Evotec SE

  • WKN: 566480
  • ISIN: DE0005664809
  • Land: Germany

Nachricht vom 11.05.2021 | 07:00

EVOTEC SE: ERGEBNISSE DES ERSTEN QUARTALS 2021 UND UPDATE ZUR UNTERNEHMENSENTWICKLUNG

DGAP-News: Evotec SE / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Quartals-/Zwischenmitteilung
11.05.2021 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

 

  • ERFOLGREICHER START INS JAHR 2021 MIT STARKER STRATEGISCHER POSITIONIERUNG UND LANGFRISTIGER STRATEGIE: AKTIONSPLAN 2025 "THE DATA-DRIVEN R&D AUTOBAHN TO CURES"
  • GUTE FORTSCHRITTE IN PRODUKTENTWICKLUNGSPARTNERSCHAFTEN UND CO-OWNED PORTFOLIO
  • ANHALTEND POSITIVE FINANZIELLE PERFORMANCE; KEINE WESENTLICHEN AUSWIRKUNGEN DURCH COVID-19-PANDEMIE


Hamburg, 11. Mai 2021:
Evotec SE (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, MDAX/TecDAX, ISIN: DE0005664809) gab heute die Finanzergebnisse und die Geschäftsentwicklung für das erste Quartal 2021 bekannt.


HIGHLIGHTS

REKORDWACHSTUM DES BEREINIGTEN BASISGESCHÄFTS, STARKE BILANZ STÜTZT BESCHLEUNIGTES WACHSTUM

  • Die Konzernerlöse aus Verträgen mit Kunden steigen um 11 % auf 133,1 Mio. € (Q1 2020: 119,4 Mio. €); Wachstum des Basisgeschäfts um 28 %, bereinigt um das Ende der Sanofi-Zahlung (seit April 2020) und ungünstige Währungseffekte
  • Umsatzwachstum von 16 % (bereinigt um Materialweiterbelastungen: 11 %) auf 136,9 Mio. € (Q1 2020: 118,2 Mio. €) im Segment EVT Execute und von 21 % (bereinigt um Materialweiterbelastungen: 20 %) auf 28,2 Mio. € (Q1 2020: 23,3 Mio. €) im Segment EVT Innovate
  • Just - Evotec Biologics wuchs um mehr als 60 % auf 9,7 Mio. € (Q1 2020: 5,9 Mio. €)
  • Bereinigtes Wachstum des bereinigten Konzern-EBITDA um 16 %, trotz höherer F&E-Aufwendungen; bereinigtes Konzern-EBITDA von 21,1 Mio. € (Q1 2020: 30,0 Mio. €) beeinflusst durch das planmäßige Ende der Sanofi-Zahlung (seit April 2020) und ungünstige Währungseffekte
  • Erhöhte Aufwendungen für unverpartnerte F&E von 14,9 Mio. € (Q1 2020: 11,4 Mio. €) gemäß Strategie
  • Starke Bilanz mit komfortabler Nettoverschuldung von 56 Mio. € (entspricht 0,6x EBITDA) bietet erheblichen Spielraum zur Finanzierung weiteren Wachstums; nicht-operatives Ergebnis begünstigt durch Anpassung des beizulegenden Zeitwerts der Beteiligung an der Exscientia Ltd.


POSITIVE ENTWICKLUNG MIT ZAHLREICHEN NEUEN UND ERWEITERTEN PARTNERSCHAFTEN; JUST - EVOTEC BIOLOGICS GEWINNT WEITER AN FAHRT

  • Zahlreiche Abschlüsse neuer und Erweiterung bestehender Partnerschaften und Allianzen (z. B. mit Annexon, Chinook Therapeutics, Related Sciences, Takeda, The Mark Foundation,...)
    • Abschluss neuer Verträge im Bereich Entwicklungspartnerschaften und INDiGO (z.B. mit Riboscience, Step Pharma,...)
  • Neue mehrjährige iPSC-Partnerschaft mit dem Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf ("UKE")
  • Ausweitung der Partnerschaft mit Bristol Myers Squibb im Bereich des gezielten Proteinabbaus
  • Just - Evotec Biologics weiter auf Erfolgskurs: Bau des ersten J.POD(R) in Redmond verläuft nach Plan; voraussichtlicher Baubeginn für die erste europäische Anlage "J.POD(R) 2 EU" in der zweiten Jahreshälfte 2021
  • Projektpartnerschaft mit Kazia Therapeutics im Bereich Onkologie (EVT801) (nach Ende des Berichtszeitraums)
  • Neue BRIDGEs ("beLAB2122" und "beLAB1407" (nach Ende des Berichtszeitraums))
  • Projekte starten in die klinische Phase (EVT894 (Chik-V); Immunonkologie-Projekt A2a-Rezeptor-Antagonist (Exscientia))


CORPORATE HIGHLIGHTS

  • Umsetzung des nächsten langfristigen strategischen Aktionsplans 2025 "The data-driven R&D Autobahn to Cures"
  • Aufsichtsratsvorsitzender legt mit Wirkung zum Ende der Hauptversammlung am 15. Juni 2021 sein Amt nieder (nach Ende des Berichtszeitraums)


PROGNOSE FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR 2021 BESTÄTIGT

  • Bestätigung des Ausblicks für das Geschäftsjahr 2021, erstmalige Einschätzung der mittelfristigen Perspektiven
  • Erwarteter Konzernumsatz in Höhe von 550 - 570 Mio. € (565 - 585 Mio. € bei konstanten Wechselkursen) (2020: 500,9 Mio. €)
  • Erwartetes bereinigtes Konzern-EBITDA in Höhe von 105 - 120 Mio. € (115 - 130 Mio. € bei konstanten Wechselkursen) (2020: 106,6 Mio. €)
  • Erwartete Aufwendungen für die unverpartnerte Forschung und Entwicklung in Höhe von 50 - 60 Mio. € (2020: 46,4 Mio. €)


EINFÜHRUNG VON MITTELFRISTIGEN ZIELEN IN ÜBEREINSTIMMUNG MIT DEM AKTIONSPLAN 2025

  • Einführung von mittelfristigen Zielen bis 2025 auf dem Capital Markets Day am 20. April 2021, die ein Umsatzwachstum auf > 1.000 Mio. €, ein bereinigtes EBITDA von >= 300 Mio. € und unverpartnerte Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen von > 100 Mio. € vorsehen
Angesichts der anhaltenden Unsicherheit in Zusammenhang mit der COVID-19- Pandemie wurden potenzielle negative Auswirkungen der Krise in den oben genannten Prognosen für Umsatz und bereinigtes EBITDA bereits berücksichtigt. Diese dürften weniger stark ausfallen als in 2020.

 

Konzernabschluss: Eckdaten im Überblick & Segmentkennzahlen
Evotec SE & Tochtergesellschaften - Erstes Quartal 2021



in T€

EVT
Execute4)

EVT
Innovate 5)
Eliminierungen aus konzerninternen Geschäften Evotec-Konzern
Q1 2021
Evotec-Konzern
Q1 2020
Externe Umsatzerlöse1), 104.880 28.205 - 133.085 119.402
Umsatzerlöse aus konzerninternen Geschäften 32.033 - -32.033 - -
Umsatzkosten -107.654 -25.149 30.397 -102.406 -86.130
Rohertrag 29.259 3.056 -1.636 30.679 33.272
Bruttomarge in % 21,4 10,8 - 23,1 27,9
           
F&E-Aufwendungen2) -2.001 -18.095 1.636 -18.460 -15.056
Vertriebs- und Verwaltungskosten -17.033 -4.161 -
-21.194

-17.254
Sonstiges operatives
Ergebnis, saldiert
4.587 11.166 - 15.753 15.133
Betriebsergebnis 14.812 -8.034 - 6.778 16.095
           
Bereinigtes EBITDA3) 28.320 -7.215 - 21.105 30.002

1) Bereinigt um negative Wechselkurseffekte von 6,0 Mio. € beträgt der Konzernumsatz 139,1 Mio. €
2) Davon unverpartnerte F&E-Aufwendungen i. H. v. 14,9 Mio. € in Q1 2021 (Q1 2020: 11,4 Mio. €)
3) Bereinigt um Änderungen der bedingten Gegenleistung, Erträge aus negativem Unterschiedsbeitrag und 
exklusive Wertberichtigungen auf Firmenwerte, sonstige immaterielle Vermögenswerte des Anlagevermögens und auf Sachanlagen sowie des nicht-operativen Ergebnisses
4) Erlöse aus Materialweiterbelastungen in Höhe von 5,6 Mio. € werden ab Q1 2021 EVT Execute zugeordnet
5) Erlöse aus Materialweiterbelastungen in Höhe von 0,3 Mio. € sind ab Q1 2021 EVT Innovate zugeordnet


Ausführlichere Informationen und die Finanztabellen sind in unserer Zwischenmitteilung zum ersten Quartal verfügbar, die auf der Evotec-Website unter folgendem Link veröffentlicht ist: https://www.evotec.com/de/invest/finanzpublikationen

 

Webcast/Telefonkonferenz

In einer Telefonkonferenz in englischer Sprache werden die wesentlichen Ergebnisse und Schwerpunkte aus dem Berichtszeitraum näher erläutert. Außerdem wird über die aktuelle Geschäftsentwicklung berichtet.
 

Details der Telefonkonferenz

Datum: Dienstag, 11. Mai 2021
Uhrzeit: 14.00 Uhr (deutsche Zeit)

Aus Deutschland: +49 69 201 744 220
Aus Frankreich: +33 170 709 502
Aus Italien: +39 023 600 6663
Aus UK: +44 20 3009 2470
Aus den USA: +1 877 423 0830
Zugangscode: 94660964#

Sollten Sie sich per Telefon einwählen, so können Sie die Präsentation parallel dazu im Internet unter https://www.webcast-eqs.com/evotec20210511/no-audio verfolgen.

Details zum Webcast

Zur Teilnahme am Audio-Webcast finden Sie einen Link auf unserer Homepage: www.evotec.com. Hier wird auch die Präsentation kurz vor der Veranstaltung zum Download zur Verfügung gestellt.

Eine Aufnahme der Telefonkonferenz wird für sieben Tage unter den Telefonnummern +49 69 201744222 (Deutschland), +44 20 3364 5150 (UK) und +1 (844) 307-9362 (USA), Zugangscode: 315614523# verfügbar sein. Zusätzlich wird der Webcast auf unserer Website unter https://www.evotec.com/finanzberichte zur Verfügung stehen.


ÜBER EVOTEC SE
Evotec ist ein Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften mit führenden Pharma- und Biotechnologieunternehmen, akademischen Einrichtungen, Patientenorganisationen und Risikokapitalgesellschaften innovative Ansätze zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte zügig vorantreibt. Wir sind weltweit tätig und unsere mehr als 3.700 Mitarbeiter bieten unseren Kunden qualitativ hochwertige, unabhängige und integrierte Lösungen im Bereich der Wirkstoffforschung und -entwicklung an. Dabei decken wir alle Aktivitäten vom Target bis zur klinischen Entwicklung ab, um dem Bedarf der Branche an Innovation und Effizienz in der Wirkstoffforschung und -entwicklung begegnen zu können (EVT Execute). Durch das Zusammenführen von erstklassigen Wissenschaftlern, modernsten Technologien sowie umfangreicher Erfahrung und Expertise in wichtigen Indikationsgebieten wie zum Beispiel neuronalen Erkrankungen, Diabetes und Diabetesfolgeerkrankungen, Schmerz und Entzündungskrankheiten, Onkologie, Infektionskrankheiten, Atemwegserkrankungen, Fibrose, seltene Krankheiten und Frauengesundheit ist Evotec heute einzigartig positioniert. Auf dieser Grundlage hat Evotec ihre Pipeline bestehend aus mehr als 100 co-owned Programmen in klinischen, präklinischen und Forschungsphasen aufgebaut (EVT Innovate). Evotec arbeitet in langjährigen Allianzen mit Partnern wie Bayer, Boehringer Ingelheim, Bristol Myers Squibb, CHDI, Novartis, Novo Nordisk, Pfizer, Sanofi, Takeda, UCB und weiteren zusammen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage
www.evotec.com und folgen Sie uns auf Twitter @Evotec.

 

ZUKUNFTSBEZOGENE AUSSAGEN
Diese Pressemitteilung enthält bestimmte vorausschauende Angaben, die Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Diese Aussagen geben die Meinung von Evotec zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung wieder. Derartige zukunftsbezogene Aussagen sind weder Versprechen noch Garantien, sondern hängen von vielen Risiken und Unwägbarkeiten ab, von denen sich viele der Kontrolle des Managements von Evotec entziehen. Dies könnte dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Prognosen in diesen zukunftsbezogenen Aussagen abweichen. Wir übernehmen ausdrücklich keine Verpflichtung, vorausschauende Aussagen hinsichtlich geänderter Erwartungen der Parteien oder hinsichtlich neuer Ereignisse, Bedingungen oder Umstände, auf denen diese Aussagen beruhen, öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren.



IR-Kontakt Evotec SE:
Volker Braun, SVP Head of Global Investor Relations & ESG, Tel.: +49.(0)40.56081-775, volker.braun@evotec.com
 

 



11.05.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Kaufen: Vectron Systems AG legt verstärkt Fokus auf Digitalgeschäft

Nachdem die Vectron Systems AG bislang insbesondere Kassensysteme verkauft hat, wird nun das Digitalgeschäft stärker in den Fokus rücken. Damit sollen die wiederkehrenden Einnahmen und die Wertschöpfung je Kunde deutlich erhöht werden. Über Cloud-Module können die Kunden nun mehrere digitale Services, die sie sonst über viele Einzelverträge abdecken, direkt mit dem Erwerb der Vectron-Kassen über den Fachhandel dazubuchen. Wir haben die Vectron Systems AG im Rahmen eines DCF-Modells bewertet und ein Kursziel in Höhe von 21,15 € ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN.

Aktueller Webcast

fashionette AG

Earnings Call Q1 2021

17. Juni 2021

Aktuelle Research-Studie

Schumag AG

Original-Research: SCHUMAG AG (von GSC Research GmbH): Kaufen

18. Juni 2021