Endurance Capital AG

  • Land: Deutschland

Nachricht vom 10.05.2017 | 10:00

Endurance Capital AG übernimmt die Mehrheit am bayerischen Schleifmaschinenbauer ISOG

DGAP-News: Endurance Capital AG / Schlagwort(e): Sonstiges

10.05.2017 / 10:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Endurance Capital AG übernimmt die Mehrheit am bayerischen Schleifmaschinenbauer ISOG

München und Weilheim, 10. Mai 2017 - Die Endurance Capital AG, eine auf Beteiligungen an Unternehmen in Sondersituationen spezialisierte Mittelstandsholding, hat sich mehrheitlich an der ISOG Management GmbH, Weilheim, beteiligt. Gemeinsam mit dem neuen Mitgesellschafter Bayerische Beteiligungsgesellschaft GmbH (BayBG) wird das sich seit Oktober 2016 in Insolvenz in Eigenverwaltung befindliche Unternehmen mit frischem Kapital ausgestattet und neu aufgestellt. Das Insolvenzplanverfahren konnte bereits Anfang Mai abgeschlossen werden. Ziel bleibt, die begonnene Neustrukturierung zügig weiter umzusetzen und auf der Basis des deutlich verjüngten und technologisch führenden Produktportfolios erfolgreich im internationalen Geschäft durchzustarten.

Dr. Andreas Albath, CEO der Endurance Capital AG: "ISOG hat einen gesunden Kern, ein tolles Team, neuartige Produkte, bereits eine starke internationale Ausrichtung und deutliches Wachstumspotential. Dank dieser Argumente ist es auch gelungen, dass wir mit der BayBG einen weiteren starken Finanzpartner für Investitionen in den Mittelstand mit an Bord holen konnten."

Sebastian Braun, Projektmanager Turnaround bei der BayBG: "Gemeinsam mit Endurance Capital können wir jetzt die Passiv-Seite der ISOG neu strukturieren und dem Unternehmen so die Möglichkeit geben, das erst vor wenigen Wochen vorgestellte innovative CNC-Schleifzentrum ISOG 24 auszurollen. Wir sind wie immer als Minderheitsgesellschafter dabei und haben mit der Endurance Capital einen Mehrheitsgesellschafter und Partner, der auf erfolgreiche Restrukturierungen spezialisiert ist."

ISOG ist es gelungen, in nicht einmal sechseinhalb Monaten das Insolvenzverfahren dank einer umfassenden Neustrukturierung so weit voran zu bringen, dass das Insolvenzplanverfahren bereits Anfang Mai abgeschlossen wurde. Endurance Capital und BayBG hatten die Gespräche mit dem Unternehmen bereits wenige Wochen nach Insolvenzantrag begonnen und die Sanierung in Eigenverwaltung eng begleitet. Trotz einer stark internationalen Aufstellung mit technologisch anspruchsvollen Werkzeugschleifmaschinen, die stark kundenindividuell konfiguriert werden, war ISOG 2016 insbesondere durch ausbleibende Zahlungen aus China und durch zeitliche Verschiebungen eines Kundengroßprojekts in starke finanzielle Bedrängnis geraten. Gemeinsam hat man jetzt die Möglichkeiten geschaffen, aus der Sanierung in Eigenverwaltung heraus den Standort Weilheim und die 85 Arbeitsplätze zu sichern. Der bisherige geschäftsführende Gesellschafter Martin Sackmann wird auch weiterhin Mitgesellschafter bleiben und das Unternehmen leiten. Martin Sackmann: "In der laufenden Neustrukturierung hat unser Team von 85 Mitarbeitern bereits den unbedingten Willen bewiesen, unseren Kunden auch weiterhin technologisch anspruchsvolle Spezialschleifmaschinen und besten Service zu bieten. Ich bin sehr froh, dass es uns derart schnell gelungen ist, uns neu auszurichten und unsere neuen Gesellschafter von unseren Stärken zu überzeugen. So war es möglich, den Betrieb reibungslos fortzusetzen und trotz Restrukturierung die Markteinführung unseres neuen Schleifzentrums ISOG 24 vorzubereiten und erfolgreich zu starten."

Über Endurance Capital AG
Die Endurance Capital AG ist eine in München ansässige Mittelstandsholding. Das Unternehmen ist schwerpunktmäßig in Deutschland und Österreich tätig und verfügt über besondere Erfahrung in den Bereichen Automobilzulieferer, Metallverarbeitung, Mode und Einzelhandel. Endurance gelangen in den vergangenen Jahren erfolgreiche Unternehmensrestrukturierungen durch Management-Buy-In und Management-Buy-Out.
 

Endurance Capital AG
Bavariaring 18
80336 München

www.endurance-capital.de
 

Pressekontakt:

Frank Ostermair/Vera Müller
Better Orange IR & HV AG
Haidelweg 48
81241 München
Telefon: +49 (0) 89 889 69 06 17
Fax: +49 (0) 89 889 69 06 66



10.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

Interview im Fokus

Mountain Alliance: „Großer Digitalisierungsschub“

Furioses Börsendebüt für den Datenbankspezialisten Exasol. Einer der Profiteure: Die Münchner Beteiligungsgesellschaft Mountain Alliance AG (MA, ISIN DE000A12UK08), die auch nach einem Teilexit noch rund 2% an Exasol hält. Aktuell notiert die MA-Aktie rund 30 % unter dem NAV. Financial.de sprach mit MA-CEO Daniel Wild über die stärksten Digitalisierungstrends, die kritische Größe von 100 Mio. Euro Börsenwert, den neuen Investor und weitere Aktienkäufe.

GBC-Fokusbox

Aves One AG: Kursziel 13,60 €

Die Aves One AG ist auch in der Corona-Krise als Bestandshalter von langlebigen Logistik-Assets mit langfristigen Mietverträgen gut aufgestellt. Das Unternehmen hat als Guidance einen Umsatz und ein EBITDA mindestens auf Vorjahresniveau verkündet. Unseres Erachtens sollte dies auch ohne Zukäufe gut machbar sein, da die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erworbenen Assets bereits zu einer höheren Umsatzbasis führen sollten. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel in Höhe von 13,60 € ermittelt und vergeben ein KAUFEN-Rating.

News im Fokus

Ermittlungen in Zusammenhang mit Ad-hoc-Meldungen der Wirecard AG

05. Juni 2020, 18:03

Aktuelle Research-Studie

Hawesko Holding AG

Original-Research: Hawesko Holding AG (von GSC Research GmbH): Kaufen

05. Juni 2020