Einbecker Brauhaus AG

  • WKN: 605800
  • ISIN: DE0006058001
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 02.04.2020 | 13:36

Einbecker Brauhaus AG: Corporate News - Jahresergebnis 2019 - Einbecker Brauhaus AG entwickelt sich besser als der Markt

DGAP-News: Einbecker Brauhaus AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Hauptversammlung
02.04.2020 / 13:36
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Im Geschäftsjahr 2019 setzte die Einbecker Brauhaus AG insgesamt 539.040 hl Bier ab (-3,4 %). Der Absatz der Eigenmarken im Inland betrug 424.624 hl gegenüber 430.467 hl im Vorjahr (-1,4 %) und entwickelte sich damit besser als der Gesamtbierabsatz in Deutschland.

Die Umsatzerlöse liegen bei TEUR 30.981, hierbei ist die Kürzung um die Biersteuer nach BilRUG berücksichtigt. Der Jahresüberschuss beträgt EUR 449.067,53.

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung am 9. Juni 2020 (die als Online-Hauptveranstaltung stattfindet) vor, abweichend zum Ergebnisverwendungsvorschlag im festgestellten Jahresabschluss aufgrund der aktuell nicht absehbaren wirtschaftlichen Beeinträchtigungen durch die Corona-Krise, den Bilanzgewinn in Höhe von EUR 249.067,53 auf neue Rechnung vorzutragen.

Einbeck, den 2. April 2020


Martin Deutsch
Vorstand


02.04.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften, 15.07.2020

Fachkonferenz Consumer / Leisure, 16.07.2020

Die Konferenzen finden aufgrund der aktuellen Situation nicht in den Räumen der Börse München statt, sondern als Online-Konferenz.

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.