RIB Software SE

  • WKN: A0Z2XN
  • ISIN: DE000A0Z2XN6
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 31.03.2021 | 08:00

Die RIB Gruppe gibt ihre Zahlen für das Geschäftsjahr 2020 bekannt: Der Konzernumsatz steigt signifikant um 24,0% auf 254,6 Mio. EUR

DGAP-News: RIB Software SE / Schlagwort(e): Jahresergebnis
31.03.2021 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

31. März 2021

Die RIB Gruppe gibt ihre Zahlen für das Geschäftsjahr 2020 bekannt: Der Konzernumsatz steigt signifikant um 24,0% auf 254,6 Mio. EUR und das operative EBITDA um 27,5% auf 65,3 Mio. EUR, operative EBITDA Marge 25,6% (Vorjahr: 24,9%)

 

- Jährlich wiederkehrende Umsätze (ARR) steigen um 30,2% auf 146,6 Mio. EUR

- Anteil ARR vom Gesamtumsatz 57,6% (Vorjahr: 54,8%)

- Organisches Wachstum der wiederkehrenden Umsätze (ARR) beträgt 7,8%

- Operatives EBITDA steigt um 27,5% auf 65,3 Mio. EUR

- Operative EBITDA Marge 25,6% (Vorjahr: 24,9%)

- Cashflow aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit steigt um 104,6% auf 71,2 Mio. EUR

Stuttgart, Deutschland, 31. März 2021. Die RIB Software SE, weltweit führender Anbieter der iTWO 4.0 Cloud Enterprise Plattformtechnologie, gibt heute ihre Finanzkennzahlen für das Geschäftsjahr 2020 bekannt. Soweit nicht besonders darauf hingewiesen wird, beziehen sich die genannten Finanzkennzahlen ausschließlich auf die fortgeführten Geschäftsbereiche.

Erneut starkes Umsatzwachstum im Geschäftsjahr 2020

Der Konzernumsatz konnte im Geschäftsjahr 2020 um 24,0% auf 254,6 Mio. EUR gesteigert werden (Vorjahr: 205,4 Mio. EUR). Im abgelaufenen Geschäftsjahr stiegen die jährlich wiederkehrenden Umsätze (ARR) erneut stark um 30,2% auf 146,6 Mio. EUR (Vorjahr: 112,6 Mio. EUR). Die nicht wiederkehrenden Erlöse stiegen ebenfalls um 14,2% auf 51,9 Mio. EUR (Vorjahr: 45,4 Mio. EUR). Die Software und softwarebezogenen Umsätze (ARR und NRR) stiegen somit um 25,6% auf 198,5 Mio. EUR (Vorjahr: 158,0 Mio. EUR). Das organische Wachstum der wiederkehrenden Umsätze (ARR) betrug dabei 7,8%. Die Serviceerlöse sind um 18,3% auf 56,1 Mio. EUR gewachsen (Vorjahr: 47,4 Mio. EUR).

In 2021 gehen wir von einem organischen Umsatzwachstum im Softwarebereich im zweistelligen Prozentbereich aus.

Starke Margen trotz Auswirkungen der COVID-19 Pandemie

Trotz schweren wirtschaftlichen Verwerfungen, bedingt durch die COVID-19 Pandemie konnte die RIB-Gruppe eine operative EBITDA Marge von 25,6% (bereinigt um Währungseffekte und Einmal-/Sondereffekte) im Geschäftsjahr 2020 erreichen.

Das Jahr 2020 war weiterhin gekennzeichnet vor allem von hohen Investitionen in innovative Technologieerweiterungen der iMTWO Plattform und die Gewinnung von Usern für unsere iMTWO Plattform. Im Jahr 2020 konnten wir aufgrund dessen die Userbasis unserer iMTWO Plattform von 69.337 auf 104.478 signifikant erhöhen und haben damit unser angestrebtes Ziel in 2020 von 100.000 User übertroffen. Darüber hinaus wuchs die durchschnittliche Anzahl der Mitarbeiter von 1.599 auf 1.978 Mitarbeiter.

Guidance für 2021

Für die RIB Gruppe prognostizieren wir für das Geschäftsjahr 2021 einen Umsatz in der Bandbreite von 280 Mio. EUR bis 310 Mio. EUR und ein operatives EBITDA zwischen 65 Mio. EUR und 75 Mio. EUR.

ESG / RIB CARE Initiative

RIB hat ein ESG-Programm (Environmental, Social and Governance) entwickelt, welches in 50 Unternehmensbereichen Verbesserungen erreichen soll. Ziel ist es im Jahr 2022 ein führendes ESG Unternehmen im Bausoftwarebereich zu sein.

Im März 2020 startete RIB Software seine RIB Care Initiative zur Bekämpfung von COVID-19. Das RIB Care-Team baute schnell eine Luftbrücke und flog zehntausende Masken, Schutzanzügen, Beatmungsgeräten und andere medizinische Hilfsgüter von Asien nach Europa, um Menschen in Not zu helfen und Leben zu retten. Insgesamt hat die Initiative RIB Care in den ersten Tagen der Krise rund 390.000 US-Dollar beigesteuert.

Geplant ist die Initiative fortzusetzen, bis die Ausbreitung des Corona Virus gestoppt ist. An dieser Stelle möchten wir uns im Namen aller RIB Mitarbeiter bei den Helden unserer Zeit, dem medizinischen Personal und den Tausenden von Helfern im Kampf gegen den tödlichen Angreifer Corona bedanken, die teils unter Lebensgefahr Tausenden Menschen das Leben retten. Wir von RIB stehen an der Seite dieser Helden!

Strategische Partnerschaft mit SoftwareONE

Um die digitale Transformation in der AEC-Branche und den weiteren Ausbau der MTWO Plattform weltweit zu forcieren, haben die RIB Gruppe und die Schweizer SoftwareONE Holding AG im November 2020 einen Vertrag über eine strategische Partnerschaft unterzeichnet. Mit der Partnerschaft wollen die RIB Gruppe und SoftwareONE gemeinsam in bis zu 20 Ländern die technologische Innovation für die Branchen: Architektur, Ingenieur- und Bauwesen (AEC) global vorantreiben.

Konsortialfinanzierung von bis zu 150 Mio. EUR für weitere Akquisitionen

Wie bereits im Lagebericht des Vorjahres angekündigt, hat die RIB Software SE im Berichtszeitraum einen Konsortialkreditvertrag über eine syndizierte Kreditlinie in Höhe von 150 Millionen EUR zur Finanzierung der geplanten weiteren Akquisitionen abgeschlossen. Da wir aufgrund der COVID-19 Pandemie unsere M&A Aktivitäten im Berichtszeitraum stark reduziert haben, wurde die Kreditlinie bisher nicht in Anspruch genommen.

Damit verfügt die RIB Gruppe mit über 350 Mio. EUR über ausreichende Investitionsmittel zur Finanzierung ihrer weiteren globalen Expansion.

KONZERNZAHLEN IM ÜBERBLICK

Mio. €, falls nicht anders gekennzeichnet 2020* 2019* Veränderung
Umsatzerlöse 254,6 205,4 24,0 %
ARR 146,6 112,6 30,2 %
NRR 51,9 45,4 14,2 %
Services 56,1 47,4 18,3 %
E-Commerce - - -
Operatives EBITDA** 65,3 51,2 27,5 %
in % vom Umsatz 25,6 % 24,9 %  
EBIT bereinigt um PPA-Afa 52,3 32,7 59,9 %
in % vom Umsatz 20,5 % 15,9 %  
Operatives EBT** bereinigt um PPA-Afa 45,4 33,8 34,3 %
in % vom Umsatz 17,8 % 16,5 %  
Konzernjahresüberschuss 19,5 9,4 107,4 %
EK-Quote 71,7 % 74,7 %  
Cashflow aus der betrieblichen Geschäftstätigkeit 71,2 34,8 104,6 %
Abschreibungen aus Kaufpreisallokationen (PPA-Afa) 20,4 12,3 65,9 %
Durchschnittliche Anzahl der Mitarbeiter 1.978 1.599 23,7 %
Konzernliquidität*** 224,0 125,8 78,1 %
Aufwendungen F&E 38,9 32,5 19,7 %
 

* Die Angaben für 2019 und 2020 enthalten nur Beträge der fortgeführten Geschäftsbereiche.

** EBITDA und EBT bereinigt um Währungseffekte und Einmal-/Sondereffekte.

*** Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente, Termingelder und zur Veräußerung verfügbare Wertpapiere.

Der vollständige Geschäftsbericht 2020 steht auf der Internetseite der RIB Gruppe unter Investor Relations zum Download bereit.

Über die RIB Gruppe

Die RIB Software SE ist ein Vorreiter im Bauwesen. Das Unternehmen konzipiert, entwickelt und vertreibt modernste digitale Technologien für Bauunternehmen und Projekte unterschiedlichster Industrien in aller Welt. iTWO 4.0, die moderne Cloud-basierte Plattform von RIB, bietet die weltweit erste Enterprise Cloud-Technologie auf Basis von 5D BIM mit KI-Integration für Bauunternehmen, Industrieunternehmen, Entwickler und Projektträger, etc. Mit über 50 Jahren Erfahrung in der Bauindustrie, konzentriert sich die RIB Software SE auf IT und Bauplanung und ist durch die Erforschung und Bereitstellung neuer Denk- und Arbeitsweisen und neuer Technologien ein Vorreiter für Innovationen im Bauwesen zur Steigerung der Produktivität. Die RIB hat ihren Hauptsitz in Stuttgart, Deutschland, und Hongkong, China, und wird seit 2011 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse geführt. Mit über 2.700 Mitarbeitern in mehr als 25 Ländern weltweit zielt RIB darauf ab, die Bauindustrie in die fortschrittlichste und am stärksten digitalisierte Branche des 21. Jahrhunderts zu transformieren.



31.03.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Cryptology Asset Group: „Wollen führender Krypto-Asset-Investor in Europa sein“

Die Cryptology Asset Group ist eine börsennotierte Beteiligungsgesellschaft mit Fokus auf Krypto-Assets und Blockchain-basierte Geschäftsmodelle. Dafür steht der Crypotolgy ein breites Netzwerk an Experten zur Verfügung, u. a. Christian Angermayer und Mike Novogratz, zwei der weltweit prominentesten Figuren im Kryptogeschäft, die gleichzeitig auch zu den Gründern und Hauptgesellschafter des Unternehmens zählen. Wir haben mit dem CEO der Gesellschaft Patrick Lowry über die Perspektiven für Krypto-Assets und Blockchain-basierte Unternehmen gesprochen.

News im Fokus

Delivery Hero bringt Service nach Berlin mit weiteren Expansionsplänen für Deutschland

12. Mai 2021, 07:00

Aktueller Webcast

EQS Group AG

Videokonferenz Ergebnisse des 1. Quartals 2021

14. Mai 2021

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

12. Mai 2021