Deutsche Effecten- und Wechsel- Beteiligungsges. AG

  • WKN: 804100
  • ISIN: DE0008041005
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 20.09.2018 | 08:41

Deutsche Effecten- und Wechsel- Beteiligungsgesellschaft AG: DEWB veröffentlicht Halbjahresabschluss 2018

DGAP-News: Deutsche Effecten- und Wechsel- Beteiligungsgesellschaft AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

20.09.2018 / 08:41
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


DEWB veröffentlicht Halbjahresabschluss 2018

- Strategische Neuausrichtung begonnen

- Finanzierungsmaßnahmen erfolgreich umgesetzt

- Neuordnung des Beteiligungsportfolios geplant



Jena, 20. September 2018 - Die Deutsche Effecten- und Wechsel-Beteiligungsgesellschaft AG (DEWB) hat heute ihren Bericht über die ersten sechs Monate 2018 veröffentlicht. Ohne Erlöse aus Beteiligungsverkäufen und in Folge von Strukturkosten und Zinsen beträgt der Periodenfehlbetrag 0,8 Millionen Euro. Im Berichtszeitraum hat die DEWB 7,8 Millionen Euro in das Beteiligungsportfolio investiert.


Strategische Neuausrichtung begonnen
Der Schwerpunkt der Aktivitäten des ersten Halbjahres lag auf der strategischen Neuausrichtung und Positionierung der DEWB als "Digital Finance Investor". Danach legt die DEWB ihren Beteiligungsfokus auf das Wachstumsfeld Asset Management und Unternehmen, deren Technologien die künftige Entwicklung der Finanzbranche maßgeblich mitgestalten. Im Mittelpunkt der Strategie steht die Kernbeteiligung am Asset Manager Lloyd Fonds AG, mit der die DEWB langfristig durch profitables Endgeschäft direkt am Marktwachstum teilhaben will. Die Beteiligung an der Lloyd Fonds AG wurde durch die DEWB im Rahmen eines Trade Sale im März und einer Kapitalerhöhung im Juni erworben. Die DEWB ist größter Einzelaktionär des im Scale der Frankfurter Wertpapierbörse notierten Asset Managers, der sich mit dem Aufbau eigener Publikumsfonds mit eigenem Asset Management und individueller, direkter Vermögensverwaltung mittelfristig unter den führenden Vermögensverwaltern in Deutschland etablieren will. Lloyd Fonds AG setzt dabei auf innovative digitale Technologien zur Fondsallokation, wie beispielsweise einen digitalen Portfolio-Algorithmus.


Finanzierungsmaßnahmen erfolgreich umgesetzt
Mit einer Barkapitalerhöhung und der Emission einer neuen Unternehmensanleihe erzielte die DEWB im laufenden Geschäftsjahr Emissionserlöse von insgesamt 14 Millionen Euro und konnte ihre Finanzierung für die Umsetzung der Zukunftsstrategie langfristig auf ein stabiles Fundament stellen. Zur Stärkung der Eigenkapitalbasis und dem Ausbau der Investitionsfonds wurde das Grundkapital der DEWB im Mai unter Ausschluss des Bezugsrechts um 10 % auf 16.750.000 EUR erhöht und ein Mittelzufluss von 2,3 Millionen Euro generiert. Mit der Emission einer neuen fünfjährigen Unternehmensanleihe mit einem Kupon von 4,0 % p.a. und einem Gesamtvolumen von bis zu 15 Millionen Euro (Anleihe 2018/2023: DE000A2LQL97) im Juli konnte die DEWB ihre bestehende 6,0 %-Anleihe 2014/2019 über 10 Millionen Euro zu deutlich verbesserten Konditionen vorzeitig refinanzieren. Neben dem teilweisen Umtausch durch bestehende Anleiheinhaber wurden weitere Teilschuldverschreibungen bis zu einem vorläufigen Emissionsvolumen von 11,3 Millionen Euro bei ausgewählten institutionellen Investoren platziert. Die finale Rückzahlung der Anleihe 2014/2019 erfolgte am 10. September 2018.


Neuordnung des Beteiligungsportfolios
Im Rahmen der strukturellen Neuordnung des Beteiligungsportfolios plant die DEWB, ihre börsennotierten Beteiligungen Lloyd Fonds AG und NOXXON Pharma N.V. auf die neu gegründete DEWB Effecten GmbH zu übertragen. Die DEWB Effecten GmbH ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der DEWB. Die Auslagerung mit dem Ziel der marktnäheren Wertabbildung der börsennotierten Beteiligungen in der Bilanz der DEWB soll zu entsprechenden Marktwerten erfolgen. Im Zuge der Transaktion wurde der Buchwert des gesamten Beteiligungsportfolios überprüft und adjustiert. Aus der Umstrukturierung wird insgesamt ein leicht positiver bilanzieller, nicht liquiditätswirksamer Ergebniseffekt für das zweite Geschäftshalbjahr 2018 erwartet.


Der heute veröffentlichte Halbjahresbericht 2018 steht auf der Website der DEWB unter www.dewb.de zum Download zur Verfügung.
 

*****


Über DEWB
Die Deutsche Effecten- und Wechsel-Beteiligungsgesellschaft AG (DEWB AG, WKN: 804100 / ISIN: DE0008041005) ist eine börsennotierte Beteiligungsgesellschaft, die ihren Investitionsfokus auf das Asset Management und Geschäftsmodelle legt, die entscheidend zur Digitalisierung dieses Wirtschaftszweiges beitragen. Die DEWB hat in den letzten 20 Jahren über 380 Millionen Euro in 60 Unternehmen investiert und bei 48 Exits, darunter neun Börsengängen, mehr als 465 Millionen Euro realisiert. Mit ihrer fast 200-jährigen Unternehmensgeschichte steht die DEWB für Kontinuität im Kapitalmarkt. Aufbauend auf dieser Erfahrung und einem Gespür für zukunftsweisende Entwicklungen unterstützt die DEWB ihre Beteiligungen mit Kapital, Expertise in der Unternehmensentwicklung und ihrem weitgespannten Experten-Netzwerk.


Kontakt:
DEWB AG 
Marco Scheidler 
Fraunhoferstraße 1 
07743 Jena

Tel.: +49 (0) 3641 31000 30
Fax: +49 (0) 3641 31000 40
ir@dewb.de
www.dewb.de


 


20.09.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Hohes Kurspotenzial: „Attraktiver „Value-add“-Immobilienspezialist

Die Coreo AG führt derzeit eine Bezugsrechtskapitalerhöhung durch, in deren Rahmen ein Bruttoemissionserlös von bis zu 16 Mio. € angestrebt wird. Der Liquiditätserlös soll zum Erwerb von Gewerbe- und Wohnimmobilien für den Geschäftsbereich „Value Add“ verwendet werden. Derzeit, also pre money, verfügt die Gesellschaft über ein prognostiziertes NAV (auf Grundlage von GBC-Berechnungen) von 2,40 €. Für das laufende und kommende Geschäftsjahr rechnen wir mit einem spürbaren Ertrags- und Ergebnisanstieg. Neben der Steigerung von Mieterträgen sollte die Gesellschaft im nennenswerten Umfang Veräußerungserlöse erzielen sowie stille Reserven aufdecken. Auf Basis unseres DCF-Bewertungsmodells (post money) haben wir ein Kursziel von 3,10 € ermittelt. Auf Basis des aktuellen Kurses sowie des Platzierungspreises im Rahmen der Kapitalerhöhung von 1,60 € je Aktie lautet unserer Einschätzung KAUFEN.“

News im Fokus

RWE Aktiengesellschaft: Geplante Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien

13. Dezember 2018, 13:01

Aktueller Webcast

Douglas GmbH

FY 2017/18 financial results

11. Dezember 2018

Aktuelle Research-Studie

Manz AG

Original-Research: Manz AG (von Montega AG): Kaufen

14. Dezember 2018