DIC Asset AG

  • WKN: A1X3XX
  • ISIN: DE000A1X3XX4
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 06.05.2021 | 07:30

DIC startet mit hoher Dynamik ins Jahr 2021

DGAP-News: DIC Asset AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung
06.05.2021 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Presseinformation

DIC startet mit hoher Dynamik ins Jahr 2021

  • Assets under Management steigen auf 10,6 Mrd. Euro
  • Transaktionen in Höhe von 274 Mio. Euro umgesetzt (Ankäufe 101 Mio. Euro, Verkäufe 173 Mio. Euro)
  • Anstieg der Vermietungsleistung um rund 50% gegenüber Vorjahr
  • Wachstum der Immobilienmanagementerträge um 18% auf 24,0 Mio. Euro
  • Funds from Operations (FFO) auf starkem Vorjahresniveau mit 26,5 Mio. Euro
  • Unter Einrechnung von Verkaufsgewinnen (FFO II) Wachstum von 33% auf 38,5 Mio. Euro

 

Frankfurt am Main, 6. Mai 2021. Die DIC Asset AG (ISIN: DE000A1X3XX4), eines der führenden deutschen börsennotierten Immobilienunternehmen, veröffentlicht heute das Ergebnis des ersten Quartals 2021. Nach dem starken Endspurt des Vorjahres ist die DIC Asset AG mit der gleichen Dynamik ins Jahr 2021 gestartet. Mit dem 360-Grad-Ansatz rund um die Immobilie belegt sie erneut die Stabilität und Krisenresilienz ihres Geschäftsmodells. In den ersten Wochen wurde die Integration des Logistikexperten RLI Investors erfolgreich abgeschlossen und der erste Logistik-Fonds "RLI-GEG Logistics & Light Industrial III" mit einer Zielgröße von 400 Mio. Euro gestartet. Darüber hinaus wurden in den letzten Wochen mit Abschluss der vierten Aktiendividende (Annahmequote von rund 47%) und der Platzierung des ersten ESG-Linked Schuldscheins im Volumen von 250 Mio. Euro zwei wichtige Projekte auf der Finanzierungsseite zum Abschluss gebracht, die das angestrebte Unternehmenswachstum weiter unterstützen.

"Das Ergebnis des ersten Quartals zeigt, dass wir mit Blick auf unsere Ziele für 2021 wieder sehr erfolgreich gearbeitet haben und voll im Plan liegen. Auch mit Blick auf unser Mittelfristziel von 15 Mrd. Euro Assets under Management und die Zukunft unserer Branche stellen wir derzeit wichtige Weichen: Der strategische Ausbau der Investments im Logistiksektor und die Intensivierung unserer ESG-Aktivitäten versprechen viele Chancen, die wir nutzen werden. Durch die gerade abgeschlossene Platzierung unseres ESG-Linked Schuldscheins haben wir bereits gezeigt, dass finanzielle und nicht-finanzielle Performance für uns Hand in Hand gehen", kommentiert die Vorstandsvorsitzende Sonja Wärntges das abgelaufene Quartal.

Meilensteine der ersten drei Monate 2021:

  • Die Vermietungsleistung im ersten Quartal stieg im Jahresvergleich um 50% auf 55.800 qm (Q1 2020: 37.100 qm). Darin sind 26.100 qm v.a. durch RLI Investors vermietete Logistikfläche enthalten. Die unter Vertrag gebrachte annualisierte Miete stieg auf 6,6 Mio. Euro (Q1 2020: 5,0 Mio. Euro).
  • Die Bruttomieteinnahmen lagen mit 23,4 Mio. Euro v.a. nach Verkäufen und Abgängen von Warehousing-Objekten unter dem Vorjahr (Q1 2020: 26,0 Mio. Euro). Die Erträge aus Immobilienmanagement stiegen um 18% auf 24,0 Mio. Euro (Q1 2020: 20,4 Mio. Euro), wobei die Asset-, Property- und Development-Fees um 25% auf 8,5 Mio. Euro wuchsen (Q1 2020: 6,8 Mio. Euro). Die Transaktions- und Performance-Fees konnten insbesondere aufgrund der erfolgten Übergänge der für den Ende 2020 aufgelegten Fonds in Q1 2021 auf 15,5 Mio. Euro bzw. 14 % gesteigert werden. Das Ergebnis aus assoziierten Unternehmen lag mit 2,5 Mio. Euro auf Vorjahresniveau (Q1 2020: 2,7 Mio. Euro).
  • Die operativen Kosten lagen mit 14,4 Mio. Euro planmäßig über dem Vorjahr (Q1 2020: 12,1 Mio. Euro), bedingt durch das Wachstum der Immobilienmanagementplattform und die Übernahme der RLI Investors GmbH zu Beginn des Geschäftsjahres. Das Zinsergebnis verbesserte sich gegenüber dem Vorjahr leicht auf -6,8 Mio. Euro (Q1 2020: -7,1 Mio. Euro).
  • Das operative Ergebnis Funds from Operations (FFO) lag mit 26,5 Mio. Euro auf Vorjahresniveau. Unter Berücksichtigung der Verkaufsgewinne von 12,0 Mio. Euro (Q1 2020: 2,5 Mio. Euro) stieg die Kennzahl FFO II mit 38,5 Mio. Euro um 33% (Q1 2020: 28,9 Mio. Euro).
  • Zum 31. März 2021 ergibt sich ein Adjusted NAV in Höhe von 22,32 Euro je Aktie (31. Dezember 2020: 22,04 Euro).
  • Der Verschuldungsgrad (Loan-to-Value, LTV) - ohne Berücksichtigung von Warehousing - lag zum 31. März 2021 bei 44,8% (31. Dezember 2020: 44,5%). Der Adjusted LTV (unter Einrechnung des vollen Werts des Institutional Business) lag bei 39,6% (31. Dezember 2020: 39,2%).
  • Der Bestand an liquiden Mitteln erhöhte sich zum Bilanzstichtag v.a. aufgrund der Zeichnung erster Tranchen des ESG-Linked Schuldscheins auf 457,7 Mio. Euro (31. Dezember 2020: 371,4 Mio. Euro).

 

Jahresprognose bestätigt

Auch wenn die Transaktionsmärkte insgesamt angesichts der Lockdown-Situation etwas zurückhaltender ins Jahr 2021 gestartet sind und das marktübergreifende Transaktionsvolumen in Deutschland unter dem starken Vorjahresquartal liegt, sieht die DIC Asset AG alle wesentlichen Treiber des Marktwachstums weiterhin intakt. Vor dem Hintergrund der robusten Büromärkte und der noch nicht ausgeschöpften Potenziale des Logistiksektors sieht sich die DIC Asset AG mit ihrem strategischen Fokus auf diese beiden Asset-Klassen sehr gut positioniert.

Mit Blick auf die Jahresziele ist die DIC Asset AG nach Ablauf des ersten Quartals 2021 voll im Plan: So wurden seit Jahresbeginn konzernweit Transaktionen mit Gesamtinvestitionskosten (GIK) in Höhe von rund 274 Mio. Euro beurkundet. Auf der Ankaufsseite wurden zwei Objekte für das Commercial Portfolio für rund 101 Mio. Euro erworben, auf der Verkaufsseite zwei Objekte aus Drittmandaten in Höhe von rund 173 Mio. Euro verkauft. Nach Abschluss der Integration der RLI Investors GmbH stiegen die Assets under Management auf den neuen Rekordwert von 10,6 Mrd. Euro (davon 0,7 Mrd. Euro von RLI Investors). Die im Februar bekanntgegebene Prognose für das Gesamtjahr 2021 wird nach dem guten Jahresauftakt bestätigt.


Einladung zum Investor Call / Webcast am 6. Mai 2021

Der Vorstand der DIC Asset AG lädt um 10:00 Uhr MESZ zur Ergebnispräsentation der ersten drei Monate 2021 ein.

Bitte nutzen Sie die u.s. Einwahlnummern:

Deutschland: +49 (0)69 2222 25577
Großbritannien: +44 (0)330 336 9128
Vereinigte Staaten: +1 323-794-2094
Frankreich: +33 (0)1 76 77 22 88
Schweiz: +41 (0)44 580 7206

Der Confirmation Code lautet: 1183735#

Der Webcast (inkl. Replay) ist unter nachfolgendem Link zu erreichen:
https://www.webcast-eqs.com/dic20210506/no-audio

Informationen zur DIC Asset AG finden sie im Internet unter
www.dic-asset.de.
 

Über die DIC Asset AG:

Die DIC Asset AG ist der führende deutsche börsennotierte Gewerbeimmobilienspezialist mit über 20 Jahren Erfahrung am Immobilienmarkt und Zugang zu einem breiten Investorennetzwerk. Unsere Basis bildet die überregionale und regionale Immobilienplattform mit acht Standorten in allen wichtigen deutschen Märkten. 231 Objekte mit einem Marktwert von rund 10,6 Mrd. Euro betreuen wir onsite - wir sind präsent vor Ort, immer nah am Mieter und der Immobilie.

Das Segment Commercial Portfolio (2,0 Mrd. Euro Assets under Management) umfasst Immobilien im Eigenbestand der DIC Asset AG. Hier erwirtschaften wir kontinuierliche Cashflows aus langfristig stabilen Mieteinnahmen, zudem optimieren wir den Wert unserer Bestandsobjekte durch aktives Management und realisieren Gewinne durch Verkäufe.

Im Segment Institutional Business (8,6 Mrd. Euro Assets under Management) erzielen wir aus dem Angebot unserer Immobilienservices für nationale und internationale institutionelle Investoren laufende Gebühren aus der Strukturierung und dem Management von Investmentvehikeln mit attraktiven Ausschüttungsrenditen.

Die DIC Asset AG ist seit Juni 2006 im SDAX notiert.

IR-Kontakt DIC Asset AG:
Peer Schlinkmann
Leiter Investor Relations & Corporate Communications
Neue Mainzer Straße 20
60311 Frankfurt am Main
Fon +49 69 9454858-1492
ir@dic-asset.de

Die DIC Asset AG auf einen Blick

Finanzkennzahlen in Mio. EUR Q1 2021 Q1 2020
Bruttomieteinnahmen 23,4 26,0
Nettomieteinnahmen 19,6 22,6
Erträge aus Immobilienmanagement 24,0 20,4
Erlöse aus Immobilienverkauf 106,5 9,5
Gesamterträge 160,6 61,5
Gewinne aus Immobilienverkauf 12,0 2,5
Ergebnis aus assoziierten Unternehmen 2,5 2,7
Funds from Operations (FFO) 26,5 26,4
Funds from Operations inkl. Verkaufsgewinne (FFO II) 38,5 28,9
EBITDA 45,3 36,0
EBIT 34,6 26,8
Konzernergebnis 22,2 16,1
Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit 16,5 15,4
     
Finanzkennzahlen je Aktie in Euro* Q1 2021 Q1 2020
FFO 0,33 0,34
FFO II (inkl. Verkaufsgewinne) 0,48 0,37
Konzernergebnis 0,27 0,21
EPRA-Ergebnis 0,28 0,30
 
Bilanzkennzahlen in Mio. Euro 31.03.2021 31.12.2020
Loan-to-Value (LtV) in%** 44,8 44,5
Als Finanzinvestition gehaltene Immobilien 1.669,1 1.600,0
Eigenkapital 1.130,4 1.108,4
Finanzschulden*** 1.599,7 1.474,4
Bilanzsumme 2.884,6 2.724,2
Finanzmittelbestand 457,7 371,4
Adjusted NAV (je Aktie in Euro)* 22,32 22,04
 
Operative Kennzahlen 31.03.2021 31.03.2020
     
Vermietungsleistung in Mio. Euro (YTD) 6,6 5,0
Durchschnittliche Mietlaufzeit in Jahren**** 6,2 6,2
EPRA-Leerstandsquote in% **** 5,9 8,4
 

* alle Zahlen je Aktie angepasst gem. IFRS. (Aktienanzahl Q1 2021: 80.587 Tsd. / Q1 2020: 77.396 Tsd.; Aktienzahl 31.03.2021: 80.587 Tsd. / 31.12.2020: 80.587 Tsd.)
** ohne Warehousing
*** inkl. IFRS 5

**** Commercial Portfolio ohne Repositionierungsobjekte



06.05.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Kaufen: Vectron Systems AG legt verstärkt Fokus auf Digitalgeschäft

Nachdem die Vectron Systems AG bislang insbesondere Kassensysteme verkauft hat, wird nun das Digitalgeschäft stärker in den Fokus rücken. Damit sollen die wiederkehrenden Einnahmen und die Wertschöpfung je Kunde deutlich erhöht werden. Über Cloud-Module können die Kunden nun mehrere digitale Services, die sie sonst über viele Einzelverträge abdecken, direkt mit dem Erwerb der Vectron-Kassen über den Fachhandel dazubuchen. Wir haben die Vectron Systems AG im Rahmen eines DCF-Modells bewertet und ein Kursziel in Höhe von 21,15 € ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN.

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Rock Tech Lithium Inc. (von Montega AG): Kaufen Rock Tech Lithium Inc.

14. Juni 2021