First Sensor AG

  • WKN: 720190
  • ISIN: DE0007201907
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 12.11.2018 | 12:00

electronica 2018: First Sensor zeigt neue Plattform für Fahrassistenz

DGAP-News: First Sensor AG / Schlagwort(e): Sonstiges

12.11.2018 / 12:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


electronica 2018: First Sensor zeigt neue Plattform für Fahrassistenz

- Embedded ECU schafft Grundlage für Sensordatenfusion

- Nächster Schritt zur Entwicklung komplexer Sensorsysteme für ADAS

Die First Sensor AG, Entwickler und Hersteller von Standardprodukten und kundenspezifischen Sensorlösungen im Wachstumsmarkt Sensorik, treibt mit der Einführung einer skalierbaren Hard- und Software Plattform für Fahrassistenzsysteme die Sensordatenfusion voran. Das Unternehmen präsentiert die Embedded Electronic Control Unit (ECU) auf der morgen beginnenden Elektronik-Weltleitmesse electronica in München erstmals dem Fachpublikum.

"Mit der Steuereinheit bauen wir unsere Kompetenzen im Zukunftsfeld des teil- und vollautonomen Fahrens aus und bieten OEMs eine preislich attraktive Lösung für die Integration verschiedener Sensortypen und Softwareapplikationen", erläutert Dr. Dirk Rothweiler, CEO der First Sensor AG. Entlang seiner Strategie baue der Sensorhersteller die Softwarekompetenz zur Entwicklung komplexer Sensorsysteme für Advanced Driver Assistance Systems (ADAS) aus. "Getrieben von nationalen und internationalen Gesetzgebern wird der Einsatz von Fahrassistenzsystemen weiter steigen, um die Sicherheit auf den Straßen zu erhöhen", ergänzt Dr. Rothweiler. Der Großteil der Verkehrsunfälle ist auf Fahrerfehler zurückzuführen.

Neben Sicherheit sind auch Komfort und Kostenvorteile Faktoren für den Einsatz von Fahrassistenzsystemen. Vor allem innovationsgetriebene Hersteller von Nutz- und Sonderfahrzeugen arbeiten mit Hochdruck am Einsatz teil- und vollautonomer Fahrzeuge. First Sensor hat im vergangenen Geschäftsjahr rund 20 Prozent des Umsatzes im Zielmarkt Mobility mit Produkten für Lkw, Busse und Sonderfahrzeuge erzielt. "Um hier weiter zu wachsen, bemustern wir bereits verschiedene Unternehmen mit der Embedded ECU", sagt Wilhelm Prinz von Hessen, Vice President Mobility der First Sensor AG.

Entwickelt und produziert wird die Steuereinheit nach dem IATF 16949 Standard für die Automobilindustrie bei der First Sensor Mobility GmbH in Dresden. Bis zu sechs Kameras sowie weitere Sensoren wie LiDAR, Radar oder Ultraschall lassen sich mit der Plattform kombinieren. Darüber hinaus sind bereits Software-Applikationen wie Area View, Rückspiegelersatz und Objekterkennung implementiert, die Kunden durch eigene Anwendungen erweitern können.

Über die First Sensor AG
Im Wachstumsmarkt Sensorik entwickelt und produziert First Sensor Standardprodukte und kundenspezifische Lösungen für die stetig zunehmende Zahl von Anwendungen in den Zielmärkten Industrial, Medical und Mobility. Basierend auf bewährten Technologieplattformen entstehen Produkte vom Chip bis zum komplexen Sensorsystem. Trends wie Industrie 4.0, autonomes Fahren oder die Miniaturisierung der Medizintechnik werden das Wachstum zukünftig überproportional beflügeln. First Sensor wurde 1991 in Berlin gegründet und ist seit 1999 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert [Prime Standard Ι WKN: 720190 Ι ISIN: DE0007201907 Ι SIS]. Weitere Informationen: www.first-sensor.com.

Disclaimer
Aussagen in diesem Bericht, die sich auf die zukünftige Entwicklung beziehen, basieren auf unserer sorgfältigen Einschätzung zukünftiger Ereignisse. Die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens können von den geplanten Ergebnissen erheblich abweichen, da sie von einer Vielzahl von Markt- und Wirtschaftsfaktoren abhängen, die sich teilweise dem Einfluss des Unternehmens entziehen.

Druckfähiges Bildmaterial
Die Bildrechte hält die First Sensor AG. Bei Verwendung bitten wir Sie um einen Hinweis darauf. Sollten Sie weiteres Material benötigen, kontaktieren Sie uns gerne. http://www.first-sensor.com/de/unternehmen/presse/bildarchiv



12.11.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.

Aktueller Webcast

home24 SE

Webcast Q2 Results 2020

14. August 2020

Aktuelle Research-Studie

Nebelhornbahn-AG

Original-Research: Nebelhornbahn-AG (von GBC AG): Kaufen

11. August 2020