Diok RealEstate AG

  • WKN: A2NBY2
  • ISIN: DE000A2NBY22
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 27.11.2019 | 07:34

Diok RealEstate AG: Diok RealEstate AG erwirbt zwei weitere Bürogebäude in NRW und Bayern - Portfoliowert steigt auf über EUR 200 Millionen

DGAP-News: Diok RealEstate AG / Schlagwort(e): Immobilien/Ankauf
27.11.2019 / 07:34
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

- Objekte im Regierungsbezirk Detmold (NRW) sowie im Raum München (Bayern)

- Gesamtportfolio wächst mit Akquisitionen auf rund EUR 202.750.000,00

- Beide Objekte sind langfristig an bonitätsstarke Mieter vermietet

Köln, 27. November 2019 - Die Diok RealEstate AG (DIOK) hat Kaufverträge über zwei Bürogebäude im Raum Detmold (NRW) und im Raum München (Bayern) unterzeichnet. Die Büroimmobilie im Raum Detmold ist vollständig an einen bonitätsstarken Mieter vermietet. Das Objekt verfügt über knapp 4.800 Quadratmeter vermietbare Fläche sowie ausreichend Stellplätze. Die aktuelle Jahresnettokaltmiete beträgt rund EUR 410.000,00. Die Restlaufzeit des Mietvertrages beläuft sich auf ca. 3,3 Jahre, bietet aber weitere Optionsmöglichkeiten zur Verlängerung für den Mieter, der bereits seit 2001 am Standort ist.

Das Bürogebäude im Großraum München verfügt über gut 15.000 Quadratmeter vermietbare Fläche sowie eine hervorragende Verkehrsanbindung. Das Objekt ist mit einem WALT von rund fünf Jahren langfristig an verschiedene Mieter vermietet, darunter zwei bonitätsstarke Ankermieter. Die aktuelle Jahresnettokaltmiete beträgt rund EUR 1.800.000,00.

Beide Immobilien wurden im Rahmen von Off-Market-Transaktionen erworben, die noch unter verschiedenen aufschiebenden/auflösenden Bedingungen stehen. Zusammen mit dem bereits am 18. November 2019 erfolgten Ankauf in Offenbach (Rhein-Main-Gebiet) summieren sich die Verkehrswerte der drei jüngsten Akquisitionen von DIOK auf EUR 52,4 Millionen bei einer Jahresnettokaltmiete in Höhe von rund EUR 2.842.000,00. Die durchschnittliche gewichtete Restlaufzeit der Mietverträge (WALT) in diesen drei Objekten beläuft sich auf insgesamt 4,5 Jahre, während die durchschnittliche Miete lediglich EUR 7,76 pro Monat und Quadratmeter beträgt.

Mit dem Erwerb der drei Liegenschaften in Offenbach, im Großraum Detmold und München erreicht der Portfoliowert der DIOK rund EUR 203 Mio. bei einer Jahresnettomiete in Höhe von rund EUR 11.750.000,00 und einer vermietbaren Fläche von ca. 118.000,00 Quadratmetern. Der durchschnittliche WALT des Gesamtportfolios beläuft sich auf rund 5,6 Jahre und die durchschnittliche Miete auf lediglich EUR 8,52 pro Monat und Quadratmeter.

Markus Drews, Vorstand der Diok: "Mit den Investitionen in die drei neuen Objekte sorgen wir für eine noch breitere Risikodiversifikation in unserem Portfolio bei einer nachhaltig hohen Rendite. Vor diesem Hintergrund suchen und finden wir stetig vielversprechende Gelegenheiten, unser Portfolio wachsen zu lassen, und befinden uns in fortgeschrittenen Verhandlungen über weitere Objekte. Die Qualität der Mieter sowie die Gebäudequalität unseres Portfolios sichern uns einen nachhaltigen Zahlungsstrom, der sich aktuell auf über 45 Mieter und 16 Standorte verteilt."


Weitere Informationen: www.diok-realestate.de

Pressekontakt:
Diok RealEstate AG
c/o RUECKERCONSULT
Peter Dietze-Felberg
T +49 (30) 28 44 987 62
E dietze@rueckerconsult.de

 

Über die Diok RealEstate AG

Die Diok RealEstate AG (DIOK) ist ein auf deutsche Büroimmobilien spezialisiertes Immobilienunternehmen mit Sitz in Köln. Der Fokus der Gesellschaft liegt auf dem Aufbau eines attraktiven Büroimmobilienportfolios in guten bis sehr guten Mikrostandorten von Sekundärlagen. Alle personalintensiven Tätigkeiten wurden vollständig an Dritte vergeben und werden von der DIOK kontrolliert und gesteuert. Als aktiver Portfolio- und Asset-Manager erzielt die DIOK damit einen stetigen Wertzuwachs und positiven Cash-Flow vom ersten Tag an. Durch eine gut gefüllte Akquisitionspipeline strebt DIOK mittelfristig an, ein Immobilienportfolio von Euro 1 Milliarde aufzubauen.



27.11.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

HELMA Eigenheimbau: Klarer Kauf

Die HELMA Eigenheimbau hat mit dem Zugang weiterer Ferienimmobilienprojekte das potenzielle Umsatzvolumen um 150 Mio. € gesteigert. Ohnehin verfügt die Gesellschaft über einen umfangreichen Grundstücksbestand für das Bauträgergeschäft, womit in den kommenden Geschäftsjahren Umsätze in Höhe von über 1,4 Mrd. € realisiert werden könnten. Damit dürften unsere Schätzungen, in denen wir ein nachhaltiges Überschreiten der Umsatzmarke von 300 Mio. € annehmen, gut unterfüttert sein. Bei einem Kursziel von 65,00 € ist die HELMA-Aktie ein klarer Kauf.

News im Fokus

Linde plc: Linde Declares Dividend Increase for 2020

24. Februar 2020, 16:34

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Wolftank-Adisa Holding AG (von Montega AG): Kaufen Wolftank-Adisa Holding AG

25. Februar 2020