Deutsche Konsum REIT-AG

  • WKN: A14KRD
  • ISIN: DE000A14KRD3
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 12.02.2020 | 07:10

Deutsche Konsum REIT erwirbt 29 lebensmittelgeankerte Einzelhandelsimmobilien für EUR 64 Mio.

DGAP-News: Deutsche Konsum REIT-AG / Schlagwort(e): Immobilien/Ankauf
12.02.2020 / 07:10
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Pressemitteilung

Deutsche Konsum REIT erwirbt 29 lebensmittelgeankerte Einzelhandelsimmobilien für EUR 64 Mio.

Broderstorf, 12. Februar 2020 - Die Deutsche Konsum REIT-AG ("DKR") (ISIN DE000A14KRD3) hat mit notariellen Beurkundungen 29 lebensmittelgeankerte Einzelhandelsimmobilien erworben.

Diese umfassen ein Portfolio von 27 Lebensmitteleinzelhandelsgeschäften in Bayern und Sachsen (1) mit dem Ankermieter Edeka (> 90%) sowie weiteren komplementären Einzelhandelsmietern. Alle Objekte sind bereits seit vielen Jahren an ihren Standorten etabliert und erfüllen dort jeweils eine wichtige Versorgungsfunktion. Das Portfolio hat eine Mietfläche von ca. 37.000 m² und erwirtschaftet eine Jahresmiete von rund EUR 2,9 Mio. Die aktuelle Mietvertragsrestlaufzeit beträgt durchschnittlich fünf Jahre bei einem Leerstand von rund 4%.

Weiterhin hat die DKR das "City Center" in Eisenhüttenstadt (Brandenburg) erworben. Dabei handelt es sich um ein seit vielen Jahrzehnten etabliertes Nahversorgungszentrum in bester Fachmarktlage mit rund 28.900 m², das im Jahr 2017 umfassend modernisiert worden ist. Zu den derzeitigen Ankermietern zählen die Lebensmitteleinzelhändler Edeka und Pennymarkt (Rewe) sowie Rossmann, Woolworth, Hammer und anderen Anbietern von Waren und Dienstleistungen des täglichen Bedarfs. Die Jahresmiete beträgt derzeit rund EUR 2,1 Mio. bei einer Mietvertragsrestlaufzeit von rund sechs Jahren. Derzeit besteht ein Leerstand von etwa 35%, für den teilweise bereits konkretes Mietinteresse besteht.

Zudem wurde ein Lebensmitteldiscounter mit dem Ankermieter Netto (Edeka) in Schönwalde-Glien (Brandenburg) erworben. Das Objekt hat eine Mietfläche von 1.100 m², ist vollvermietet und erwirtschaftet eine Jahresmiete von etwa TEUR 130. Die Mietvertragsrestlaufzeit beträgt etwa vier Jahre.

Das Ankaufsvolumen für alle Objekte beträgt rund EUR 64 Mio., woraus sich eine Ankaufsrendite von mehr als 8% ergibt.

Damit ist das Immobilienportfolio der Deutsche Konsum im neuen Geschäftsjahr 2019/2020 bereits um 44 Immobilien im Ankaufsvolumen von etwa EUR 170 Mio. und einer Jahresmiete von EUR 15,6 Mio. gewachsen. Somit umfasst das Gesamtportfolio (pro forma) derzeit 166 Immobilien mit einer Gesamtmietfläche von mehr als 900.000 m² und einem Bilanzwert von etwa EUR 0,8 Mrd. Das Portfolio erwirtschaftet aktuell eine Jahresmiete von rund EUR 64,4 Mio.

Darüber hinaus befindet sich die DKR in weiteren konkreten Ankaufsprozessen und erwartet in Kürze weitere Akquisitionen.

Über die Deutsche Konsum
Die Deutsche Konsum REIT-AG, Broderstorf, ist ein börsennotiertes Immobilienunternehmen mit Fokus auf deutsche Einzelhandelsimmobilien für Waren des täglichen Bedarfs ("Basic retail") an etablierten Mikrostandorten. Der Schwerpunkt der Aktivitäten der Gesellschaft liegt in der Bewirtschaftung und Entwicklung der Immobilien mit dem Ziel einer stetigen Wertentwicklung und dem Heben stiller Reserven.
Die Gesellschaft ist aufgrund ihres REIT-Status ('Real Estate Investment Trust') von der Körperschaft- und Gewerbesteuer befreit. Die Aktien der Gesellschaft werden im Prime Standard der Deutschen Börse gehandelt (ISIN: DE 000A14KRD3).

Kontakt:
Deutsche Konsum REIT-AG
Stefanie Frey
Investor Relations
E-Mail: sf@deutsche-konsum.de
Tel.: +49 (0) 331 74 00 76 - 533



12.02.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

MBH Corporation. Hohes Kurspotenzial

Die MBH Corporation plc hat in den vergangenen Berichtsperioden eine sehr hohe M&A-Aktivität aufgezeigt. Unter Anwendung der so genannten Agglomeration Methodology hat die Beteiligungsgesellschaft branchenübergreifend seit 2018 11 Beteiligungen erworben. Bei einem Pro-Forma-Umsatz der Beteiligungsgesellschaften von über 120 Mio. GBP und einem Pro-Forma-EBITDA in Höhe von über 11 Mio. GBP weist die MBH derzeit eine Marktkapitalisierung von umgerechnet gerade einmal 19,8 Mio. GBP auf. Ausgehend vom aktuellen Aktienkurs liegt zu unserem Kursziel in Höhe von 1,95 € ein hohes Kurspotenzial vor

News im Fokus

Deutsche Lufthansa AG: Lufthansa Finanzvorstand Ulrik Svensson legt aus gesundheitlichen Gründen sein Mandat nieder

04. April 2020, 15:11

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Fourth Quarter Fiscal Year 2020 Results

06. April 2020

Aktuelle Research-Studie

Deutsche Grundstücksauktionen AG

Original-Research: Deutsche Grundstücksauktionen AG (von GBC AG):

06. April 2020