elumeo SE

  • WKN: A11Q05
  • ISIN: DE000A11Q059
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 01.10.2019 | 16:36

elumeo SE: Staatsanwaltschaft entlastet Management

DGAP-News: elumeo SE / Schlagwort(e): Sonstiges

01.10.2019 / 16:36
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Corporate News

elumeo SE: Staatsanwaltschaft entlastet Management

- Ermittlungsverfahren nach § 170 Abs. 2 StPO eingestellt

- Wolfgang Boyé, Thomas Jarmuske und Bernd Fischer entlastet

Berlin, 1. Oktober 2019.

Die Berliner Staatsanwaltschaft hat ein Ermittlungsverfahren gegen drei führende Manager der elumeo SE nach § 170 Abs. 2 StPO eingestellt. Das Ermittlungsverfahren musste von Gesetzes wegen eingeleitet werden, nachdem der Berliner Staatsanwaltschaft eine entsprechende Strafanzeige zugegangen war. Diese ist in weiten Teilen identisch mit der Zivilklage, welche die von Rechtsanwalt Roderich Schaetze vertretene SWM Treuhand AG angestrengt hat.

Streitpunkt von Zivilklage und Strafanzeige sind angebliche rechtswidrige Handlungen der elumeo-Verwaltungsratsmitglieder zu Lasten der Gruppengesellschaften Silverline Distribution Ltd., Hongkong, der PWK Jewelry Company Ltd., Bangkok sowie der dort tätigen Direktoren und sonstigen Garantiegeber.

Die Zivilklage wird von einer umfangreichen Pressekampagne begleitet, in der Rechtsanwalt Roderich Schaetze über die Medien eine Unzahl falscher Vorwürfe und Behauptungen gegenüber der Gesellschaft und ihrem Management verbreitet. Wolfgang Boyé, Vorsitzender des Verwaltungsrates der elumeo SE: "Die letzten Wochen waren durch die massive Pressekampagne des RA Schaetze nicht einfach für uns und für die Mitarbeiter der elumeo-Gruppe. Es ist für uns sehr beruhigend, dass dieses Verfahren nun eingestellt wurde. Auch für die weiteren Verfahren, welche durch RA Schaetze und seine Mitstreiter anzettelt wurden sehen wir keine Erfolgsaussichten."

 

Über die elumeo SE:

Die elumeo Gruppe mit Sitz in Berlin ist das führende europäische Unternehmen im elektronischen Vertrieb von hochwertigem, überwiegend in Indien und Thailand produziertem Edelsteinschmuck. Über eine Vielzahl von elektronischen Vertriebskanälen (etwa TV, Internet, Smart TV und Smartphone-App) bietet das börsennotierte Unternehmen seinen Kunden vor allem farbigen Edelsteinschmuck zu vergleichsweise günstigen Preisen an. Der Verkauf erfolgt ganz überwiegend über den Direktvertrieb. So betreibt die elumeo Gruppe etwa Homeshopping-Fernsehsender in Deutschland und Italien sowie Webshops in Deutschland, Großbritannien, Italien, Frankreich, den Niederlanden, Spanien, Belgien und den USA.


Kontakt:

elumeo SE

Investor Relations

 

Erkelenzdamm 59/61, 10999 Berlin

Tel.: +49 30 69 59 79-231

Fax: +49 30 69 59 79-650

E-Mail: ir@elumeo.com



01.10.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.

News im Fokus

Daimler AG: Daimler erzielt Grundsatzeinigungen über die vergleichsweise Beilegung behördlicher und zivilrechtlicher Verfahren in den USA im Zusammenhang mit Diesel-Emissionen

13. August 2020, 18:22

Aktueller Webcast

home24 SE

Webcast Q2 Results 2020

14. August 2020

Aktuelle Research-Studie

PNE AG

Original-Research: PNE AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Reduzieren

13. August 2020