Dermapharm Holding SE

  • WKN: A2GS5D
  • ISIN: DE000A2GS5D8
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 10.09.2020 | 14:53

Dermapharm Holding SE schließt Kooperations- und Liefervereinbarung mit BioNTech SE zur Produktion eines COVID-19 Impfstoffs

DGAP-News: Dermapharm Holding SE / Schlagwort(e): Kooperation
10.09.2020 / 14:53
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Dermapharm Holding SE schließt Kooperations- und Liefervereinbarung mit BioNTech SE zur Produktion eines COVID-19 Impfstoffs

Grünwald, 10. September 2020 - Die Dermapharm Holding SE ("Dermapharm"), ein führender Hersteller von patentfreien Markenarzneimitteln für ausgewählte Therapiegebiete wird ab dem vierten Quartal 2020 den Impfstoffentwickler BioNTech SE bei einem Teil der Impfstoffherstellung von BNT162b2 unterstützen. Bei einer Zulassung des Impfstoffes wird die Dermapharm Gruppe Produktionskapazitäten am Standort Deutschland zur Verfügung stellen und erweitern, um BioNTech die größtmögliche Unterstützung bieten zu können.

Gemeinsam mit dem Kollaborationspartner Pfizer hat BioNTech eine globale Phase-2b/3-Studie mit dem COVID-19 Impfstoff BNT162b2 gestartet. Bei erfolgreichem Verlauf der Studie planen BioNTech und Pfizer, ab Oktober 2020 einen Antrag auf Marktzulassung oder behördliche Genehmigung einzureichen.

Im Falle einer Zulassung des COVID-19-Impfstoffkandidaten BNT162b2 planen BioNTech und Pfizer, bis Ende des Jahres weltweit bis zu 100 Mio. und im Folgejahr bis zu 1,3 Mrd. Impfdosen bereitzustellen. Hierfür wird die Dermapharm Gruppe unmittelbar Produktionskapazitäten für die Formulierung sowie die Abfüllung und Verpackung (Fill&Finish) zur Verfügung stellen und schnellstmöglich erweitern. Der Wirkstoff, die mRNA, wird in Deutschland von BioNTech hergestellt.

"Dermapharm verfügt über ein spezielles Know-how bei der Herstellung von aseptischen Produkten und im Umgang mit Lipiden, denen bei der Formulierung der Impfstoffe eine Schlüsselfunktion beigemessen wird. ", kommentiert Dr. Hans-Georg Feldmeier, Vorstandsvorsitzender der Dermapharm Holding SE.

Dermapharm hat in der Produktionsstätte in kürzester Zeit die erforderlichen Voraussetzungen geschaffen.

"Ohne die konstruktive Zusammenarbeit mit BioNTech, unseren Lieferanten, den Mitarbeitern und den zuständigen Behörden wäre dies undenkbar gewesen." führt Dr. Feldmeier weiter aus. "Wir sind sehr stolz darauf und hochmotiviert bei der Bekämpfung der Pandemie helfen zu können. Die Zusammenarbeit mit BioNTech unterstreicht auch, wie wichtig es ist, Produktionskapazitäten für Arzneimittel am Standort Deutschland / Europa vorzuhalten."
 

Unternehmensprofil:

Dermapharm - Pharmazeutische Exzellenz "Made in Germany"

Dermapharm ist ein führender Hersteller von patentfreien Markenarzneimitteln für ausgewählte Märkte in Deutschland. Die 1991 gegründete Gesellschaft hat ihren Sitz in Grünwald bei München und ihren Hauptproduktionsstandort in Brehna bei Leipzig. Das integrierte Geschäftsmodell der Gesellschaft umfasst die hausinterne Entwicklung, eigene Produktion sowie den Vertrieb von Arzneimitteln und anderen Gesundheitsprodukten für ausgewählte Märkte durch einen pharmazeutisch geschulten Außendienst. Dermapharm verfügt über mehr als 380 pharmazeutische Wirkstoffe für mehr als 1.300 Arzneimittelzulassungen, die als Arzneimittel bzw. Nahrungsergänzungsmittel oder Ergänzende Bilanzierte Diäten vertrieben werden. Dieses Sortiment macht das Unternehmen unverwechselbar. Zu den Kernmärkten der Gesellschaft gehören derzeit neben Deutschland auch Österreich und die Schweiz. Die Gesellschaft plant, ihre internationale Präsenz weiter auszubauen. Das Geschäftsmodell von Dermapharm umfasst überdies ein Parallelimportgeschäft, das unter der Marke "axicorp" betrieben wird. Ausgehend vom Umsatz gehörte Dermapharm in 2019 zu den fünf umsatzstärksten Parallelimporteuren in Deutschland. Im Segment "Pflanzliche Extrakte" verfügt Dermapharm über die spanische Euromed S.A., den führenden Hersteller von Pflanzenextrakten und pflanzlichen Wirkstoffen, zudem über Zugang zum Wachstumsmarkt für pflanzliche Arzneimittel.

Mit einer konsequenten F&E-Strategie und zahlreichen erfolgreichen Produkt- und Firmenübernahmen in den vergangenen 25 Jahren hat Dermapharm ihre Geschäftsaktivitäten kontinuierlich optimiert und neben organischem Wachstum für externe Wachstumsimpulse gesorgt. Diesen profitablen Wachstumskurs beabsichtigt Dermapharm auch in Zukunft fortzuführen. Dabei setzt das Unternehmen auf eine Drei-Säulen-Strategie: die hausinterne Entwicklung neuer Produkte, die Ausweitung der internationalen Präsenz sowie weitere Akquisitionen.

Kontakt

Investor Relations &
Corporate Communications
Britta Hamberger
Tel.: +49 (0)89 - 64186-233
Fax: +49 (0)89 - 64186-165
E-Mail: ir@dermapharm.com

cometis AG
Claudius Krause
Tel.: +49 (0)611 - 205855-28
Fax: +49 (0)611 - 205855-66
E-Mail: ir@dermapharm.com
 

 



10.09.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Northern Data: "Waren zum richtigen Zeitpunkt mit dem richtigen Konzept am Markt"

Kryptowährungen, allen voran Bitcoin, sind zuletzt mit deutlichen Steigerungen wieder in den Investorenfokus gerückt. Northern Data, ein Spezialist für High Performance Computing, zählt laut eigenen Angaben zu den weltweit führenden Anbietern für Infrastruktur im Bereich Bitcoin-Mining. Wir haben mit dem Gründer und CEO Aroosh Thillainathan über die Perspektiven für Bitcoin und die Wachstumsaussichten für die Northern Data gesprochen.

News im Fokus

Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft: Vorläufiger Free Cash Flow im Segment Automobile im vierten Quartal und im Gesamtjahr 2020 über Markterwartungen

27. Januar 2021, 18:13

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

27. Januar 2021