE
  • WICHTIGER STRATEGISCHER SCHRITT IN DEN BEREICH GENTHERAPIE
  • PROGNOSE FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR 2020 BESTÄTIGT


Hamburg, 14. Mai 2020:
Evotec SE (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, MDAX/TecDAX, ISIN: DE0005664809) gab heute die Finanzergebnisse und die Geschäftsentwicklung für das erste Quartal 2020 bekannt.


HIGHLIGHTS

STARKE PERFORMANCE IM BASISGESCHÄFT; ERLÖSSTEIGERUNG TROTZ GERINGERER MEILENSTEINBEITRÄGE IN Q1

  • Anstieg der Konzernerlöse aus Verträgen mit Kunden um 15 % auf 119,4 Mio. € (Q1 2019: 103,8 Mio. €)
  • Starkes Erlöswachstum in beiden Segmenten: Erlös von EVT Execute steigt um 18 % auf 118,2 Mio. € (Q1 2019: 100,3 Mio. €), der Erlös von EVT Innovate um 24 % auf 23,3 Mio. € (Q1 2019: 18,8 Mio. €)
  • Stabiles bereinigtes Konzern-EBITDA von 30,0 Mio. € (Q1 2019: 30,0 Mio. €); bereinigtes EBITDA von EVT Execute bei 35,4 Mio. € (Q1 2019: 32,2 Mio. €)
  • Verstärktes Engagement in unverpartnerte F+E mit Aufwendungen in Höhe von 11,4 Mio. € (Q1 2019: 8,1 Mio. €)
  • Anhaltend starke strategische Liquiditätsposition von 320,7 Mio. € (31 Dezember 2019: 320,0 Mio. €)
  • Bisher keine wesentlichen Auswirkungen durch COVID-19-Pandemie auf die finanzielle Entwicklung


EVT EXECUTE UND EVT INNOVATE - GUTE PERFORMANCE UND STARKE STRATEGISCHE POSITION IN BEIDEN GESCHÄFTSSEGMENTEN

  • Wichtiger Schritt in die Gentherapie mit Evotec GT und mehrjährige Forschungsallianz mit Takeda
  • Neue und verlängerte Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsallianzen in EVT Execute (z. B. Amgen, Ildong)
  • Just - Evotec Biologics auf Erfolgskurs: Gestärkte Position durch die erste J.POD(R)-Partnerschaft mit MSD und den weiterhin guten Baufortschritt der ersten J.POD(R)-Anlage in Seattle
  • Überführung eines weiteren Programms der Allianz mit Bayer im Bereich Endometriose in die klinische Phase I löst Meilensteinzahlung in Höhe von 2 Mio. € aus
  • Stärkung der iPSC-basierten Zelltherapie-Plattform EVOcells durch Lizenzvereinbarung mit panCELLa
  • Weltweite Rechte an der iPSC-basierten Beta-Zellersatztherapie von Sanofi zurückerhalten und Initiierung der EVT Innovate-Initiative QRbeta Therapeutics (nach Ende der Berichtsperiode)
  • Strategische Kapitalbeteiligung und Partnerschaft mit leon-nanodrugs erweitert Formulierungsplattform
  • Evotec beteiligt sich an ausgewählten globalen Initiativen zur Bekämpfung von Tuberkulose und COVID-19


PROGNOSE FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR 2020 BESTÄTIGT

  • Unveränderter Ausblick unter Berücksichtigung der derzeit wahrnehmbaren negativen Effekte durch COVID-19
  • Konzernerlöse in Höhe von 440-480 Mio. € erwartet (2019: 446,4 Mio. €)
  • Bereinigtes Konzern-EBITDA in Höhe von 100-120 Mio. € erwartet (2019: 123,1 Mio. €)
  • Unverpartnerte F+E-Aufwendungen auf Konzernebene von etwa 40 Mio. €


Kennzahlen der konsolidierten Gewinn- und Verlustrechnung und Segmentinformationen
Evotec SE & Tochtergesellschaften - Erstes Quartal 2020



in T€
EVT
Execute
EVT
Innovate
Eliminierungen zwischen den Segmenten

Überleitung4)
Evotec-Konzern
Q1 2020
Evotec-Konzern
Q1 2019
Externe Umsatzerlöse1) 91.931 23.333 0 4.138 119.402 103.849
Intersegment Umsatzerlöse 26.315 0 -26.315 0 0 0
Bruttomarge in % 29,3 4,6 0 0 27,9 30,5
        0    
F+E-Aufwendungen2) -1.310 -16.200 2.454 0 -15.056 -14.359
Vertriebs- und Verwaltungskosten -14.053 -3.201 0 0 -17.254 -14.762
Sonstige betriebliche Erträge (Aufwendungen), netto 3.586 11.547 0 0 15.133 16.526
Betriebsergebnis 22.872 -6.777 0 0 16.095 19.058
             
Bereinigtes EBITDA3) 35.413 -5.411 0
0
30.002 30.036


1) Die Erlöse in den Segmenten setzen sich zusammen aus den Erlösen aus Verträgen mit Kunden ohne Erlöse aus Weiterbelastungen, da diese in der wirtschaftlichen Betrachtung der Segmente für das Management keine Bedeutung haben.
2) Davon unverpartnerte F&E-Aufwendungen in Höhe von 11,4 Mio. € in Q1 2020 (2019: 8,1 Mio. €)
3) Bereinigt um Änderungen der bedingten Gegenleistung, Erträgen aus negativem Unterschiedsbetrag und exkl. Wertberichtigungen auf Firmenwerte, sonstige immaterielle Vermögenswerte des Anlagevermögens und auf Sachanlagen sowie des nicht-operativen Ergebnisses; bereinigt um positive Wechselkurseffekte in Höhe von 0,9 Mio. € beträgt das EBITDA 29,1 Mio. €
4) Nicht den Segmenten zugeordnet: Materialkosten nach IFRS 15


Ausführlichere Informationen und die Finanztabellen sind in unserer Quartalsmitteilung zum ersten Quartal verfügbar, die auf der Evotec-Website unter folgendem Link veröffentlicht ist: https://www.evotec.com/de/invest/finanzpublikationen


Webcast/Telefonkonferenz

In einer Telefonkonferenz in englischer Sprache werden die wesentlichen Ergebnisse sowie Schwerpunkte aus dem Berichtszeitraum näher erläutert und es wird über die aktuelle Geschäftsentwicklung berichtet. Darüber hinaus wird der Vorstand einen Ausblick zum laufenden Geschäftsjahr geben.

Details der Telefonkonferenz
Datum: Donnerstag, 14. Mai 2020
Uhrzeit: 14.00 Uhr (deutsche Zeit)

Aus Deutschland: +49 69 201 744 220
Aus Frankreich: +33 170 709 502
Aus Italien: +39 02 3600 6663
Aus UK: +44 20 3009 2470
Aus den USA: +1 877 423 0830
Zugangscode: 57615818#


Sollten Sie sich per Telefon einwählen, so können Sie die Präsentation parallel dazu im Internet unter https://webcasts.eqs.com/evotec20200514/no-audio verfolgen.


Details zum Webcast
Zur Teilnahme am Audio-Webcast finden Sie einen Link auf unserer Homepage: www.evotec.com. Hier wird auch die Präsentation kurz vor der Veranstaltung zum Download zur Verfügung gestellt.

Eine Aufnahme der Telefonkonferenz wird bis sieben Tage nach der Telefonkonferenz unter den Telefonnummern +49 69 20 17 44 221 (Deutschland), +44 20 3364 5150 (UK) und +1 844 307 9362 (USA), Zugangscode: 315586222#, verfügbar sein. Zusätzlich wird der Webcast auf unserer Website unter https://www.evotec.com/finanzberichte archiviert.

 

ÜBER EVOTEC SE
Evotec ist ein Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften mit führenden Pharma- und Biotechnologieunternehmen, akademischen Einrichtungen, Patientenorganisationen und Risikokapitalgesellschaften innovative Ansätze zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte zügig vorantreibt. Wir sind weltweit tätig und unsere mehr als 3.000 Mitarbeiter bieten unseren Kunden qualitativ hochwertige, unabhängige und integrierte Lösungen im Bereich der Wirkstoffforschung und -entwicklung an. Dabei decken wir alle Aktivitäten vom Target bis zur klinischen Entwicklung ab, um dem Bedarf der Branche an Innovation und Effizienz in der Wirkstoffforschung und -entwicklung begegnen zu können (EVT Execute). Durch das Zusammenführen von erstklassigen Wissenschaftlern, modernsten Technologien sowie umfangreicher Erfahrung und Expertise in wichtigen Indikationsgebieten wie zum Beispiel neuronalen Erkrankungen, Diabetes und Diabetesfolgeerkrankungen, Schmerz und Entzündungskrankheiten, Onkologie, Infektionskrankheiten, Atemwegserkrankungen, Fibrose, seltene Krankheiten und Frauengesundheit ist Evotec heute einzigartig positioniert. Auf dieser Grundlage hat Evotec ihre Pipeline bestehend aus ca. 100 co-owned Programmen in klinischen, präklinischen und Forschungsphasen aufgebaut (EVT Innovate). Evotec arbeitet in langjährigen Allianzen mit Partnern wie Bayer, Boehringer Ingelheim, Bristol-Myers Squibb, CHDI, Novartis, Novo Nordisk, Pfizer, Sanofi, Takeda, UCB und weiteren zusammen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage
www.evotec.com und folgen Sie uns auf @Evotec.


ZUKUNFTSBEZOGENE AUSSAGEN
Diese Pressemitteilung enthält bestimmte vorausschauende Angaben, die Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Diese Aussagen geben die Meinung von Evotec zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung wieder. Derartige zukunftsbezogene Aussagen sind weder Versprechen noch Garantien, sondern hängen von vielen Risiken und Unwägbarkeiten ab, von denen sich viele der Kontrolle des Managements von Evotec entziehen. Dies könnte dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Prognosen in diesen zukunftsbezogenen Aussagen abweichen. Wir übernehmen ausdrücklich keine Verpflichtung, vorausschauende Aussagen hinsichtlich geänderter Erwartungen der Parteien oder hinsichtlich neuer Ereignisse, Bedingungen oder Umstände, auf denen diese Aussagen beruhen, öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren.


Kontakt Evotec SE:
Gabriele Hansen, SVP Corporate Communications, Marketing & Investor Relations, Tel.: +49.(0)40.56081-255, gabriele.hansen@evotec.com



14.05.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften, 15.07.2020

Fachkonferenz Consumer / Leisure, 16.07.2020

Die Konferenzen finden aufgrund der aktuellen Situation nicht in den Räumen der Börse München statt, sondern als Online-Konferenz.

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.