fashionette AG

  • WKN: A2QEFA
  • ISIN: DE000A2QEFA1
  • Land: Germany

Nachricht vom 28.04.2022 | 14:00

Die fashionette AG veröffentlicht ihren Geschäftsbericht 2021 und bestätigt ein Umsatzwachstum von +40 % auf konsolidierter Basis im Vergleich zum Vorjahr

DGAP-News: fashionette AG / Schlagwort(e): Jahresbericht/Jahresergebnis
Die fashionette AG veröffentlicht ihren Geschäftsbericht 2021 und bestätigt ein Umsatzwachstum von +40 % auf konsolidierter Basis im Vergleich zum Vorjahr
28.04.2022 / 14:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die fashionette AG veröffentlicht ihren Geschäftsbericht 2021 und bestätigt ein Umsatzwachstum von +40 % auf konsolidierter Basis im Vergleich zum Vorjahr
 

  • Wachstum des Nettoumsatzes um +40,4 % auf EUR 134 Mio. auf konsolidierter Basis
  • Bereinigtes EBITDA von EUR 4,4 Mio. auf konsolidierter Basis
  • Starke Cash-Position von EUR 7,2 Mio. zu Ende Dezember 2021 sowie gesicherter Working-Capital-Finanzierungsrahmen von insgesamt EUR 13,0 Mio.
  • Ausblick 2022: Der erwartete Nettoumsatz von EUR 180 Mio. bis EUR 187 Mio. entspricht auf konsolidierter Basis einem Wachstum von +34 % bis +40 % und auf Pro-forma-Basis einem Wachstum von +16 % bis +21 % gegenüber dem Vorjahr; erwartetes bereinigtes EBITDA von EUR 5 Mio. bis EUR 7,5 Mio.


Düsseldorf, 28. April 2022. Die fashionette AG (ISIN DE000A2QEFA1 / WKN A2QEFA), eine führende europäische datengetriebene E-Commerce-Gruppe für Premium- und Luxus-Modeaccessoires, gibt heute die geprüften Geschäftszahlen für das Geschäftsjahr 2021 bekannt.

Daniel Raab, CEO der fashionette AG: "Wir freuen uns die endgültigen Geschäftszahlen für 2021 präsentieren zu können und damit die Umstellung auf IFRS abzuschließen. Zu Beginn des Jahres 2022 wächst unser Kernsegment DACH weiterhin profitabel und unsere Initiativen - einschließlich unserer neuen Kategorie Beauty sowie der Stärkung unserer eigenen Marken - haben ein starkes Fundament entwickelt, von dem wir wesentliche Beiträge zu unserer künftigen finanziellen Performance erwarten.

Für das Gesamtjahr 2022 gehen wir trotz der geopolitischen Herausforderungen und der daraus resultierenden Auswirkungen auf das Konsumklima von einem anhaltenden Wachstum in unseren wichtigsten Märkten aus. Nach einem Jahr, das mit beträchtlichen Investitionen in die Übernahme von Brandfield und den Ausbau des Lagerbestands als Grundlage für künftiges Wachstum verbunden war, rechnen wir mit einem weniger kapitalintensiven Jahr 2022. Zudem werden wir uns darauf konzentrieren, den freien Cashflow zu verbessern."

Ende 2021 belief sich die Nettoliquidität der Gruppe auf EUR 7,2 Mio. mit zusätzlichen ungenutzten Working-Capital-Finanzierungsrahmen von EUR 12,9 Mio. von insgesamt EUR 13,0 Mio.

Ausblick 2022:

Der Ausblick basiert auf der Annahme eines unveränderten Portfolios. Die relevanten Chancen und Risiken, die den Ausblick beeinflussen, werden im Chancen- und Risikobericht des Geschäftsberichts 2021 erläutert.

Der Ausblick basiert auf der aktuellen Einschätzung über die Folgen der geopolitischen Lage und Weltwirtschaft und geht von keiner weiteren wesentlichen Verschlechterung aus. Unsicherheiten, die sich aus der sich verändernden geopolitischen Lage ergeben, könnten wesentliche Auswirkungen auf die zukünftige Entwicklung von fashionette haben. Weitere zu berücksichtigende Faktoren sind:

  • Schwächung des Konsumklimas und des verfügbaren Einkommens aufgrund der makroökonomischen Bedingungen
  • Inflationäre Wirtschaftslage, die das verfügbare Einkommen der Verbraucher zusätzlich belastet
  • Verstärkter Kostendruck
Für das Jahr 2022 erwartet das Management ein Wachstum des Nettoumsatzes von +16 % bis +21 % auf Pro-forma-Basis von EUR 155 Mio. oder von +34 % bis +40 % auf konsolidierter Basis von EUR 134 Mio. Das bereinigte EBITDA soll rund EUR 5 Mio. bis EUR 7,5 Mio. erreichen.
    FY 2022   FY 2021
    IFRS   IFRS
Nettoumsatz (in EUR Mio.)        
Pro-forma 1   + 16 % bis 21 %   154,8
Konsolidiert 2   + 34 % bis 40 %   133,8
Bereinigtes EBITDA (in EUR Mio.)   5 bis 7,5   5,7

1 Geschäftsjahr 2021 - Pro-forma (Konsolidierung von Brandfield ab dem 1. Januar 2021)
2 Konsolidiert - Konsolidierung von Brandfield ab dem 1. Juli 2021

Der Geschäftsbericht 2021 ist unter ir.fashionette.com abrufbar.

Abschluss

KONZERN-GEWINN- UND VERLUSTRECHNUNG (verkürzt)            
in EUR Mio.   FY 2021   FY 2020   Δ
             
Nettoumsatzerlöse   133,8   95,3   +40,4%
Materialaufwand / Aufwand bezogene Waren   82,3   57,6   +42,9 %
Bruttoergebnis   51,4   37,7   +36,3 %
Bruttoergebnismarge   38,4 %   39,6 %   -1,1 PP
Vertriebskosten   16,7   10,0   +66,1 %
Marketingkosten   19,3   8,8   > +100 %
Personalaufwand   9,9   7,6   +30,9 %
Sonstige betriebliche Aufwendungen   6,4   6,4   -1,1 %
Sonstige betriebliche Erträge   2,4   1,0   > +100 %
EBITDA (berichtet)   1,6   5,8   -72,4 %
EBITDA-Marge (berichtet)   1,2 %   6,2 %   -5,0 PP
             
EBITDA (bereinigt*)   4,4   9,3   -52,7 %
EBITDA-Marge (bereinigt*)   3,3 %   9,7 %   -6,4 PP

* Das bereinigte EBITDA versteht sich ohne außerordentliche Kosten und Aufwendungen für anteilsbasierte Vergütungen.
 

VERKÜRZTE BILANZ (verkürzt)            
in EUR Mio.   Dez. 21   Dez. 20   Δ
             
Langfristige Vermögenswerte   22,8   3,2   > +100 %
Kurzfristige Vermögenswerte   73,6   66,7   +10,3 %
AKTIVA   96,4   69,9   +37,9 %
Eigenkapital   51,1   52,5   -2,8 %
Langfristige Schulden   15,2   1,1   > +100 %
Kurzfristige Schulden   30,2   16,3   +85,3 %
PASSIVA   96,4   69,9   +37,9 %
 
VERKÜRZTE KAPITALFLUSSRECHNUNG (verkürzt)            
in EUR Mio.   FY 2021   FY 2020   Δ
             
Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit   -13,8   5,6   > -100 %
Cashflow aus Investitionstätigkeit   -18,2   -0,7   > +100 %
Cashflow aus Finanzierungstätigkeit   7,3   33,2   -77,9 %
             
Finanzmittelfonds am Ende der Periode   7,2   31,8   -77,5 %
  
Anmerkung:

Die Zahlen sind geprüft und entsprechen dem IFRS-Standard. Das bereinigte EBITDA versteht sich ohne außerordentliche Kosten und Aufwendungen für anteilsbasierte Vergütungen. Es können Rundungsdifferenzen auftreten.

Detaillierte Finanzinformation:

Um keine Veröffentlichungen oder Neuigkeiten der fashionette AG zu verpassen, registrieren Sie sich bitte hier für alle Investor-Relations-Mailings.

Über fashionette AG:

Die fashionette AG ist eine führende europäische, datengesteuerte E-Commerce Gruppe für Premium- und Luxus-Modeaccessoires. Auf den Online-Plattformen fashionette.com und brandfield.com bietet die fashionette-Gruppe nicht nur Inspiration, sondern auch ein ausgewähltes Sortiment an Premium- und Luxus-Modeaccessoires, wie Handtaschen, Schuhe, Kleinlederwaren, Sonnenbrillen, Uhren, Schmuck und Beauty-Produkte von mehr als 300 Marken, einschließlich Eigenmarken. Basierend auf mehr als zehn Jahren Erfahrung im Bereich Modeaccessoires hat die fashionette AG eine innovative proprietäre IT- und Datenplattform entwickelt, die mithilfe modernster Technologien und künstlicher Intelligenz Kund*innen in ganz Europa den personalisierten Online-Einkauf von Premium- und Luxus-Modeaccessoires ermöglicht. Weitere Informationen zur fashionette AG finden Sie unter corporate.fashionette.com oder auf den Online-Plattformen www.fashionette.com und www.brandfield.com.

fashionette AG

Investor Relations
Irina Zhurba
ir@fashionette.com
Lierenfelder Straße 45 | 40231 Düsseldorf | Deutschland
corporate.fashionette.com

Public Relations
Stefanie Küppenbender
presse@fashionette.de
Lierenfelder Straße 45 | 40231 Düsseldorf | Deutschland
corporate.fashionette.com



28.04.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

Landi Renzo: GBC-Interview mit CEO Christiano Musi

„Der Lani Renzo-Konzern ist ein globaler Akteur, der sich auf die Energiewende entlang der gesamten Wertschöpfungskette spezialisiert hat und darauf abzielt, ein weltweiter Referenzpunkt für RNG- und Wasserstoffanwendungen bei Green Mobility und Clean-Tech-Lösungen zu werden. Bis 2025 erwarten wir Umsatzzuwächse von 15% (CAGR) und ein zweistelliges EBITDA-Wachstum von 25% (CAGR), dank ansteigender Umsätze in Segmenten, die im Vergleich zu unserem traditionellen Markt für leichte Nutzfahrzeuge höhere Margen aufweisen."

Events im Fokus

Termine 2022

12./13. Oktober 2022: Fachkonferenz Finanzdienstleistungen/Technologie

News im Fokus

Henkel AG & Co. KGaA: Henkel steigert Umsatz deutlich, treibt strategische Agenda voran und hebt Umsatzprognose für 2022 an

15. August 2022, 07:30

Aktueller Webcast

Nordex SE

Conference Call 15.08.2022 (Webcast)

15. August 2022

Aktuelle Research-Studie

Energiekontor AG

Original-Research: Energiekontor AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen

15. August 2022