DF Deutsche Forfait AG

  • WKN: A2AA20
  • ISIN: DE000A2AA204
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 30.04.2020 | 08:30

DF Deutsche Forfait AG veröffentlicht Konzernabschluss 2019

DGAP-News: DF Deutsche Forfait AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
30.04.2020 / 08:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

DF Deutsche Forfait AG veröffentlicht Konzernabschluss 2019

  • DF-Gruppe steigert Geschäftsvolumen auf insgesamt EUR 187,2 Mio.
  • Erstmals wieder ein positives Konzernergebnis i.H.v. EUR 3,2 Mio.
  • Geschäftstreiber sind Nahrungsmittel und Pharmazeutika

Grünwald, 30. April 2020 - Die DF Deutsche Forfait AG (ISIN Aktie: DE000A2AA204, ISIN Anleihe: DE000A1R1CC4) hat heute den Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2019 veröffentlicht. Wie angekündigt hat sich die Ertragslage der Gesellschaft gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich verbessert und die im November 2019 erhöhte Prognose wurde vollumfänglich erreicht.

Das Konzernergebnis stieg dank der erfolgreichen Geschäftsentwicklung auf EUR 3,2 Mio. (Vorjahr: EUR -1,8 Mio.), was einem Ergebnis je Aktie von EUR 0,27 (Vorjahr: EUR -0,15) entspricht.

"Nach vielen Jahren ist es der DF-Gruppe erstmals wieder gelungen, ein starkes Geschäftsjahr hinzulegen. Wir haben bei unseren Kunden und Partnern neues Vertrauen gewonnen", sagt der Vorstandsvorsitzende Dr. Behrooz Abdolvand.

Wesentlicher Treiber für die deutliche Ergebnisverbesserung war das gestiegene Geschäftsvolumen von EUR 187,2 Mio. (Vorjahr: EUR 75,2 Mio.). Das Geschäftsvolumen wurde primär aus dem im Geschäftsjahr 2019 gestarteten Marketingservice im Bereich Nahrungsmittel und Pharmazeutika mit einem Beitrag von EUR 160,8 Mio. und den daraus resultierenden Erträgen generiert. Das Rohergebnis vervielfachte sich von EUR 0,6 Mio. auf EUR 11,1 Mio. in der Berichtsperiode.

Die Bilanzsumme zum 31. Dezember 2019 erhöhte sich von EUR 12,9 Mio. auf EUR 27,6 Mio. Der Anstieg der Vermögenswerte ist primär auf ein Gesellschafterdarlehen in Höhe von EUR 15,0 Mio. zurückzuführen. Die Eigenkapitalquote betrug zum Bilanzstichtag komfortable 31,1 % (Vorjahr: 41,1 %).

"Auch im laufenden Geschäftsjahr rechnen wir trotz der Corona-Krise mit einem positiven Ergebnis. Gerade unsere konsequente Implementierung und Durchsetzung strenger Compliance-Standards begünstigt unsere Geschäftsmöglichkeiten in den Ländern des Nahen und Mittleren Ostens", betont Vorstandsmitglied Hans-Joachim v. Wartenberg.

Der Geschäftsbericht 2019 der DF Deutsche Forfait AG ist unter https://www.dfag.de/publikationen/ verfügbar.
 

Über die DF-Gruppe

Die DF-Gruppe hat sich auf Außenhandelsfinanzierungen und damit zusammenhängende
Dienstleistungen für Exporteure, Importeure und andere Finanzdienstleister spezialisiert. Dabei
konzentriert sich die DF-Gruppe auf Emerging Markets. Innerhalb dieses Marktsegments liegt der Schwerpunkt auf der Finanzierung des Außenhandels mit Ländern des Mittleren und Nahen
Ostens mit dem Fokus auf den Segmenten Nahrungsmittel und Pharmazeutika.

 

Kontakt:
DF Deutsche Forfait AG
Hirtenweg 14
82031 Grünwald
T +49 89 21551900-0
F +49 89 21551900-9
E investor.relations@dfag.de
http://www.dfag.de
 

Investor Relations / Presse:
Frederic Hilke
IR.on AG
T +49 221 9140970
E investor.relations@dfag.de



30.04.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften, 15.07.2020

Fachkonferenz Consumer / Leisure, 16.07.2020

Die Konferenzen finden aufgrund der aktuellen Situation nicht in den Räumen der Börse München statt, sondern als Online-Konferenz.

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.