DIC Asset AG

  • WKN: A1X3XX
  • ISIN: DE000A1X3XX4
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 03.04.2020 | 21:01

DIC Asset AG: Aktualisierte Prognose für das Geschäftsjahr 2020

DGAP-News: DIC Asset AG / Schlagwort(e): Prognose/Dividende
03.04.2020 / 21:01
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Presseinformation

DIC Asset AG: Aktualisierte Prognose für das Geschäftsjahr 2020

  • Aktualisierte FFO-Prognose aufgrund Covid-19-Pandemie:
    mit 94 Mio. Euro bis 96 Mio. Euro auf hohem Vorjahresniveau 2019
  • Bestätigung des Dividendenvorschlags in Höhe von 0,66 EUR je Aktie

Frankfurt am Main, 3. April 2020. Die DIC Asset AG (ISIN: DE000A1X3XX4), eines der führenden deutschen börsennotierten Immobilienunternehmen, gibt heute bekannt, dass Sie mit Blick auf die aktuelle Lage zur Covid-19-Pandemie und der zu erwartenden Auswirkungen auf die erwarteten Mieteinnahmen und Managementerträge ihre Prognose für das Geschäftsjahr 2020 angepasst hat.

Sonja Wärntges, Vorstandsvorsitzende der DIC Asset AG: "Die aktuelle Covid-19-Pandemie stellt die Wirtschaft und die Öffentlichkeit in Deutschland vor eine neue Herausforderung. Sie erfordert Solidarität der gesamten Gesellschaft und unter wirtschaftlich orientierten Unternehmen Lösungen, um die Einschnitte gemeinsam zu bewältigen. In der aktuellen Situation streben wir mit betroffenen Mietern Regelungen an, die beiderseitig auch weiterhin die Basis für eine langfristige und vertrauensvolle Partnerschaft schafft. Die DIC Asset AG ist solide aufgestellt und hat in den vergangenen Jahren Jahr für Jahr ihre wachsende Ertragsstärke unter Beweis gestellt. Unsere heutige Liquiditäts- und Ertragskraft festigt uns in der Erwartung, dass wir mit der operativen Stärke unseres Geschäftsmodells und einer Prognose auf dem hohen Niveau von 2019 sehr gut positioniert sind und mittelfristig weiter wachsen werden."
 

Neue FFO-Prognose auf hohem Vorjahresniveau 2019

Aufgrund der zu erwartenden Auswirkungen erwartet die Gesellschaft nun mehr Funds from Operations (FFO) mit 94 bis 96 Mio. Euro und damit auf dem hohen Niveau des Vorjahres 2019 (95,0 Mio. Euro) zu erwirtschaften. Dazu beitragen sollen erwartete Bruttomieteinnahmen in Höhe von 94 - 98 Mio. Euro (zuvor: 102 - 104 Mio. Euro), Immobilienmanagementerträge von 80 - 90 Mio. Euro (zuvor: 85 - 95 Mio. Euro) und Ankäufe von insgesamt 700 Mio. Euro bis 1,1 Mrd. Euro, davon 200 bis 300 Mio. Euro für das Commercial Portfolio (zuvor: 500 - 600 Mio. Euro) und für das Institutional Business von 500 Mio. Euro bis 800 Mio. Euro (zuvor: 1,1 - 1,3 Mrd. Euro). Die geplanten Verkäufe im Umfang von 400 Mio. Euro bleiben unverändert, davon im Commercial Portfolio rund 100 Mio. Euro und im Institutional Business rund 300 Mio. Euro.
 

Dividendenvorschlag bleibt erhalten - Hauptversammlung im 2. Halbjahr 2020

Die DIC Asset AG hält aufgrund ihrer Ertragsstärke an dem Dividendenvorschlag und der Dividendenpolitik der letzten Jahre fest und wird der Hauptversammlung weiterhin eine Dividendenausschüttung von 0,66 Euro Cent je Aktie für das Geschäftsjahr 2019 vorschlagen, mit der Möglichkeit die Dividende auch in Form neuer Aktien zu beziehen. Die ordentliche Hauptversammlung findet voraussichtlich im 2. Halbjahr 2020 statt.


Erwarteter Einfluss auf die DIC Asset AG

Nach heutigem Stand geht der Vorstand davon aus, dass die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie einen Effekt auf die erwarteten Mieteinnahmen und Managementerträge der DIC Asset AG im Geschäftsjahr 2020 haben werden. Bis zum 03. April 2020 haben Mieter (u.a. Einzelhändler des Non-Food-Bereiches, Gastronomie und Hotels) mit einem Mietvolumen von rund 1,5 Mio. Euro pro Monat den Wunsch zur Zahlungsaussetzung ihrer Miete für einzelne Monate bis hin zu drei Monaten angezeigt. Mit den Mietern ist die Gesellschaft im Dialog und strebt eine beiderseitige und bestmögliche vertragliche Lösung an. In einigen wichtigen Fällen hat die Gesellschaft bereits Regelungen vereinbart.

Die im gesamten Bundesgebiet angeordneten Maßnahmen führen voraussichtlich auch zu einer geringeren Transaktionsaktivität im deutschen Immobilienmarkt. Aus einem daher geringeren als ursprünglich geplanten Transaktionsvolumen oder später als geplanten Besitz-, Nutzen- und Lastenübergängen sowohl im Commercial Portfolio als auch im Institutional Business, rechnet die Gesellschaft mit ankaufsbezogen geringeren Bruttomieteinnahmen bzw. nicht mehr in 2020 ergebniswirksamen Erträgen, geringeren transaktionsbezogenen Managementerträgen und daraus, sowie aus möglichen Mietreduzierungen, auch geringeren laufenden Managementerträgen.

 

Über die DIC Asset AG:

Mit über 20 Jahren Erfahrung am deutschen Immobilienmarkt ist die DIC Asset AG mit sieben Standorten regional in allen wichtigen deutschen Märkten vertreten und betreut 180 Objekte mit einem Marktwert von rund 7,6 Mrd. Euro (Stand: 31.12.2019).

Die DIC Asset AG nutzt ihre eigene integrierte Immobilienmanagement-Plattform, um mit einem aktiven Asset-Management-Ansatz unternehmensweit Wertsteigerungspotenziale zu heben und Erträge zu steigern.

Im Bereich Commercial Portfolio (1,9 Mrd. Euro Assets under Management, Stand: 31.12.2019) agiert die DIC Asset AG als Eigentümer und Bestandshalter und erwirtschaftet kontinuierliche Cashflows aus langfristig stabilen Mieterträgen und der Wertoptimierung des eigenen Immobilienportfolios.

Im Bereich Institutional Business (5,7 Mrd. Euro Assets under Management, Stand: 31.12.2019), der unter GEG German Estate Group firmiert, erwirtschaftet die DIC Asset AG Erträge aus der Strukturierung und dem Management von Investmentvehikeln mit attraktiven Ausschüttungsrenditen für nationale und internationale institutionelle Investoren.

Die DIC Asset AG ist seit Juni 2006 im SDAX notiert.
 

IR-Kontakt DIC Asset AG:
Peer Schlinkmann
Leiter Investor Relations & Corporate Communications
Neue Mainzer Straße 20
60311 Frankfurt am Main
Fon +49 69 9454858-1492
ir@dic-asset.de



03.04.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

14.-15.10.2020 Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen und Technologie

11.-12.11.2020 Fachkonferenzen Software/IT und Branchenmix

Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen könnten die Fachkonferenzen im Herbst/Winter ggf. auch virtuell stattfinden.

GBC-Fokusbox

Solutiance: Hohe Wachstumsdynamik durch den Ausbau des Plattformgeschäfts erwartet

Im ersten Halbjahr 2020 konnte Solutiance den eingeschlagenen Wachstumskurs fortsetzen und im Rahmen dessen die Gesamtleistung (Umsatz zzgl. Bestandsveränderungen) um rund 75 % auf 0,66 Mio. € (1. HJ 2019: 0,38 Mio. €) erhöhen. Das Unternehmen erwartet für das Gesamtjahr durch den weiteren Ausbau der softwarebasierten Dienstleistungen einen Umsatzsprung im Vergleich zum Vorjahr auf rund 3 Mio. €. Bei einem von uns ermittelten Kursziel von 4,85 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Continental AG veröffentlicht vorläufige Kennzahlen für das 3. Quartal 2020 und berücksichtigt nicht zahlungswirksame Wertminderungen sowie Restrukturierungsaufwendungen

21. Oktober 2020, 17:57

Aktueller Webcast

HelloFresh SE

Q3 2020 Results Webcast

03. November 2020

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

21. Oktober 2020