DIALOG SEMICONDUCTOR Plc.

  • WKN: 927200
  • ISIN: GB0059822006
  • Land: United Kingdom

Nachricht vom 13.01.2020 | 19:15

DIALOG SEMICONDUCTOR VERÖFFENTLICHT VORLÄUFIGE UNGEPRÜFTE ZAHLEN ZU UMSATZ UND CASHFLOW FÜR Q4 2019 UND DAS GESCHÄFTSJAHR 2019

DGAP-News: Dialog Semiconductor Plc. / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis
13.01.2020 / 19:15
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Q4-Umsatz mit 381 Mio. US$ über dem Mittelwert des November-Zielkorridors. Bereinigter Umsatz für das Gesamtjahr 2019 von 1.420 Mio. US$ (ohne lizenzierte Haupt-PMIC-Produkte) entspricht einer Steigerung von 38 % im Jahresvergleich. Zahlungsmittel und
Zahlungsmitteläquivalente von 1.025 Mio. US$.

London, Großbritannien, 13. Januar 2020 - Dialog Semiconductor Plc (XETRA: DLG), Anbieter von Powermanagement-, konfigurierbarer Mixed-Signal-IC-, AC/DC-, Backlighting- und Bluetooth(R) Low-Energy-Wireless-Technologie, gibt heute die ungeprüften vorläufigen Umsatzzahlen für Q4 2019 bekannt. Dialog erzielte im vierten Quartal 2019 einen Umsatz von ca. 381 Mio. US$ (Q4 2018: 431 Mio. US$) und lag damit über dem Mittelwert des am 6. November 2019 kommunizierten Zielkorridors von 350 Mio. US$ bis 390 Mio. US$.

Der ungeprüfte vorläufige Umsatz und der bereinigte Umsatz für das Gesamtjahr 2019 beliefen sich auf ca. 1.566 Mio. US$ beziehungsweise 1.420 Mio. US$ (GJ 2018: 1.442 Mio. US$). Der bereinigte vorläufige Umsatz ohne lizenzierte Haupt-PMIC-Produkte stieg im Vergleich zum Vorjahr um 38 %. Connectivity & Audio verzeichnete aufgrund der starken Leistung der Bluetooth(R) Low-Energy-Produkte ein im Jahresvergleich kräftiges Umsatzwachstum. Der vorläufige Umsatz im Segment Advanced Mixed Signal stieg aufgrund der robusten Performance bei Backlighting-Produkten sowie des Wachstums bei Schnelllade- und konfigurierbaren Mixed-Signal-ICs ebenfalls im Jahresvergleich.

Der Geschäftsverlauf 2019 bietet Dialog eine solide Grundlage zur Erreichung seiner langfristigen Finanzziele.

Dialog bleibt ein Cashflow-starkes Unternehmen. Zum 31. Dezember 2019 lagen die vorläufigen Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente bei ca. 1.025 Mio. US$. Dies entspricht einem Zuwachs von ca. 347 Mio. US$ im Jahresvergleich.

Die geprüften Ergebnisse für das am 31. Dezember 2019 abgeschlossene Geschäftsjahr wird das Unternehmen am 4. März 2020 veröffentlichen.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:


Dialog Semiconductor
Jose Cano
Head of Investor Relations
Tel.: +44 (0)1793 756 961
jose.cano@diasemi.com

FTI Consulting London
Matt Dixon
Tel.: +44 (0)20 3727 1137
matt.dixon@fticonsulting.com

FTI Consulting Frankfurt
Anja Meusel
Tel.: +49 (0) 69 9203 7120
anja.meusel@fticonsulting.com

Dialog Semiconductor und das Dialog Semiconductor Logo sind eingetragene Markenzeichen von Dialog Semiconductor plc oder von verbundenen Unternehmen. Unsere sämtlichen Produkt- oder Servicenamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. (c) Copyright 2020 Dialog Semiconductor. Alle Rechte vorbehalten.



13.01.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Northern Data AG: „Massiver Anstieg der Nachfrage durch Corona“

Die Frankfurter Northern Data AG (ISIN: DE000A0SMU87) hat sich innerhalb kürzester Zeit eine führende Position als Anbieter von Lösungen im High Performance Computing (HPC) erarbeitet. „Wir sprechen bereits heute von einem Markt im mittleren zweistelligen Milliardenbereich mit enormem Wachstum. Der gesamte Bereich explodiert nachfragemäßig vor unseren Augen“, erläutert CEO Aroosh Thillainathan im Financial.de-Interview. Pro Gigawatt peilt er einen Umsatz zwischen 400 und 500 Mio. Euro pro Jahr an, bei einer Bruttogewinnmarge von 40 bis 50 Prozent.

GBC-Fokusbox

MBH Corporation. Hohes Kurspotenzial

Die MBH Corporation plc hat in den vergangenen Berichtsperioden eine sehr hohe M&A-Aktivität aufgezeigt. Unter Anwendung der so genannten Agglomeration Methodology hat die Beteiligungsgesellschaft branchenübergreifend seit 2018 11 Beteiligungen erworben. Bei einem Pro-Forma-Umsatz der Beteiligungsgesellschaften von über 120 Mio. GBP und einem Pro-Forma-EBITDA in Höhe von über 11 Mio. GBP weist die MBH derzeit eine Marktkapitalisierung von umgerechnet gerade einmal 19,8 Mio. GBP auf. Ausgehend vom aktuellen Aktienkurs liegt zu unserem Kursziel in Höhe von 1,95 € ein hohes Kurspotenzial vor

News im Fokus

U.S. Supreme Court Upholds Nitric Oxide Patent Win for Linde; Linde Commits to Support Inhaled Nitric Oxide Clinical Studies Relating to COVID-19

08. April 2020, 13:59

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Fourth Quarter Fiscal Year 2020 Results

06. April 2020

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Frequentis AG (von BankM AG): Kaufen Frequentis AG

08. April 2020