Edel SE & Co. KGaA

  • WKN: 564950
  • ISIN: DE0005649503
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 26.05.2015 | 17:00

Edel AG: Halbjahreszahlen Edel AG: Unternehmen wächst, Ergebnis steigt


Edel AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

2015-05-26 / 17:00


Halbjahreszahlen Edel AG: Unternehmen wächst, Ergebnis steigt

- Konzernumsatz steigt um 5% auf 88,4 Mio. Euro

- Kontor New Media GmbH wächst um 11%

- optimal media GmbH mit guter Geschäftsentwicklung

- Halbjahresüberschuss (nach Minderheiten) steigt um 29% auf 2,8 Mio. Euro

- Halbjahresergebnis je Aktie steigt von 10 auf 13 Cent


Hamburg, 26.5.2015

Die im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte Hamburger Entertainmentgruppe Edel AG (WKN 564950) hat im ersten Halbjahr (01.10.2014 - 31.03.2015) im Vergleich zum Vorjahreshalbjahr (84,3 Mio. Euro) eine Umsatzsteigerung um 5% auf 88,4 Mio. Euro erzielt. Das EBIT betrug 4,5 Mio. Euro nach 4,4 Mio. Euro im ersten Halbjahr des Vorjahres. Das Ergebnis nach Steuern (Konzernhalbjahresüberschuss vor Abzug der Anteile anderer Gesellschafter) stieg von 2,5 Mio. Euro auf 2,9 Mio. Euro. Nach Abzug der Anteile anderer Gesellschafter stieg der Konzernhalbjahresüberschuss um 29% von 2,2 Mio. Euro auf nun 2,8 Mio. Euro. Dies erklärt sich aus dem höheren Ergebnisanteil der 100%igen Tochterunternehmen.

Die Ergebnisse des Konzernzwischenabschlusses für das erste Geschäftshalbjahr im Einzelnen:

Im ersten Halbjahr 2014/2015 (01.10.2014 - 31.03.2015) wurden Umsätze in Höhe von 88,4 Mio. Euro (erstes Halbjahr 2013/2014: 84,3 Mio. Euro) erzielt. Das EBITDA stieg im ersten Halbjahr 2014/2015 auf 8,0 Mio. Euro (erstes Halbjahr 2013/14: 7,8 Mio. Euro), das EBIT auf 4,5 Mio. Euro (Vergleichszeitraum 2013/2014: 4,4 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Steuern (EBT) betrug im ersten Halbjahr 2014/2015 3,5 Mio. Euro im Vergleich zu 3,3 Mio. Euro im Vorjahresvergleichszeitraum. Der Konzernhalbjahresüberschuss (vor Anteilen anderer Gesellschafter) stieg im ersten Halbjahr 2014/2015 auf 2,9 Mio. Euro nach 2,5 Mio. Euro im ersten Halbjahr des Vorjahres. Der Konzernhalbjahresüberschuss nach Anteilen anderer Gesellschafter stieg um 29% deutlich von 2,2 Mio. Euro auf 2,8 Mio. Euro. Das Halbjahresergebnis pro Aktie beträgt 0,13 Euro nach 0,10 Euro im ersten Halbjahr 2013/2014.

Das Eigenkapital stieg von 29,3 Mio. Euro zum 30.09.2014 auf nun 31,4 Mio. Euro. Die Eigenkapitalquote stieg von 24% (30.09.2014) auf 26%. Die liquiden Mittel beliefen sich auf 11,8 Mio. Euro (30.09.2014: 6,5 Mio. Euro). Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit stieg von 7 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2013/2014 auf 12,4 Mio. Euro im abgelaufenen Halbjahr.

Erneut entwickelte sich das Digital-Geschäft der Edel AG erfreulich. Die auf den Vertrieb digitaler Medieninhalte an Plattformen wie iTunes, Amazon und Spotify spezialisierte Konzerngesellschaft Kontor New Media GmbH wuchs mit 11% gegenüber dem Vorjahreshalbjahr weiterhin dynamisch. Der Buchverlagsbereich Edel Books wuchs um ca. 25% weiter sehr beachtlich, unter anderem durch den zweiten Spiegel-Bestseller von Guido Maria Kretschmer. Auch der Buchverlag Eden Books feierte Bestseller-Erfolge, unter anderem mit der "Ländersammlerin" von Nina Sedano, und hat den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. Erneut hat sich die Fertigungs- und Logistiktochter optimal media GmbH erfolgreich entwickelt und konnte bei Umsatz (+9%) und Ergebnis im Vergleich zum ersten Halbjahr 2013/2014 zulegen. Als einer der weltweit größten Fertigungsbetriebe für Vinylschallplatten profitiert optimal von dem anhaltenden Boom dieses Formats. Auch das Druckereigeschäft der optimal media GmbH wuchs signifikant.

Michael Haentjes, CEO der Edel AG: "Ich bin mit dem Halbjahresergebnis unserer Edel Gruppe sehr zufrieden. Es zeigt einmal mehr, dass wir die Weichen richtig gestellt haben. Sowohl als Inhalte-Anbieter als auch als Allround-Entertainment-Dienstleister haben wir uns nachhaltig erfolgreich positionieren können."

Die Edel AG plant für das abgelaufene Geschäftsjahr 2013/2014 eine Gewinnausschüttung an ihre Aktionäre. Die für den 27. Mai 2015 anberaumte Hauptversammlung wird über eine vorgeschlagene Dividende in Höhe von 10 Cent pro Aktie abstimmen.


Kontakt:
Bernd Hocke
General Manager
edel AG
Neumühlen 17
22763 Hamburg
Germany
phone: +49 (0)40 890 85 - 0 ext. - 224
fax: +49 (0) 40 890 85 - 9224
e-mail: bernd_hocke@edel.com




2015-05-26 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



361765  2015-05-26 

Anleihe im Fokus

Ekosem-Agrar AG: 7,50%-Anleihe kann ab heute gezeichnet werden.

Emissionsvolumen der 5-jährigen Anleihe bis zu 100 Mio. Euro, Zeichnungsfrist vom 28.06.- 26.07.2019 (voraussichtlich)


- WKN/ ISIN: A2YNR0 / DE000A2YNR0
- Stückelung: 1.000 Euro
- Kupon: 7,50 Prozent p.a.
- Laufzeit: 5 Jahre
- Rückzahlung: 1. August 2024 (Call Option ab 1. August 2021)
- Zinszahlung: Jährlich, jeweils am 1. August

Interview im Fokus

„Schnelleres Wachstum mit Wasserstoff“

Mit dem Einstieg in die Wasserstoff-Technologie erschließt sich SFC Energy ein besonders dynamisches Segment. „Mittelfristig ist das Marktvolumen für Wasserstoff-Brennstoffzellen noch größer als im Direkt-Methanol-Bereich. Zivile Massenanwendungen könnten sich dabei zu einem echten Wachstumsbooster entwickeln“, ist CEO Dr. Peter Podesser überzeugt. Im Financial.de-Interview spricht der SFC-Vorstandschef u. a. über die aktuelle Euphorie für Brennstoffzellen-Aktien, die geplante Kapitalmaßnahme und das mittelfristige Umsatzziel von 100 Mio. Euro.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

News im Fokus

Wirecard und ALDI unterzeichnen MOU und vereinbaren Zusammenarbeit

19. Juli 2019, 07:00

Aktueller Webcast

Westwing Group AG

Webcast H1 2019 Earnings Call

13. August 2019

Aktuelle Research-Studie

ad pepper media International N.V.

Original-Research: ad pepper media International N.V. (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen

19. Juli 2019