Einbecker Brauhaus AG

  • WKN: 605800
  • ISIN: DE0006058001
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 29.03.2018 | 17:06

Einbecker Brauhaus AG: Jahresergebnis 2017 - Einbecker Brauhaus AG entwickelt sich besser als der Markt - Dividende bleibt auf Vorjahresniveau

DGAP-News: Einbecker Brauhaus AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Dividende

29.03.2018 / 17:06
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Corporate News - Jahresergebnis 2017

 

Einbecker Brauhaus AG entwickelt sich besser als der Markt

Dividende bleibt auf Vorjahresniveau

 

Im Geschäftsjahr 2017 setzte die Einbecker Brauhaus AG 576.000 hl Bier ab (- 1,7 %) und entwickelte sich somit besser als der Gesamtbierabsatz in Deutschland (-2,5 %).

Die Umsatzerlöse betrugen TEUR 31.782, hierbei ist die Kürzung um die Biersteuer nach BilRUG berücksichtigt. Der Jahresüberschuss liegt mit TEUR 301 unter dem des Vorjahres in Höhe von TEUR 1.053, der von der Neubewertung der Altersversorgungsverpflichtungen nach § 253 Abs. 6 HGB durch einen einmaligen Bewertungseffekt in Höhe von TEUR 600 beeinflusst war. Das Ergebnis wurde durch Strukturmaßnahmen im Zuge der Schließung des Brauereibetriebes der Martini Brauerei und die Grundstücksentwicklung an der Kölnischen Straße in Kassel belastet.

Der in 2012 entwickelte und seit 2014 umgesetzte Masterplan beinhaltet die Konzentration sämtlicher Abfüll- und Logistikaktivitäten am Standort Einbeck. Dieses Ziel wurde inzwischen nahezu erreicht und bringt deutliche Kostenentlastungen für die Folgejahre.

Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung am 29. Mai 2018 vorschlagen, den Bilanzgewinn der Einbecker Brauhaus AG in Höhe von EUR 332.837,45 (Vj.: EUR 650.025,92) wie folgt zu verwenden:

Zahlung einer Dividende in Höhe von EUR 218.318,96 (EUR 0,08 je dividendenberechtigter Stückaktie, Vj.: EUR 0,08), Einstellung von EUR 100.000,00 in andere Gewinnrücklagen und Vortrag von EUR 114.518,49 auf neue Rechnung.

Die Dividende wird erneut steuerfrei ausgeschüttet, d.h. ohne Abzug von Kapitalertragsteuer und Solidaritätszuschlag, da die Dividende in vollem Umfang aus dem steuerlichen Einlagekonto im Sinne von § 27 KStG (nicht in das Nennkapital geleistete Einlagen) geleistet wird. Die Zahlung der Dividende erfolgt am 1. Juni 2018.

Einbeck, den 29. März 2018




Kontakt:
Lothar Gauß
Vorstand


29.03.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften, 15.07.2020

Fachkonferenz Consumer / Leisure, 16.07.2020

Die Konferenzen finden aufgrund der aktuellen Situation nicht in den Räumen der Börse München statt, sondern als Online-Konferenz.

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.