Epigenomics AG

  • WKN: A11QW5
  • ISIN: DE000A11QW50
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 27.03.2019 | 08:00

Epigenomics AG veröffentlicht Finanzergebnisse für das Geschäftsjahr 2018

DGAP-News: Epigenomics AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

27.03.2019 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Epigenomics AG veröffentlicht Finanzergebnisse für das Geschäftsjahr 2018


Berlin (Deutschland) und San Diego, CA (USA), 27. März 2019 - Die Epigenomics AG (FSE: ECX, OTCQX: EPGNY, das "Unternehmen"), hat heute die Finanzergebnisse (Konzernabschluss nach IFRS) für das zum 31. Dezember 2018 endende Geschäftsjahr veröffentlicht.

HIGHLIGHTS

Kennzahlen

  • Gesamtumsatz 2018 lag bei EUR 1,5 Mio. (2017: EUR 1,9 Mio.); EBITDA (vor Aufwendungen für aktienbasierte Vergütung) belief sich auf EUR -11,4 Mio. (2017: EUR -9,4 Mio.)
  • Liquidität inkl. marktgängiger Wertpapiere nach erfolgreicher Kapitalerhöhung im Oktober 2018 zum 31. Dezember 2018 bei EUR 17,1 Mio. (31. Dez. 2017: EUR 13,7 Mio.)

Unternehmen

  • Die staatliche Krankenversicherung der USA, Centers for Medicare & Medicaid (CMS), hat im Dezember 2018 ihren offiziellen Gebührenkatalog für klinische Laborleistungen 2019 (Clinical Lab Fee Schedule - CLFS) veröffentlicht, der den endgültigen Erstattungssatz von USD 192,00 für den Bluttest Epi proColon enthält.
  • Epigenomics AG erhält CE-Kennzeichnung für Bluttest zur Erkennung von Leberkrebs bei Patienten mit Leberzirrhose, der unter dem Namen HCCBloodTest vermarktet wird.

Ereignisse im I. Quartal 2019

  • Am 7. Januar 2019 hat das Unternehmen positive Ergebnisse eines Mikrosimulationsmodells für den Bluttest Epi proColon bekanntgegeben. Mikrosimulationsmodelle werden von verschiedenen Richtliniengruppen in den USA bei der Entwicklung von Screening-Empfehlungen unterstützend hinzugezogen.
  • Wiedereinführung des überparteilichen Gesetzesvorhaben "Donald Payne Sr. Colorectal Cancer Detection Act" (HR 1765) in das Repräsentantenhaus der USA Ende März 2019 als erforderlicher Schritt auf dem legislativen Weg zur Erstattungszusage.

Greg Hamilton, CEO der Epigenomics AG: "Im abgelaufenen Geschäftsjahr haben wir einige wichtige Meilensteine erreicht, darunter den endgültigen Erstattungssatz für Epi proColon von USD 192,00 pro Test, die Fertigstellung des Mikrosimulationsmodells, die CE-Kennzeichnung unseres HCCBloodTest für Leberkrebs und eine erfolgreiche Kapitalerhöhung. Obwohl wir in 2018 keine Erstattungszusage der CMS erhalten haben, haben wir sowohl auf legislativer als auch auf der Ebene der National Coverage Determination (NCD) Fortschritte erzielt. Wir sind davon überzeugt, dass wir die Erstattungszusage im laufenden Geschäftsjahr erhalten, das ein Wendepunkt für Epigenomics sein wird."


Finanzergebnisse 2018

  • Der Gesamtumsatz lag im Geschäftsjahr 2018 bei EUR 1,5 Mio. (2017: EUR 1,9 Mio.). Der Rückgang ist auf eine Reduzierung der Lizenzerlöse um EUR 0,6 Mio. aufgrund eines Einmaleffekts in Form eines Patentverkaufs im vierten Quartal 2017 zurückzuführen. Dieser Rückgang der Lizenzerlöse wurde durch einen Anstieg der Produktumsätze um 47 % teilweise ausgeglichen.
  • Der operative Verlust (EBIT) lag 2018 bei EUR -12,9 Mio. (2017: EUR -10,3 Mio.), der Jahresfehlbetrag bei EUR -12,7 Mio. (2017: EUR -10,2 Mio.). Die Veränderung gegenüber 2017 wurde im Wesentlichen durch einen Anstieg der Forschungs- & Entwicklungskosten um EUR 2,1 Mio. getrieben, der größtenteils auf die Post-Approval Studie zurückzuführen ist. Der Verlust je Aktie stieg auf EUR -0,47 (2017: EUR -0,44).
  • Der Finanzmittelverbrauch in 2018 sank auf EUR 9,6 Mio. (2017: EUR 10,1 Mio.). Bei einem Mittelzufluss aus der Finanzierungstätigkeit in Höhe von EUR 13,3 Mio. (2017: EUR 11,5 Mio.) lag der Netto-Cashflow bei EUR 3,6 Mio. (2017: EUR 1,4 Mio.).
  • Die Liquidität des Unternehmens (inkl. marktgängiger Wertpapiere) erhöhte sich zum Bilanzstichtag 2018 auf EUR 17,1 Mio. (31. Dez. 2017: EUR 13,7 Mio.)


Ausblick 2019

Umsatz

  • Wir rechnen mit einem erhöhten Absatzvolumen unseres Tests in den USA auf der Grundlage des neuen Erstattungssatzes von USD 192,00. Daher erwartet das Unternehmen auch ohne die Kostenerstattung durch CMS in 2019 einen Umsatz innerhalb der Bandbreite von EUR 3,0 bis 6,0 Mio.

EBITDA

  • Für 2019 erwarten wir ein EBITDA (vor Aufwendungen für anteilsbasierte Vergütung) unverändert zur Vorjahresprognose in einer Bandbreite von EUR -11,5 Mio. bis EUR -14,0 Mio.

Finanzmittelverbrauch

  • Auf der Basis des Geschäftsplans 2019 der Gesellschaft, erwarten wir einen Finanzmittelverbrauch im Einklang mit der EBITDA-Prognose (vor Aufwendungen für anteilsbasierte Vergütung).
  • Die Finanzlage wurde durch die erfolgreiche Kapitalerhöhung im Oktober 2018 deutlich gestärkt. Das Geschäftsjahr 2018 wurde mit Zahlungsmitteln und marktgängigen Wertpapieren in Höhe von EUR 17,1 Mio. abgeschlossen, womit die derzeit vorhandenen finanziellen Ressourcen bei unserem prognostizierten Finanzmittelverbrauch ausreichen, um unsere operative Geschäftstätigkeit deutlich ins Jahr 2020 hinein zu finanzieren.

Weitere Informationen

Den Geschäftsbericht 2018 finden Sie auf der Epigenomics-Webseite unter: https://www.epigenomics.com/de/news-investoren/finanzberichte/

Telefonkonferenz für Analysten und Investoren

Die Epigenomics AG wird heute um 14:30 Uhr (CET) eine Telefonkonferenz für Analysten und Investoren veranstalten. Der Webcast ist auf folgender Webseite erreichbar: https://www.epigenomics.com/de/news-investoren/finanzberichte/

Bitte benutzen Sie für die Telefonkonferenz die folgenden Einwahldaten:

Einwahlnummer Deutschland: +49 30 86871728
Einwahlnummer UK: : +44 1635 598062
Einwahlnummer USA: +1 516-269-8983

Die Teilnehmer werden gebeten, sich 10 Minuten vor Beginn der Telefonkonferenz einzuwählen.

Eine Aufzeichnung der Telefonkonferenz wird im Anschluss an die Telefonkonferenz auf der Unternehmenswebseite zur Verfügung gestellt.
 

Über Epigenomics
Epigenomics AG ist ein Molekulardiagnostik-Unternehmen mit dem Fokus auf Bluttests zur Früherkennung von Krebs. Auf Basis seiner patentgeschützten Biomarker-Technologie für den Nachweis methylierter DNA entwickelt und vermarktet Epigenomics Bluttests für verschiedene Krebsindikationen mit hohem medizinischem Bedarf. Epigenomics' Hauptprodukt ist der Bluttest Epi proColon(R) zur Früherkennung von Darmkrebs. Epi proColon ist von der US-amerikanischen Zulassungsbehörde FDA zugelassen und wird in den USA, Europa, China und weiteren ausgewählten Ländern vermarktet. Für Epi proLung(R), einen Bluttest zur Erkennung von Lungenkrebs sowie für HCCBloodTest, einen Bluttest zur Erkennung von Leberkrebs, hat das Unternehmen das CE-Kennzeichen zur Vermarktung in Europa erhalten.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.epigenomics.com.


Kontakt:
Unternehmen
Epigenomics AG, Geneststrasse 5, 10829 Berlin
Tel +49 (0) 30 24345 0, Fax +49 (0) 30 24345 555, E-Mail: contact@epigenomics.com

Investor Relations
IR.on AG, Frederic Hilke, Tel +49 221 9140 970, E-Mail: ir@epigenomics.com

 

Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Diese Veröffentlichung enthält ausdrücklich oder implizit in die Zukunft gerichtete Aussagen, die die Epigenomics AG und deren Geschäftstätigkeit betreffen. Diese Aussagen beinhalten bestimmte bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage und die Leistungen der Epigenomics AG wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen oder Leistungen abweichen, die in solchen Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Epigenomics macht diese Mitteilung zum Datum der heutigen Veröffentlichung und beabsichtigt nicht, die hierin enthaltenen, in die Zukunft gerichteten Aussagen aufgrund neuer Informationen oder künftiger Ereignisse bzw. aus anderweitigen Gründen zu aktualisieren.

 



27.03.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

Eyemaxx 5,5%-Anleihe jetzt zeichnen!

Profitables Geschäftsmodell mit wachstums- und margenstarken Geschäftsfeldern in den Bereichen Wohnen und Gewerbe; Kernmärkte sind Deutschland und Österreich


öffentliches Angebot: vom 5. September 2019 bis zum 19. September 2019 (12:00 Uhr MESZ)

Emissionsvolumen: Bis zu 50 Mio. Euro

Umtauschangebot: Frist für Umtausch der Anleihe 2014/2020 bis 13. September 2019

WKN / ISIN: A2YPEZ/DE000A2YPEZ1

Zinszahlung/Zinszahlungsmodalitäten:5,5 % p.a (Kupon), (ICMA actual /actual), erste Zinszahlung am 24. September 2020v

GBC-Fokusbox

Fonds Research 2019: Dt. Mittelstandsanleihen FONDS bietet attraktive Anlagemöglichkeit

Auch 2019 hat die GBC AG unter der Vielzahl an Publikumsfonds neun „Fonds Champions“ herausgefiltert. Darunter den Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS (ISIN: LU0974225590), der eine qualitätsorientierte Strategie verfolgt und eine vielversprechende Anlagemöglichkeit in den deutschen Mittelstand bietet. Insbesondere vor dem Hintergrund des aktuellen Niedrigzinsniveaus sehen wir den Fonds als gute Chance, um attraktive Renditen zu erwirtschaften und dies verbunden mit einer traditionell niedrigen Fonds-Volatilität. Wir vergeben 5 von 5 GBC-Falken ein.

News im Fokus

Wirecard und das weltgrößte Kreditkartenunternehmen UnionPay erweitern Zusammenarbeit auf globaler Ebene

16. September 2019, 07:15

Aktuelle Research-Studie

ADVA AG Optical Networking

Original-Research: ADVA Optical Networking SE (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen

17. September 2019