elumeo SE

  • WKN: A11Q05
  • ISIN: DE000A11Q059
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 01.10.2019 | 16:36

elumeo SE: Staatsanwaltschaft entlastet Management

DGAP-News: elumeo SE / Schlagwort(e): Sonstiges

01.10.2019 / 16:36
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Corporate News

elumeo SE: Staatsanwaltschaft entlastet Management

- Ermittlungsverfahren nach § 170 Abs. 2 StPO eingestellt

- Wolfgang Boyé, Thomas Jarmuske und Bernd Fischer entlastet

Berlin, 1. Oktober 2019.

Die Berliner Staatsanwaltschaft hat ein Ermittlungsverfahren gegen drei führende Manager der elumeo SE nach § 170 Abs. 2 StPO eingestellt. Das Ermittlungsverfahren musste von Gesetzes wegen eingeleitet werden, nachdem der Berliner Staatsanwaltschaft eine entsprechende Strafanzeige zugegangen war. Diese ist in weiten Teilen identisch mit der Zivilklage, welche die von Rechtsanwalt Roderich Schaetze vertretene SWM Treuhand AG angestrengt hat.

Streitpunkt von Zivilklage und Strafanzeige sind angebliche rechtswidrige Handlungen der elumeo-Verwaltungsratsmitglieder zu Lasten der Gruppengesellschaften Silverline Distribution Ltd., Hongkong, der PWK Jewelry Company Ltd., Bangkok sowie der dort tätigen Direktoren und sonstigen Garantiegeber.

Die Zivilklage wird von einer umfangreichen Pressekampagne begleitet, in der Rechtsanwalt Roderich Schaetze über die Medien eine Unzahl falscher Vorwürfe und Behauptungen gegenüber der Gesellschaft und ihrem Management verbreitet. Wolfgang Boyé, Vorsitzender des Verwaltungsrates der elumeo SE: "Die letzten Wochen waren durch die massive Pressekampagne des RA Schaetze nicht einfach für uns und für die Mitarbeiter der elumeo-Gruppe. Es ist für uns sehr beruhigend, dass dieses Verfahren nun eingestellt wurde. Auch für die weiteren Verfahren, welche durch RA Schaetze und seine Mitstreiter anzettelt wurden sehen wir keine Erfolgsaussichten."

 

Über die elumeo SE:

Die elumeo Gruppe mit Sitz in Berlin ist das führende europäische Unternehmen im elektronischen Vertrieb von hochwertigem, überwiegend in Indien und Thailand produziertem Edelsteinschmuck. Über eine Vielzahl von elektronischen Vertriebskanälen (etwa TV, Internet, Smart TV und Smartphone-App) bietet das börsennotierte Unternehmen seinen Kunden vor allem farbigen Edelsteinschmuck zu vergleichsweise günstigen Preisen an. Der Verkauf erfolgt ganz überwiegend über den Direktvertrieb. So betreibt die elumeo Gruppe etwa Homeshopping-Fernsehsender in Deutschland und Italien sowie Webshops in Deutschland, Großbritannien, Italien, Frankreich, den Niederlanden, Spanien, Belgien und den USA.


Kontakt:

elumeo SE

Investor Relations

 

Erkelenzdamm 59/61, 10999 Berlin

Tel.: +49 30 69 59 79-231

Fax: +49 30 69 59 79-650

E-Mail: ir@elumeo.com



01.10.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

Mountain Alliance: „Großer Digitalisierungsschub“

Furioses Börsendebüt für den Datenbankspezialisten Exasol. Einer der Profiteure: Die Münchner Beteiligungsgesellschaft Mountain Alliance AG (MA, ISIN DE000A12UK08), die auch nach einem Teilexit noch rund 2% an Exasol hält. Aktuell notiert die MA-Aktie rund 30 % unter dem NAV. Financial.de sprach mit MA-CEO Daniel Wild über die stärksten Digitalisierungstrends, die kritische Größe von 100 Mio. Euro Börsenwert, den neuen Investor und weitere Aktienkäufe.

GBC-Fokusbox

Aves One AG: Kursziel 13,60 €

Die Aves One AG ist auch in der Corona-Krise als Bestandshalter von langlebigen Logistik-Assets mit langfristigen Mietverträgen gut aufgestellt. Das Unternehmen hat als Guidance einen Umsatz und ein EBITDA mindestens auf Vorjahresniveau verkündet. Unseres Erachtens sollte dies auch ohne Zukäufe gut machbar sein, da die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erworbenen Assets bereits zu einer höheren Umsatzbasis führen sollten. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel in Höhe von 13,60 € ermittelt und vergeben ein KAUFEN-Rating.

News im Fokus

Deutsche Lufthansa AG: Einigung über Lufthansa Stabilisierungspaket

30. Mai 2020, 00:04

Aktuelle Research-Studie

2G Energy AG

Original-Research: 2G Energy AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen

29. Mai 2020