USU Software AG

  • WKN: A0BVU2
  • ISIN: DE000A0BVU28
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 25.09.2019 | 10:11

Deutsche Fluglinie und schwedischer Autohersteller für strategisches Software Asset Management-Projekt ausgezeichnet

DGAP-News: USU Software AG / Schlagwort(e): Sonstiges

25.09.2019 / 10:11
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Lufthansa und Volvo optimieren ihre Software-Lizenz-Nutzung und -Audit-Qualität mit Aspera-Technologien

Aachen/Berlin, 25. September 2019 - Für herausragende Leistungen in der unternehmensweiten Umsetzung von Software Asset- und Lizenz Management-Strategien sind die beiden Unternehmen Lufthansa Group und Volvo Car Corporation ausgezeichnet worden. Im Rahmen einer feierlichen Gala-Veranstaltung verlieh die we.CONECT-Gruppe den renommierten SAMS-Award in der Kategorie "Overall SAM Project".

Das Hauptziel beim SAM-Projekt der Kranichlinie war es, in kurzer Zeit eine transparente Übersicht über die relevanten Lizenz-Daten zu erhalten und deren Qualität signifikant zu verbessern. Komplexe Abhängigkeiten, Inkonsistenzen und über 40 unterschiedliche Datenquellen waren dabei besonders herausfordernd. Mithilfe von Aspera-Expertise und -Tools konnten in einer heterogen verteilten Lufthansa-Infrastruktur die kosteneffizientesten Lizenzen ausgewählt und eine optimale Lizenznutzung erzielt werden.

Das Projekt bei Volvo zielte darauf ab, eine sogenannte "Audit Readiness" zu erlangen. Um den bislang sehr hohen Aufwand für Audits zu minimieren und mit den Softwareherstellern auf Augenhöhe zu verhandeln, sollte ein Software Asset Management mit den entsprechenden Prozessen und Personalressourcen etabliert werden. Auf der Grundlage qualitativ hochwertiger Daten setzte das Projektteam mit Unterstützung von Aspera das komplexe strategische Projekt um. Heute verfügt Volvo mit speziellen Lizenzmanagern für alle großen Anbieter jederzeit über aktuelle detaillierte Lizenzinformationen, so dass IBM Volvo angeboten hatte, als erster Kunde in Nordeuropa am ASP (IBM Authorized SAM Partner Program) von IBM teilzunehmen. Volvo konnte sich gleich doppelt freuen, denn neben dem Preis in der Kategorie "Overall SAM Project" erhielt das Unternehmen auch noch den Sonderpreis der Jury.

Darüber hinaus wurde auch der Kommunikationsanbieter Vodafone ausgezeichnet, dem Aspera ebenfalls herzlich gratuliert.

"Wir freuen uns sehr über die Auszeichnungen für unsere Kunden. Diese spiegelt die außergewöhnliche Umsetzung komplexer, strategischer Themen rund um das Software-Lizenzmanagement", so Olaf Diehl, Leiter Produktmanagement & Marketing bei Aspera GmbH.



Über Aspera

Aspera vereinfacht die Komplexität im Lizenzmanagement. Seit rund zwei Jahrzehnten unterstützen wir hunderte Organisationen sowie 15 der 30 größten DAX-Unternehmen dabei, die Kosten und Risiken ihrer IT-Landschaft zu bewerten. Die Lösungen im Software Asset Management umfassen alle wichtigen Hersteller, wie IBM, Microsoft, Oracle und SAP - für Desktops, Server, Cloud und mobile Anwendungen. Mit dem größten Inhouse-Expertenteam der Branche liefert Aspera Strategien für die Datenerhebung, einfache Systemintegration und einen kosteneffektiven Weg, Lizenzen zu kaufen, zu nutzen und zu optimieren.

Aspera ist Teil der im Prime Standard der Deutschen Börse notierten USU Software AG (ISIN DE 000A0BVU28).

Weitere Informationen sind im Internet unter www.aspera.com verfügbar.


Kontakt:

USU Software AG
Corporate Communications
Dr. Thomas Gerick
Tel.: +49 (0) 71 41 - 48 67 440
Fax: +49 (0) 71 41 - 48 67 909
E-Mail: t.gerick@usu-software.de

USU Software AG
Investor Relations
Falk Sorge
Spitalhof
D-71696 Möglingen
Tel.: +49 (0) 71 41 - 48 67 351
Fax: +49 (0) 71 41 - 48 67 108
E-Mail: f.sorge@usu-software.de


25.09.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

Deutsche Rohstoff
"Anleihe - Jetzt zeichnen!"

- Emissionsvolumen: bis zu 100 Mio. EUR
- Zeichnungsfrist: 11.11. bis 04.12.2019
- ISIN: DE000A2YN3Q8 / WKN: A2YN3Q
- Börsenesegment: Börse Frankfurt, Open Market (Quotation Board)
- Stückelung / Emissionspreis: 1.000 EUR/ 100%
- Zinssatz (Kupon): 5,25 %
- Laufzeit: 5 Jahre
- Fälligkeit: 5 Jahre / 6.12.2024 (vorbehaltliche vorzeitige Rückzahlung gemäß Anleihebedingungen)
- Zinszahlung: Angebot an Inhaber der 5,625 % Schuldverschreibung 2016/2021 (WKN A2AA05, ISIN DE000A2AA055) diese in die neue Anleihe zu tauschen
- Umtauschfrist: 11.11.2019 – 29.11.2019 (18.00 Uhr)

GBC-Fokusbox

Expedeon AG mit attraktiver Produktpipeline

Durch die konsequente Fortsetzung der „Grow, Buy & Build“-Strategie hat die im Bereich der Entwicklung und Vermarktung von DNA-Technologien, Proteomik- und Antikörper-Konjugations-Anwendungen tätige Expedeon AG das Umsatzniveau angehoben und auf operativer Ergebnisebene zugleich den Break-Even nachhaltig überschritten. Für die kommenden Perioden ist der Ausbau der Umsatzerlöse mit den bestehenden Produkten geplant. Darüber hinaus verfügt die Expedeon AG über eine attraktive Produktpipeline mit hohem Umsatzpotenzial. Unser Kursziel liegt bei 3,20 € je Aktie. Das Rating lautet KAUFEN.

News im Fokus

Henkel AG & Co. KGaA: Henkel bestätigt Ausblick für das Geschäftsjahr 2019

14. November 2019, 07:30

Aktueller Webcast

EQS Group AG

Conference Call zu den Neunmonatszahlen 2019

15. November 2019

Aktuelle Research-Studie

Uzin Utz AG

Original-Research: Uzin Utz AG (von Montega AG): Kaufen

15. November 2019