Epigenomics AG

  • WKN: A3H218
  • ISIN: DE000A3H2184
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 12.05.2021 | 08:00

Epigenomics AG veröffentlicht Finanzergebnisse für das erste Quartal 2021

DGAP-News: Epigenomics AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/Quartalsergebnis
12.05.2021 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Pressemitteilung

Epigenomics AG veröffentlicht Finanzergebnisse für das erste Quartal 2021

Berlin (Deutschland) und San Diego, CA (USA), 12. Mai 2021 - Die Epigenomics AG (FSE: ECX, OTCQX: EPGNY, das "Unternehmen") hat heute die Finanzergebnisse (nach IFRS, ungeprüft) für die ersten drei Monate 2021 veröffentlicht.

Kennzahlen

  • Die Produktumsätze sind im ersten Quartal 2021 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von TEUR 239 auf TEUR 106 gesunken, bedingt durch geringere Produktumsätze in den USA und Europa. In der aktuellen Pandemie-Situation verschieben weiterhin viele Berechtigte ihre Vorsorgeuntersuchungen.
  • Die Forschungs- und Entwicklungskosten reduzierten sich von TEUR 1.603 auf TEUR 737.
  • Die Vertriebs- und Verwaltungskosten sind von TEUR 1.992 auf TEUR 1.601 gesunken.
  • Das EBITDA (vor Aufwendungen für anteilsbasierte Vergütung) verbesserte sich im Berichtszeitraum auf TEUR -985 gegenüber TEUR -2.641 in der vergleichbaren Vorjahresperiode.
  • Der Periodenfehlbetrag lag bei TEUR -1.201 (Q1 2020: TEUR -2.982); der Verlust je Aktie sank gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich von EUR 0,55 auf EUR 0,20.
  • Der Finanzmittelverbrauch verringerte sich im ersten Quartal 2021 auf TEUR 1.401 (Q1 2020: TEUR 3.284).
  • Zum 31. März 2021 verfügte das Unternehmen liquide Mittel (inkl. marktgängiger Wertpapiere) in Höhe von TEUR 7.446 (31. Dezember 2020: TEUR 4.527).

Strategische Optionen

Nach der negativen Erstattungsentscheidung durch die CMS im Januar 2021 prüft das Management verschiedene strategische Optionen. Wie Ende März bekannt gegeben, erwägt die Gesellschaft u.a. einen möglichen Verkauf des Unternehmens im Wege eines Share Deals (öffentliche Übernahme) oder Asset Deals an einen oder mehrere Investoren im Rahmen einer M&A-Transaktion. Zu diesem Zweck wurde ein entsprechender Verkaufsprozess eingeleitet und die Gesellschaft befindet sich in Gesprächen mit mehreren potenziellen Interessenten. Das Unternehmen hat eine führende, internationale Investmentbank als Berater im Zusammenhang mit dem Verkaufsprozess mandatiert.

Wesentliche Ereignisse nach der Berichtsperiode

  • Im Zeitraum vom 1. bis zum 14. April 2021 konnte die im Januar 2021 begebene Pflichtwandelanleihe erstmalig gewandelt werden. Im ersten Wandlungsfenster wurden Anleihen im Nominalwert von EUR 4.357.606,00 in 3.961.460 neue Aktien (ISIN DE000A3H2184) gewandelt. Demnach erhöhte sich die Anzahl ausgegebener Aktien von 5.891.230 auf 9.852.690 auf den Namen lautende Stückaktien der Gesellschaft. Das Grundkapital der Gesellschaft erhöhte sich dementsprechend auf EUR 9.852.690,00. Der noch ausstehende Teil der Pflichtwandelanleihe 2021/2024 hat demzufolge einen Nominalwert von EUR 1.142.394,00.
  • Darüber hinaus hat der Vorstand der Epigenomics AG am 27. April 2021 mit Zustimmung des Aufsichtsrates eine Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht der Aktionäre unter Ausnutzung des Genehmigten Kapitals 2020/II beschlossen. Das Grundkapital der Gesellschaft soll von derzeit EUR 9.852.690,00 um bis zu EUR 1.970.537,00 auf bis zu EUR 11.823.227,00 durch Ausgabe von bis zu 1.970.537 neuen, auf den Namen lautenden Stückaktien der Gesellschaft gegen Bareinlagen erhöht werden. Der Bezugspreis der neuen Aktien wurde auf EUR 1,10 festgelegt, das Bezugsverhältnis beträgt 5:1. Das heißt, dass für je fünf bestehende Aktien der Gesellschaft ein Bezugsrecht auf eine neue Aktie zugeteilt wird. Die Deutsche Balaton Aktiengesellschaft, mit 22,59 % größte Aktionärin der Epigenomics AG, hat bereits mitgeteilt, dass sie sich an der Kapitalerhöhung beteiligen wird. Die Kapitalerhöhung dient dem Zweck, die Liquiditätslage der Gesellschaft vor den anstehenden, wichtigen strategischen Entscheidungen zu verbessern.

Ausblick 2021

Umsatz

  • Das Unternehmen bestätigt seinen Ausblick für das Geschäftsjahr 2021 und erwartet einen Umsatz innerhalb der Bandbreite von EUR 0,4 Mio. bis EUR 1,0 Mio. Sollte die von den CMS getroffene NCD-Entscheidung im Jahr 2021 noch erfolgreich angefochten beziehungsweise rückgängig gemacht werden, würde eine Veränderung der Umsatzprognose vorgenommen werden.

EBITDA / Finanzmittelverbrauch

  • Beim EBITDA vor Aufwendungen für anteilsbasierte Vergütung prognostiziert Epigenomics für das laufende Gesamtjahr 2021 eine Bandbreite von EUR -7,0 Mio. bis EUR -9,0 Mio. Auf der Basis des Geschäftsplans 2021 der Gesellschaft wird ein Finanzmittelverbrauch im Einklang mit der EBITDA-Prognose (vor Aufwendungen für anteilsbasierte Vergütung) erwartet.

Weitere Informationen

Die Zwischenmitteilung für die ersten drei Monate 2021 (ungeprüft) finden Sie auf der Epigenomics-Webseite unter: https://www.epigenomics.com/de/news-investoren/finanzberichte/.

Telefonkonferenz für Analysten und Investoren

Die Epigenomics AG wird heute um 17:00 Uhr (CET) eine Telefonkonferenz für Analysten und Investoren veranstalten. Der Webcast ist auf folgender Webseite erreichbar: https://www.epigenomics.com/de/news-investoren/finanzberichte/

Bitte benutzen Sie für die Telefonkonferenz die folgenden Einwahldaten:

Einwahlnummer Deutschland: +49 30 232531508
Einwahlnummer UK: +44 20 3872 0883
Einwahlnummer USA: +1 516-269-8979

Die Teilnehmer werden gebeten, sich 10 Minuten vor Beginn der Telefonkonferenz einzuwählen und sich über den oben genannten Link zu registrieren.

Eine Aufzeichnung der Telefonkonferenz wird im Anschluss an die Telefonkonferenz auf der Unternehmenswebseite zur Verfügung gestellt.
 

Über Epigenomics
Epigenomics AG ist ein Molekulardiagnostik-Unternehmen mit dem Fokus auf Bluttests zur Früherkennung von Krebs. Auf Basis seiner patentgeschützten Biomarker-Technologie für den Nachweis methylierter DNA entwickelt und vermarktet Epigenomics Bluttests für verschiedene Krebsindikationen mit hohem medizinischem Bedarf. Epigenomics' Hauptprodukt ist der Bluttest Epi proColon(R) zur Früherkennung von Darmkrebs. Epi proColon ist von der US-amerikanischen Zulassungsbehörde FDA zugelassen und wird in den USA und Europa sowie ausgewählten asiatischen Ländern vermarktet. Für den HCCBloodTest, einen Bluttest zur Erkennung von Leberkrebs, hat das Unternehmen das CE-Kennzeichen zur Vermarktung in Europa erhalten.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.epigenomics.com.

Kontakt:
Unternehmen
Epigenomics AG, Geneststraße 5, 10829 Berlin
Tel +49 (0) 30 24345 0, Fax +49 (0) 30 24345 555, E-Mail: contact@epigenomics.com

Investor Relations
IR.on AG, Frederic Hilke, Tel +49 221 9140 970, E-Mail: ir@epigenomics.com
 

Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Diese Veröffentlichung enthält ausdrücklich oder implizit in die Zukunft gerichtete Aussagen, die die Epigenomics AG und deren Geschäftstätigkeit betreffen. Diese Aussagen beinhalten bestimmte bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage und die Leistungen der Epigenomics AG wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen oder Leistungen abweichen, die in solchen Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Epigenomics macht diese Mitteilung zum Datum der heutigen Veröffentlichung und beabsichtigt nicht, die hierin enthaltenen, in die Zukunft gerichteten Aussagen aufgrund neuer Informationen oder künftiger Ereignisse bzw. aus anderweitigen Gründen zu aktualisieren.

 



12.05.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Kaufen: Vectron Systems AG legt verstärkt Fokus auf Digitalgeschäft

Nachdem die Vectron Systems AG bislang insbesondere Kassensysteme verkauft hat, wird nun das Digitalgeschäft stärker in den Fokus rücken. Damit sollen die wiederkehrenden Einnahmen und die Wertschöpfung je Kunde deutlich erhöht werden. Über Cloud-Module können die Kunden nun mehrere digitale Services, die sie sonst über viele Einzelverträge abdecken, direkt mit dem Erwerb der Vectron-Kassen über den Fachhandel dazubuchen. Wir haben die Vectron Systems AG im Rahmen eines DCF-Modells bewertet und ein Kursziel in Höhe von 21,15 € ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN.

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Rock Tech Lithium Inc. (von Montega AG): Kaufen Rock Tech Lithium Inc.

14. Juni 2021