ECBF Management GmbH

  • Land: Deutschland

Nachricht vom 01.10.2020 | 12:00

ECBF Management GmbH: Der neue European Circular Bioeconomy Fund ist bereit, in die Transformation Europas zu einer nachhaltigeren Wirtschaft zu investieren

DGAP-News: ECBF Management GmbH / Schlagwort(e): Fonds/Fonds
01.10.2020 / 12:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Pressemeldung


Der neue European Circular Bioeconomy Fund ist bereit, in die Transformation Europas zu einer nachhaltigeren Wirtschaft zu investieren

- Operativer Start des European Circular Bioeconomy Fund (ECBF), des ersten Venture-Fonds, der sich ausschliesslich der Bioökonomie und der zirkulären Bioökonomie in Europa widmet

- Der ECBF schließt seine erste Finanzierungsrunde mit 82 Millionen Euro an Zusagen von EIB, PreZero, Corbion und dem Hettich Family Office ab, um innovative Unternehmen und Projekte in der Wachstumsphase zu finanzieren

- Erste Investitionen getätigt: Die PeelPioneers B.V. veredelt Orangenschalen, während sich die Prolupin GmbH auf die Entwicklung und Produktion proteinreicher Produkte auf Pflanzenbasis konzentriert.

Bonn (Deutschland), 1. Oktober 2020 - Die ECBF Management GmbH gibt heute das First Closing des European Circular Bioeconomy Fund (ECBF) bekannt. Der ECBF ist der erste Venture-Fonds, der sich ausschließlich auf die Bioökonomie und die zirkuläre Bioökonomie in Europa konzentriert. Mit einer Zielgröße von 250 Millionen Euro, von denen 100 Millionen die Europäische Investmentbank (EIB) zugesagt hat, wird der ECBF ein wichtiges Finanzinstrument zur Erreichung der Ziele des European Green Deal sein, Europa bis 2050 klimaneutral zu machen.

Der ECBF nimmt heute seine Tätigkeit mit einem Startkapital von 82 Millionen Euro auf, die ihm von seinem Hauptinvestor EIB und drei privaten Investoren zur Verfügung gestellt werden: PreZero International GmbH, die im Bereich Abfall und Recycling tätig ist; Corbion NV, ein Weltmarktführer im Bereich biobasierte Chemikalien und Polymere; und Hettich Beteiligungen GmbH, ein erfolgreicher Investor im Bereich nachhaltige Unternehmen und Dienstleistungen. Die gemeinsame öffentlich-private Investorenbasis des ECBF ist ein Beleg für die Chancen in der europäischen Bioökonomie.

Der ECBF freut sich über die ersten Investitionen in zwei innovative Unternehmen in der Wachstumsphase, PeelPioneers BV und Prolupin GmbH, berichten zu können. Beide Investitionen werden das Wachstum und die Expansion der jeweiligen Unternehmen in Europa unterstützen und damit den Übergang Europas zu einer nachhaltigeren Wirtschaft fördern. PeelPioneers setzt bahnbrechende Technologie ein, um eine hundertprozentige Kreislauflösung für Orangenschalen zu schaffen und diese in hochwertige Produkte wie Orangenöle, Lebensmittelfasern und Tierfuttermittel zu verwandeln. Prolupin stellt aus regional angebauten Lupinen hochwertige pflanzliche Proteine her, die zu Joghurts und anderen Alternativprodukten verarbeitet werden. Diese werden auf dem europäischen Markt unter der Marke "Made with LUVE" vertrieben.

Ziel des Fonds (ECBF) ist privates und öffentliches Kapital zu mobilisieren und dieses in innovative Bioökonomieunternehmen zu investieren, um damit die Transformation zu einer nachhaltigeren Wirtschaft in Europa zu befördern. Genauer gesagt tätigt der ECBF Kapitalbeteiligungen in der Bioökonomie und der zirkulären Bioökonomie, um wachsende Unternehmen mit hohem Innovationspotenzial, attraktiven Renditen, sowie einem positiven Effekt auf die Welt und Umwelt zu unterstützen. Der ECBF hat seinen Sitz in Luxemburg und wird von Hauck & Aufhäuser Fund Services verwaltet.


Michael Brandkamp, CEO des ECBF: "Wir wissen das Vertrauen zu schätzen, das die privaten LPs, die Europäische Kommission und die EIB dem Team des ECBF entgegengebracht haben. In einer sich wandelnden Wirtschaft investieren wir und gehen Partnerschaften mit ehrgeizigen und visionären Unternehmern ein, um Unternehmen in der Wachstumsphase zu beschleunigen. Unser Fonds wird den Ausbau innovativer Unternehmen in der Bioökonomie vorantreiben, dabei einen signifikanten Einfluss auf die Nachhaltigkeit haben und zugleich attraktive Renditen für seine Anleger erzielen. Es ist für ein Privileg und eine Ehre, eine aktive Rolle im Ökosystem der europäischen Bioökonomie zu spielen, indem wir mit anderen Investoren und globalen sowie regionalen Bioökonomie-Netzwerken zusammenarbeiten. Derzeit sehen wir ein erhebliches Interesse an unserem Fonds, der bis August 2021 für neue Investoren offen bleibt".

Olivier Rigaud, CEO von Corbion: "Um in der Kreislaufwirtschaft wirklich führend zu sein, müssen wir mit gutem Beispiel vorangehen und unseren Teil dazu beitragen, das Pariser Abkommen zu erreichen. Der Beitritt zum ECBF passt perfekt in diese Bemühungen. Mit Corbions ehrgeizigen wissenschaftsbasierten Zielen zur Reduzierung unserer Kohlenstoffemissionen gehen wir bereits mit gutem Beispiel voran, und wir ermutigen andere zum Beitritt. Stellen Sie sich vor, was möglich ist, wenn starke Akteure ihre kollektive Aufmerksamkeit und ihre Ressourcen auf zirkuläre bioökonomische Innovationen richten. Für uns sind die Renditen, die wir von Investitionen in den ECBF erwarten, nicht in erster Linie monetärer Natur; hier geht es wirklich darum, Veränderungen durch hervorragende Innovationen voranzutreiben, die uns helfen werden, unseren Planeten gemeinsam zu erhalten".

Bas van Wieringen, Co-Founder von PeelPioneers: "Wir sind sehr froh, den ECBF an unserer Seite zu haben. Dies zeigt, dass Nachhaltigkeit und unternehmerischer Erfolg Hand in Hand gehen können. Mit dieser Investition werden wir unsere Produktionskapazität erweitern, um mehr Schalen zu hochwertigen Produkten für die Lebensmittelindustrie zu verarbeiten. Diese Schalen sind hochwertige Ressourcen, die sonst nur verbrannt würden.

Malte Stampe, CEO von Prolupin, kommentierte: "Die Finanzierung durch den ECBF wird einen wichtigen Beitrag zur Beschleunigung des Wachstums von Prolupin im B2B- und B2C-Bereich leisten. Die Forschung & Entwicklung, das Marketing und der Vertrieb, die wir jetzt in den kommenden Jahren ausbauen können, werden unser einzigartiges Lupine Protein Isolate (LPI) sowie die Marke Made with LUVE in den Mittelpunkt des Interesses von Kunden und Verbrauchern stellen, die einen gesunden, nachhaltigen Inhaltsstoff und Lebensstil anstreben."


Hintergrundinformationen
Die Bioökonomiestrategie 2018 der Europäischen Kommission hebt die Rolle der Bioökonomie bei der Bewältigung der heutigen zentralen Umweltprobleme hervor. Die Bioökonomie umfasst die Primärproduktion - wie Land- und Forstwirtschaft, Fischerei und Aquakultur - und Industrien, die biologische Ressourcen nutzen, wie die Lebensmittel-, Zellstoff- und Papierindustrie sowie Teile der chemischen, biotechnologischen und Energieindustrie. Auf nachhaltige Weise geführt, kann die Bioökonomie ein breites Spektrum öffentlicher Güter, einschließlich der biologischen Vielfalt und der Ökosystemleistungen, erhalten, den ökologischen Fußabdruck der Primärproduktion und der Lieferkette insgesamt verringern, die Wettbewerbsfähigkeit erhöhen, Arbeitsplätze schaffen und zur ländlichen Entwicklung beitragen.

Circular Bioeconomy ist die Anwendung des Konzepts der zirkulären Ökonomie auf biologische Ressourcen, Produkte und Materialien. Die Kreislaufwirtschaft ist eine Wirtschaft, in der der Wert von Produkten, Materialien und Ressourcen so lange wie möglich in der Wirtschaft erhalten bleibt und die Erzeugung von Abfällen minimiert wird.

Die Innovfin Advisory-Studie "Access-to-finance conditions for Investments in Bio-Based Industries and the Blue Economy in 2017" identifizierte eine Finanzierungslücke für innovative Unternehmen und Projekte der Bioökonomie in der Phase, in der sie in die Demonstrations- oder kommerzielle Phase eintreten. Sie empfahl die Schaffung eines Finanzinstruments mit Risikoteilung, das den Weg zur Gründung des ECBF ebnete.

Die Europäische Investitionsbank (EIB) ist der Ankerinvestor des Fonds. Sie hat dem Fonds insgesamt 100 Millionen Euro zugesagt, unterstützt von InnovFin - EU-Finanzierung für Innovatoren, einer Initiative der EIB-Gruppe und der Europäischen Kommission zur Erleichterung des Zugangs zu Finanzmitteln für Innovation und Forschung. Die EIB ist die Institution der Europäischen Union für langfristige Finanzierungen, deren Anteilseigner die Mitgliedstaaten der Europäischen Union sind. In den letzten fünf Jahren (2015-2019) hat die EIB rund 2,5 Milliarden Euro an Kofinanzierungsmitteln für die Kreislaufwirtschaft und 32,7 Milliarden Euro für den Sektor Landwirtschaft/Bioökonomie bereitgestellt.

Die ECBF Management GmbH berät exklusiv den European Circular Bioeconomy Fund. Das Team besteht aus internationalen Branchenexperten mit aus Bioökonomie und Fondsmanagement. Mit mehr als 40 Jahren Investitionserfahrung und einem bedeutenden Netzwerk wird das Team des ECBF eine aktive Rolle bei der Aufstockung der Investitionen spielen. Der ECBF hat seinen Sitz in Luxemburg und investiert in Ländern der EU, sowie Horizon-2020 assoziierten Ländern.

Hauck & Aufhäuser Privat Bankers AG (Deutschland/Luxemburg) ist eine führende deutsche Privatbank mit den Schwerpunkten Private Banking, Asset Management, Financial Markets, Asset Servicing und Investment Banking. Auf der Fondsdienstleistungsseite bietet Hauck & Aufhäuser als erfahrene Depotbank die gesamte Dienstleistungspalette sowie die Fondsadministration für Finanz- und Sachwerte an und fungiert auch als AIFM für alternative Anlagen.

Die PreZero International GmbH (Deutschland), die in der Abfall- und Recyclingwirtschaft tätig ist, gehört zur Schwarz-Gruppe, einem der führenden Lebensmittel-Einzelhandelsunternehmen in Deutschland und Europa. Das Unternehmen vereint alle Kompetenzen entlang der Wertschöpfungskette von der Abfallentsorgung bis zum Recycling unter einem Dach und positioniert sich als Innovationstreiber der Branche mit der Vision, eine Welt zu schaffen, in der Ressourcen dank geschlossener Kreisläufe nicht mehr verschwendet werden.

Corbion NV (Niederlande) ist Weltmarktführer bei Milchsäure und ihren Derivaten und ein führender Anbieter von Emulgatoren, funktionellen Enzym-Mischungen, Mineralien, Vitaminen und Algeninhaltsstoffen. Wir nutzen unser einzigartiges Know-how in Fermentations- und anderen Prozessen, um nachhaltige Lösungen für die Erhaltung von Lebensmitteln und Lebensmittelproduktion, die Gesundheit und unseren Planeten zu liefern. In der Strategie Advance 2025 hat Corbion beschlossen, sich auf SDG 2 (Bekämpfung von Hunger), SDG 3 (Gute Gesundheit und Wohlbefinden) und SDG 12 (Verantwortungsbewusster Konsum und Produktion) als die Ziele zu konzentrieren, auf die es angesichts seiner Geschäftsaktivitäten den größten positiven Einfluss ausüben kann.

Die Dr. Hettich Beteiligungen GmbH (Deutschland) ist die Beteiligungsgesellschaft von Dr. Andreas Hettich, Mehrheitsgesellschafter der Hettich Gruppe, die in 4. Generation international führend im Bereich Möbelbeschläge ist. Der Investitionsschwerpunkt der Dr. Hettich Beteiligungen liegt auf innovativen und nachhaltigen Industrieunternehmen und Dienstleistungen. Das Unternehmen unterstützt ihre Investitionen mit starker finanzieller Unterstützung und internationalem Know-how.

PeelPioneers BV (Niederlande) verarbeitet Orangenschalen, die sonst verbrannt würden, zu funktionellen Zutaten für die Lebensmittelindustrie. Das Unternehmen wurde 2017 von Lindy Hensen, Bas van Wieringen und Sytze van Stempvoort gegründet und eröffnete 2018 im niederländischen Son die erste Orangenschalenfabrik der Welt. PeelPioneers plant mit fünf weiteren Fabriken in den nächsten fünf Jahren in Europa zu expandieren.

Prolupin GmbH (Deutschland) Prolupin ist eine Ausgründung aus dem Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung (IVV) in München mit fundierter wissenschaftlicher Expertise und einem patentrechtlich geschützten Verfahren zur Herstellung von Proteinisolaten aus Lupinen. Das Unternehmen produziert und vermarktet eine Reihe von rein pflanzlichen Produkten wie Joghurts, Milch, Eiscreme und Frischkäse. Damit werden sie der wachsenden Nachfrage nach schmackhaften pflanzlichen Lebensmitteln gerecht und addressieren Kunden, die großen Wert auf Gesundheit und Nachhaltigkeit legen.

Press Kontakt:
MC Services AG

Julia Hofmann, Tel: +49-89-210228-0, Email: Julia.Hofmann@mc-services.eu
Shaun Brown, Tel: +44-7867515 918, Email: Shaun.Brown@mc-services.eu

ECBF Management GmbH
Clara Martinez, Tel: +49-177 46966477, Email: clara.martinez@ecbf.vc
Michael Brandkamp, Tel: +49 170 220 9067, Email: michael.brandkamp@ecbf.vc

Websites: EIB: www.eib.org/press ECBF: www.ecbf.vc PeelPioneers: www.peelpioneers.nl/

Prolupin: www.prolupin.com and www.madewithluve.de



01.10.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

Unternehmen im Fokus

Wasserstoff-Rendite mit HPS

Spätestens mit Veröffentlichung der nationalen Wasserstoffstrategie rücken sämtliche „Wasserstoff-Unternehmen“ verstärkt in den Fokus der Investoren.
Das in Berlin ansässige Unternehmen HPS Home Power Solutions setzt Wasserstoff als saisonales Speichermedium für das autarke und vollständig CO2-freie Energieversorgungssystem picea® in Ein- bis Zweifamilienhäusern ein.
Dieses weltweit erste Solar-Wasserstoffkraftwerk für zuhause erlaubt mit einer Solaranlage eine dezentrale vollständige Stromversorgung über das gesamte Jahr und unterstützt dabei sogar zusätzlich die Wärmeversorgung im Haus.
Zur Finanzierung des laufenden Markteintritts und des weiteren Wachstums begibt HPS ein Nachrangdarlehen von bis zu 4 Mio. € über die Plattform GLS Crowd und verzinst das eingeworbene Kapital ab einem Einsatz von 250 € mit 7 % über eine Laufzeit von 5 Jahren. Die Zeichnungsfrist beginnt am 03.11.2020 um 10:30 Uhr.

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Event im Fokus

14.-15.10.2020 Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen und Technologie

11.-12.11.2020 Fachkonferenzen Software/IT und Branchenmix

Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen könnten die Fachkonferenzen im Herbst/Winter ggf. auch virtuell stattfinden.

GBC-Fokusbox

Solutiance: Hohe Wachstumsdynamik durch den Ausbau des Plattformgeschäfts erwartet

Im ersten Halbjahr 2020 konnte Solutiance den eingeschlagenen Wachstumskurs fortsetzen und im Rahmen dessen die Gesamtleistung (Umsatz zzgl. Bestandsveränderungen) um rund 75 % auf 0,66 Mio. € (1. HJ 2019: 0,38 Mio. €) erhöhen. Das Unternehmen erwartet für das Gesamtjahr durch den weiteren Ausbau der softwarebasierten Dienstleistungen einen Umsatzsprung im Vergleich zum Vorjahr auf rund 3 Mio. €. Bei einem von uns ermittelten Kursziel von 4,85 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Continental AG: Dr. Elmar Degenhart legt sein Amt als Vorstandsvorsitzender von Continental aus eigenem Entschluss vorzeitig nieder

29. Oktober 2020, 21:05

Aktueller Webcast

HENSOLDT AG

9M 2020 Analyst Call

10. November 2020

Aktuelle Research-Studie

Ahlers AG

Original-Research: Ahlers AG (von GSC Research GmbH): Halten

30. Oktober 2020