Deutsche Biotech Innovativ AG

  • WKN: A0Z25L
  • ISIN: DE000A0Z25L1
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 21.07.2015 | 10:05

Deutsche Biotech Innovativ AG: Wichtige Stärkung des Patentschutzes für Sepsis-Wirkstoff Adrecizumab


Deutsche Biotech Innovativ AG / Schlagwort(e): Patent

2015-07-21 / 10:05


Corporate News

Deutsche Biotech Innovativ AG: Wichtige Stärkung des Patentschutzes für Sepsis-Wirkstoff Adrecizumab

Hennigsdorf, 21. Juli 2015 - Die Deutsche Biotech Innovativ AG ("DBI") hat den Patentschutz für ihren Hauptwirkstoffkandidaten Adrecizumab entscheidend stärken können: Das bei Berlin ansässige Biotechnologie-Unternehmen hat vom amerikanischen Patent- und Markenamt (USPTO) den Erteilungsbeschluss für das Schlüsselpatent erhalten, das die Therapie von Sepsis (Blutvergiftung), Schockzuständen und des Systemischen Inflammations-Syndroms (SIRS) mit dem Wirkstoff Adrecizumab umfassend schützt.

Nachdem bereits 2014 innerhalb der EU wichtige Patente für Adrecizumab erteilt worden waren, ist das Geschäft der DBI nun in den wichtigsten Märkten mindestens bis zum Ende des Jahres 2032 umfassend geschützt. Damit hat die DBI einen weiteren strategisch wichtigen Meilenstein zur Stärkung ihrer Marktposition im Bereich der Sepsis-Therapie erreicht.

"Der Erteilungsbeschluss für das US-Patent ist ein wichtiger Baustein unseres strategischen Patentportfolios und gewährt einen effektiven Marktschutz für unseren First-in-Class-Wirkstoff zur Behandlung von Sepsis", so DBI-Vorstand Dr. Bernd Wegener.

Über Adrecizumab
Adrecizumab ist ein humanisierter Antikörper und der erste Wirkstoff, der bei einer schweren Sepsis den gesamten Organismus stabilisiert, indem er die Bioaktivität des körpereigenen Peptidhormons Adrenomedullin (ADM) nicht völlig blockiert, sondern lediglich auf ein gesundheitsförderliches Maß hemmt. Adrecizumab soll zur ursächlichen und sicheren Behandlung von Sepsis-Patienten eingesetzt werden. Nach dem sehr erfolgreichen Verlauf und den vielversprechenden Ergebnissen der präklinischen Studien bereitet DBI derzeit die klinische Phase-I-Studie vor, die voraussichtlich Ende 2015 starten wird.

Über die Deutsche Biotech Innovativ AG
Die Deutsche Biotech Innovativ AG ("DBI") ist ein Biotechnologie-Unternehmen, das mittels innovativer Blut-Biomarker einzigartige therapeutische Lösungen für schwerwiegende Krankheiten, für die es bisher keine befriedigenden medizinischen Lösungen gibt, erforscht und klinisch entwickelt. Im Fokus stehen Wirkstoffe für die Indikationen Sepsis und Krebs. Hauptprodukt des Unternehmens ist der patentierte Wirkstoff Adrecizumab zur Verringerung der Sterblichkeit durch Organversagen im septischen Schock. Adrecizumab hat die präklinische Phase erfolgreich durchlaufen und wird ab 2015 in einer Phase-I-Studie getestet.

Die DBI strebt einen weiteren Ausbau ihrer Wirkstoff-Pipeline an und investiert in die Erforschung und Entwicklung von Wirkstoffen, die über ein hohes Alleinstellungspotenzial verfügen.

Die beiden Vorstände der DBI, Dr. Bernd Wegener und Dr. Andreas Bergmann, verfügen über langjährige Erfahrung im Bereich der Biotechnologie. Beide gehörten zum Gründungs- bzw. Managementteam der B.R.A.H.M.S. AG, einem sehr erfolgreichen, auf die Bestimmung von Blutmarkerwerten zur Diagnose und Therapiesteuerung schwerer Krankheiten spezialisierten biotechnologischen Unternehmen, das 2009 für rund 330 Mio. Euro verkauft wurde. Dr. Bernd Wegener ist Mitglied des Vorstands des Bundesverbandes der Pharmazeutischen Industrie.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Deutsche Biotech Innovativ AG
Frau Susanne Wallace
Tel.: +49 (0)3302 20 77 811
E-Mail: s.wallace@dbi-ag.de

Kirchhoff Consult AG
Frau Anja Ben Lekhal
Tel.: +49 (0)40 609 186 55
Email: anja.benlekhal@kirchhoff.de





2015-07-21 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de


379449  2015-07-21 

Anleihe im Fokus

Technologiespezialist Hörmann Industries begibt 50 Mio. Euro-Anleihe – Mindestzinssatz von 4,5% p.a.

Die Hörmann Industries GmbH begibt eine neue Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 50 Millionen Euro. Die neue Anleihe der Technologiespezialisten aus Oberbayern (ISIN: NO0010851728 / WKN: A2TSCH) wird im sogenannten Nordic Bond-Format begeben und unterliegt norwegischem Recht.


ISIN: NO0010851728
Stückelung: 1.000 Euro
Zeichnungsmöglichkeit: Börse Frankfurt, über die Haus- oder Direktbank
Mindestzinssatz: 4,500 %
Zinssatz (Kupon) p.a.: Bekanntgabe spätestens nach Ende des Angebotszeitraums,voraussichtlich am 28. Mai 2019
Laufzeit: 5 Jahre

Interview im Fokus

„Das Globalmatix-Geschäft wird hochprofitabel“

Durchbruch für Globalmatix: Die Tochter der Softing AG hat mit dem Gewinn eines Großkunden einen wichtigen Meilenstein erreicht. „Wir sehen sehr gute Chancen, bei laufenden Ausschreibungen weitere Erfolge zu feiern“, zeigt sich Softing-CEO Dr. Trier optimistisch. Die hohe Skalierbarkeit soll Softing dem Ziel einer zweistelligen EBIT-Marge näherbringen. Die Prognose für 2019 sieht Dr. Trier angesichts des starken Auftragsbestands als konservativ.

Event im Fokus

m:access Fachkonferenz Immobilien
m:access Fachkonferenz Software/IT


04. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Immobilien
05. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Software/IT
Veranstaltungsort: Börse München
Mehr Informationen

Zur Veranstaltung können sich nur professionelle Investoren anmelden.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

Aktueller Webcast

ADO Properties S.A.

Dreimonats-
Investor Call
Q1 2019

22. Mai 2019

Aktuelle Research-Studie

Godewind Immobilien AG

Original-Research: Godewind Immobilien AG (von First Berlin Equity Research GmbH): BUY

23. Mai 2019