Deutsche Industrie REIT-AG

  • WKN: A2G9LL
  • ISIN: DE000A2G9LL1
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 13.02.2020 | 07:15

Deutsche Industrie REIT-AG veröffentlicht Quartalsmitteilung Q1-2019/2020

DGAP-News: Deutsche Industrie REIT-AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung
13.02.2020 / 07:15
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Deutsche Industrie REIT-AG veröffentlicht Quartalsmitteilung Q1-2019/2020

- Vermietungsergebnis von EUR 3,8 Mio. auf EUR 7,4 Mio. gestiegen

- FFO wächst von EUR 2,5 Mio. auf EUR 5,0 Mio.

- Bilanziertes Immobilienvermögen von EUR 456 Mio.

- EPRA-NAV bei 9,54 EUR je Aktie

- Net-LTV bei 40,0%

- FFO-Prognose von EUR 23 bis 25 Mio. für Geschäftsjahr 2019/2020 bestätigt

Rostock, 13. Februar 2020 - Die Deutsche Industrie REIT-AG (ISIN DE000A2G9LL1) hat ihr erstes Quartal 2019/2020 mit weiterem Wachstum sehr positiv abgeschlossen.

Immobilienportfolio auf EUR 456 Mio. gewachsen

Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019/2020 (01.10.2019 - 31.12.2019) setzte sich das Portfoliowachstum weiter fort. Zum Stichtag 31.12.2019 wurden insgesamt 58 Liegenschaften mit EUR 456 Mio. bilanziert. Darüber hinaus wurden insgesamt weitere 5 Objekte erworben bei denen der Besitzübergang nach dem Bilanzierungsstichtag 31.12.2019 erfolgte bzw. noch erfolgen wird.

Unter Berücksichtigung aller bereits beurkundeten Objekte besteht das Gesamtportfolio der Deutschen Industrie pro forma aus 63 Immobilien mit einer vermietbaren Gewerbefläche von rund 1,15 Million m², einer annualisierten Gesamtmiete von rund EUR 43,9 Mio. und einem Portfoliowert von ca. EUR 493 Mio.

Die Gesellschaft prüft weiterhin konkrete Ankaufsobjekte und erwartet weitere Akquisitionen im laufenden Geschäftsjahr.

Erfolgreiche Kapitalerhöhung

Bei der im November 2019 durchgeführten Kapitalerhöhung wurden insgesamt ca. 5,7 Mio. Aktien zu einem Preis von 16,25 je Aktie platziert und somit ein Bruttoerlös in Höhe von ca. EUR 92,8 Mio. erzielt. Der Erlös wird in den Ankauf weiterer Immobilien investiert, sowie teilweise vorübergehend in Finanzmittelanlagen zur Erzielung von Zinseinnahmen angelegt.

Positives Quartalsergebnis

Bei einem Vermietungsergebnis von EUR 7.4 Mio. konnte ein FFO (Funds From Operations) von EUR 5,0 Mio. erzielt und damit gegenüber dem Vorjahresquartal verdoppelt werden (Q1 2018/1019 EUR 2,5 Mio.).

Der EPRA NAV (Net Asset Value) betrug zum 31.12.2019 EUR 278,3 Mio., das entspricht EUR 9,54 je Aktie und ist gegenüber dem 30.09.2019 um 35% je Aktie angestiegen (7,74 EUR/Aktie per 30.09.2019). Der Netto-Verschuldungsgrad (Net LTV), lag am 31. Dezember 2019 bei 40,0% und damit deutlich unter dem Wert zum 30.09.2019 von 57,8%.

Dividendenzahlung

Für das vergangene Geschäftsjahr 2018/2019 wollen wir die Aktionäre wieder am Erfolg der Gesellschaft beteiligen und haben deshalb der ordentlichen Hauptversammlung am 06. März 2020 für das Geschäftsjahr 2018/2019 die Ausschüttung einer Dividende von 0,16 EUR je dividendenberechtigte Aktie vorgeschlagen.

FFO-Prognose für das Geschäftsjahr 2019/2020

Der Vorstand erwartet weiterhin für das Geschäftsjahr 2019/2020 einen FFO in Höhe von EUR 23 Mio. bis EUR 25 Mio. Die FFO - Run Rate (annualisierter FFO ohne Periodenabgrenzungseffekte) wird zum Ende des Geschäftsjahres 2019/2020 mit EUR 27 Mio. bis EUR 29 Mio. erwartet.

Veröffentlichungen zum ersten Quartal 2019/2020

Die Quartalsmitteilung für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2019/2020, die Ergebnispräsentation sowie weitere Informationen zur Gesellschaft finden Sie unter:

https://www.deutsche-industrie-reit.de/investor-relations/

Über die Deutsche Industrie REIT-AG

Die Deutsche Industrie REIT-AG investiert nachhaltig in Light-Industrial Immobilien in Deutschland. Light Industrial umfasst neben den Tätigkeiten der Lagerung und Distribution von Handelsgütern, auch deren Verwaltung und Produktion. Die Assetklasse besteht hauptsächlich aus mittleren- bis großen Industrie- und Gewerbeparkarealen. Die Flächen sind meist komplexer ausgerüstet als reine Logistikimmobilien und haben eine hohe lokale Relevanz.

Die Aktie notiert im regulierten Markt der Börse Berlin und im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse. Die Gesellschaft hat seit Anfang des Jahres 2018 den Status eines REIT ("real estate investment trust") und die damit verbundene Ertragsteuerbefreiung.

Kontakt:
Deutsche Industrie REIT-AG
Herr René Bergmann
Finanzvorstand
August-Bebel-Str. 68
14482 Potsdam
Tel. +49 331 740 076 535


13.02.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

MBH Corporation. Hohes Kurspotenzial

Die MBH Corporation plc hat in den vergangenen Berichtsperioden eine sehr hohe M&A-Aktivität aufgezeigt. Unter Anwendung der so genannten Agglomeration Methodology hat die Beteiligungsgesellschaft branchenübergreifend seit 2018 11 Beteiligungen erworben. Bei einem Pro-Forma-Umsatz der Beteiligungsgesellschaften von über 120 Mio. GBP und einem Pro-Forma-EBITDA in Höhe von über 11 Mio. GBP weist die MBH derzeit eine Marktkapitalisierung von umgerechnet gerade einmal 19,8 Mio. GBP auf. Ausgehend vom aktuellen Aktienkurs liegt zu unserem Kursziel in Höhe von 1,95 € ein hohes Kurspotenzial vor

News im Fokus

Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA verschiebt Hauptversammlung 2020

30. März 2020, 09:01

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Fourth Quarter Fiscal Year 2020 Results

06. April 2020

Aktuelle Research-Studie

3U HOLDING AG

Original-Research: 3U HOLDING AG (von GSC Research GmbH): Kaufen

27. März 2020