International School Augsburg -ISA- gemeinnützige AG

  • WKN: A2AA1Q
  • ISIN: DE000A2AA1Q5
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 05.02.2021 | 08:30

Erste Bildungsaktie: International School Augsburg vor IPO in den m:access der Münchener Börse

DGAP-News: International School Augsburg -ISA- gemeinnützige AG / Schlagwort(e): Börsengang
05.02.2021 / 08:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Erste Bildungsaktie: International School Augsburg vor IPO in den m:access der Münchener Börse

Diese Pressemitteilung dient Informationszwecken und stellt kein öffentliches Angebot von Wertpapieren dar. Interessierte Anleger sollten ihre Anlageentscheidungen bezüglich der in dieser Pressemitteilung erwähnten Wertpapiere ausschließlich auf Grundlage der Informationen des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) am 29.1.2021 gebilligten Wertpapierprospektes treffen. Der Wertpapierprospekt ist auf der Webseite unter https://investor.isa-augsburg.com kostenfrei erhältlich.
 

- Wertpapierprospekt von der BaFin gebilligt

- Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht und Öffentlichem Angebot geplant

- Zeichnungen über die Zeichnungsbox der Börse München vom 23. Februar bis 9. März 2021 12:00 Uhr möglich

- Bezugsfrist für Altaktionäre vom 22. Februar bis zum 8. März 2021

- Notierungsaufnahme in m:access der Börse München am 18. März 2021 geplant

- Mittelerlös für Bau eines größeren Schulcampus vorgesehen

Gersthofen, 01.02.2021 - Die International School Augsburg gemeinnützige AG (ISA) geht an die Börse München und gibt Anlegern als erste europäische Bildungsaktie die Möglichkeit, in den Ausbau hochwertiger Bildung zu investieren. Um künftig mehr Schülern noch bessere Bildungschancen bieten zu können, beabsichtigt die 2005 auf Initiative der IHK Schwaben gegründete und an internationalen Bildungsstandards orientierte Ganztagesschule die Ausgabe neuer Aktien und die anschließende Notierung im Mittelstandssegment m:access der Börse München. Mit der am 29.01.2021 erfolgten Billigung des Wertpapierprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) wurde ein wesentlicher Meilenstein erreicht.

Im Rahmen des Börsengangs wird die ISA ihr bestehendes Grundkapital von derzeit 3.260.900,00 Euro eingeteilt in 326.090 Stammaktien mit einem Nennwert von 10,00 Euro pro Aktie durch Ausgabe von bis zu 639.580 neuen Aktien auf bis zu 9.656.700,00 Euro erhöhen. Den Altaktionären wird hierbei ein gesetzliches Bezugsrecht im Verhältnis 1:2 sowie ein Überbezugsrecht eingeräumt. Parallel dazu werden die nicht bezogenen Aktien im Rahmen eines öffentlichen Angebots über die Zeichnungsbox der Börse München sowie im Rahmen einer Eigenemission zum Kauf angeboten. Der Bezugspreis für die Aktien wurde auf 12,50 Euro pro Aktie festgelegt. Die Zeichnungsfrist für das Bezugsangebot läuft voraussichtlich vom 22. Februar 2021 bis zum 8. März 2021 und die Zeichnungsfrist über die Zeichnungsbox der Börse München vom 23. Februar 2021 bis zum 9. März 2021. Begleitet wird der Börsengang von der BankM AG als Lead Manager.

Verwendet werden sollen die Mittel aus dem Börsengang für den Neubau eines modernen und gut angeschlossenen Schulcampus sowie die Erweiterung des Schulkonzepts. Schon heute stoßen die räumlichen Kapazitäten der Schule an ihre Grenzen und mit wachsender Attraktivität des Wirtschaftsraums München/Augsburg als wichtiger Technologiestandort sowie zunehmender Bedeutung des privaten Bildungswesens nimmt die Nachfrage weiter zu. Der geplante Neubau erhöht die Kapazität um 35% und wird mit bis zu Euro 16 Mio. staatlich gefördert.

Derzeit hat die ISA rund 325 Schülerinnen und Schüler aus 40 Nationen und deckt als staatlich anerkannte und von der Kultusministerkonferenz zertifizierte Ersatz- und Ergänzungsschule den gesamten Bereich von der Vorschule bis zum Jahrgang 12 ab. Für ihr Bildungsangebot wurde die ISA jüngst als erste Schule im Rahmen des Wettbewerbs "TOP 100 der innovativsten deutschen Mittelständler" ausgezeichnet. Dies untermauert die fortschrittliche und durch Kreativität geprägte Ausrichtung. Der qualitative Standard äußert sich nicht zuletzt im hohen Digitalisierungsgrad, der es auch in der bisherigen Pandemiephase erlaubte, einen unterbrechungsfreien, zeitweise volldigitalen Unterricht durchzuführen. Neben einem kleinen Spendenanteil finanziert sich die ISA zu ca. 80% aus Einmalgebühren und regelmäßigen Schulgeldern sowie zu 20% aus staatlichen Fördermitteln. Insgesamt erwirtschaftete die Schule zuletzt einen Umsatz in Höhe von EUR 6,2 Mio. (2019/20).

"Die Prospektbilligung ist ein wichtiges Etappenziel auf unserem Weg in die Zukunft unserer Schule. Wir können Investition in Bildung nicht alleine dem Staat überlassen. Mit dem Börsengang und dem damit verbundenen Ausbau unseres Schulangebots möchte die ISA ihre Rolle als wichtiger Wirtschaftsfaktor in der Region weiter ausbauen und zur Gewinnung von stark nachgefragten Experten beitragen. Zudem möchten wir dem Beispiel anderer börsennotierter gemeinnütziger Einrichtungen folgen und zeigen, dass eine Bildungsaktie neben dem ideellen Aspekt auch für eine positive Wertentwicklung stehen kann", so Marcus Wagner, Vorstand für Business und Finanzen bei der ISA.


Kontakt
Marcus Wagner, Olga Kaiser

International School Augsburg - ISA - gemeinnützige Aktiengesellschaft
Wernher-von-Braun-Str. 1a
86368 Gersthofen

Tel. +49 (0) 821 - 45 55 60 - 99
E-Mail: pr@isa-augsburg.com

Kurzprofil International School Augsburg -ISA- gAG
Die International School Augsburg, gelegen in Gersthofen, wurde 2005 gegründet, um im Wirtschaftsraum A³ / Augsburg / München eine Schule für international mobile Familien nach internationalen Bildungsstandards anzubieten.

Schüler im Alter von 3 bis 18 Jahren profitieren vom umfangreichen und ausgewogenen Lern- und Erziehungsprogramm der ISA als Gesamtschule in englischer Schulsprache, das den akademischen Bildungsweg dieser Kinder sicherstellt und zu den international anerkannten Schulabschlüssen des IB Diploma (International Baccalaureate = anerkannte, allgemeine Hochschulreife) und des IGCSE (International Certificate of Secondary Education = anerkannte Mittlere Reife) führt.

Darüber hinaus stellt die Schule die lokale Integration der Kinder durch den intensiven Unterricht in der Landessprache (=Deutsch) und den Erhalt der Muttersprache durch eine Vielzahl von Muttersprach - Unterrichtsangeboten sicher.

Zur Sicherstellung der Qualität der Lehre, des pädagogischen Konzeptes und der schulinternen Prozesse hat die ISA die folgenden international renommierten Akkreditierungen erlangt: 2019 und 2012 / CIS (Council of International Schools), 2010 / IB Diploma Programme, 2009 / IB PYP (Primary Years Programme), 2008 / CIE (Cambridge International Examinations Centre für das IGCSE). Auszeichnungen, die die Region Augsburg in internationalen Bildungsstandards auf Augenhöhe mit Berlin, Brüssel oder London heben.

Die Schule führt in Bayern den Status als Ersatzschule in den Klassen 1-9 sowie als Ergänzungsschule in Klassen 10-12.

Mit heute rund 325 Schülern und 90 Mitarbeitern steht die ISA heute als Mitglied der Charta der Vielfalt für die Vielfalt der Kulturen und setzt sich für die interkulturelle Verständigung ein.



05.02.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

International School Augsburg (ISA): Investment in den Rohstoff Bildung

Die in Gersthofen bei Augsburg ansässige International School Augsburg (ISA) plant als erste internationale Schule in Deutschland den Gang an die Börse und macht damit erstmals das Thema „Bildung“ unter ESG-Kriterien investierbar. Die ISA, an der derzeit rund 330 Schüler eingeschrieben sind, ist als internationale Schule Teil eines globalen Schulnetzwerkes, welches das in Deutschland anerkannte IB-Diploma als Hochschulzugangsberechtigung anbietet. Im Rahmen des geplanten Campus-Neubaus sollen die Kapazitäten erweitert und damit die hohe Nachfrage nach privaten Bildungsleistungen in Deutschland und in der Region erfüllt werden. GBC-Analyst Cosmin Filker hat mit dem ISA-Vorstand Marcus Wagner gesprochen.

News im Fokus

Deutsche Post AG: Deutsche Post DHL Group kündigt Aktienrückkauf von bis zu EUR 1 Mrd. an

08. März 2021, 14:03

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

H.C. Wainwright Global Life Sciences Conference at 7:00 am ET

09. März 2021

Aktuelle Research-Studie

Media and Games Invest plc

Original-Research: Media and Games Invest plc (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

05. März 2021