Dermapharm Holding SE

  • WKN: A2GS5D
  • ISIN: DE000A2GS5D8
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 18.05.2022 | 07:30

Dermapharm Holding SE: hervorragender Start in das Geschäftsjahr 2022

DGAP-News: Dermapharm Holding SE / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung
Dermapharm Holding SE: hervorragender Start in das Geschäftsjahr 2022
18.05.2022 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Dermapharm Holding SE: hervorragender Start in das Geschäftsjahr 2022

- Konzernumsatz um 9,1 % auf 231,6 Mio. € gesteigert

- Bereinigtes Konzern-EBITDA um 17,9 % auf 75,1 Mio. € erhöht

- Erstmaliger Umsatz- und Ergebnisbeitrag der akquirierten C³-Gruppe

- Weiterhin hohe Nachfrage nach Präparaten zur Immunstärkung

- Vorstand bestätigt Prognose für das Gesamtjahr 2022: Konzernumsatz soll um 10 - 13 % und das bereinigte EBITDA um 3 - 7 % zulegen


Grünwald, 18. Mai 2022 – Die Dermapharm Holding SE („Dermapharm“), ein wachstumsstarker Hersteller von Markenarzneimitteln, konnte im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2022 seinen Konzernumsatz um 9,1 % auf 231,6 Mio. € erhöhen (Vorjahreszeitraum: 212,2 Mio. €). Das bereinigte Konzern-Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) wurde zugleich um 17,9 % auf 75,1 Mio. € gesteigert (Vorjahreszeitraum: 63,7 Mio. €). Somit verbesserte sich die bereinigte Konzern-EBITDA-Marge um 2,4 Prozentpunkte auf 32,4 %. Das unbereinigte Konzern-EBITDA betrug 71,3 Mio. €, die entsprechende Konzern-EBITDA-Marge lag bei 30,8 %.

„Die Geschäftsentwicklung im ersten Quartal 2022 verlief planmäßig, obwohl sich die Rahmenbedingungen seit Beginn des Geschäftsjahres 2022 deutlich verschärft haben. So führte der Krieg in der Ukraine und die Lockdowns in China zu fragilen Lieferketten und Preiserhöhungen. Dennoch ist es uns aufgrund unserer tiefen Wertschöpfungskette, des breit diversifizierten Produktportfolios und einer hohen Effizienz bei Einkauf, Produktion und Vertrieb gelungen, weiteres Wachstum zu generieren und unsere permanente Lieferfähigkeit aufrecht zu erhalten. Die wesentlichen Wachstumsimpulse im Auftaktquartal resultierten sowohl aus unserem Bestandsportfolio als auch aus der Kooperation mit BioNTech SE“, so Dr. Hans-Georg Feldmeier, Vorstandsvorsitzender der Dermapharm Holding SE.

Segmente entwickelten sich nach Plan

Der Umsatz in dem Segment „Markenarzneimittel und andere Gesundheitsprodukte“ lag in den ersten drei Monaten 2022 bei 145,7 Mio. €, was einer Steigerung von 11,8 % entspricht (Vorjahreszeitraum: 130,3 Mio. €). Auch das bereinigte EBITDA stieg im selben Zeitraum um 18,0 % auf 69,4 Mio. € (Vorjahreszeitraum: 58,8 Mio. €) und die bereinigte EBITDA-Marge auf 47,6 % (Vorjahreszeitraum: 45,1 %). Diese positive Entwicklung basierte insbesondere auf der gestiegenen Nachfrage nach Produkten aus dem Therapiegebiet Schmerz & Entzündung, einer anziehenden Nachfrage nach Allergiepräparaten sowie der Impfstoffproduktion in Kooperation mit BioNTech SE.

Im Segment „Pflanzliche Extrakte“ legte der Umsatz im ersten Quartal 2022 um 28,0 % auf 25,6 Mio. € (Vorjahreszeitraum: 20,0 Mio. €) zu. Das bereinigte EBITDA verbesserte sich um 10,9 % auf 6,1 Mio. € (Vorjahreszeitraum: 5,5 Mio. €) und die bereinigte EBITDA-Marge auf 23,8 % (Vorjahreszeitraum: 27,5 %). Im Berichtsquartal waren erstmalig die Umsatz- und Ergebnisbeiträge der C³-Gruppe in diesem Segment enthalten.

Im Segment „Parallelimportgeschäft“ sank der Umsatz im Berichtszeitraum erwartungsgemäß leicht um 2,4 % auf 60,4 Mio. € (Vorjahreszeitraum: 61,9 Mio. €). Das EBITDA lag dagegen mit 1,2 Mio. € über dem Niveau des ersten Quartals 2021 (Vorjahreszeitraum: 1,0 Mio. €). Die EBITDA-Marge verbesserte sich auf 2,0 % (Vorjahreszeitraum: 1,6 %). Der Umsatzrückgang basierte auf einem allgemein rückläufigen Gesamtmarkt und auf niedrigeren Verkaufspreisen. Insbesondere die erhöhte Beteiligung an Krankenkassenrabattverträgen nach Inkrafttreten des „Gesetzes für mehr Sicherheit bei der Arzneimittelversorgung“ (GSAV) wirkte sich negativ auf die Umsätze aus.

Gesamtjahresprognose uneingeschränkt bestätigt

Angesichts der stabilen Geschäftsentwicklung im ersten Quartal 2022 bestätigt Dermapharm die Prognose für das Jahr 2022. Der Vorstand rechnet nach wie vor mit einem Wachstum des Konzernumsatzes in Höhe von 10 % bis 13 % (2021: 942,9 Mio. €) sowie des bereinigten Konzern-EBITDA in Höhe von 3 % bis 7 % (351,1 Mio. €).

Die vollständige Q1-Mitteilung 2022 und weitere Informationen zum Unternehmen sind ab heute auf der Internetseite ir.dermapharm.de verfügbar.


Finanzkennzahlen Q1 2022 im Jahresvergleich

(Darstellung ohne Segmentüberleitung/Konzernholding)

in Mio. € Q1/2022 Q1/2021 Veränderung
       
Konzernumsatz 231,6 212,2 +9,1 %
Markenarzneimittel und andere Gesundheitsprodukte 145,7 130,3
+11,8 %
Pflanzliche Extrakte 25,6 20,0 +28,0 %
Parallelimportgeschäft 60,4 61,9 -2,4 %
       
Bereinigtes* Konzern-EBITDA 75,1 63,7 +17,9 %
Markenarzneimittel und andere Gesundheitsprodukte 69,4 58,8
+18,0 %
Pflanzliche Extrakte 6,1 5,5 +10,9 %
Parallelimportgeschäft 1,2 1,0 + 20,0 %
       
Bereinigte* EBITDA-Marge (in %) 32,4 30,0 +2,4 Pp
Markenarzneimittel und andere Gesundheitsprodukte 47,6 45,1
+2,5 Pp
Pflanzliche Extrakte 23,8 27,5 -3,7 Pp
Parallelimportgeschäft 2,0 1,6 +0,4 Pp
       
Konzern-EBITDA 71,3 62,8 +13,5 %
EBITDA-Marge (in %) 30,8 29,6 +1,2 Pp
 

* Q1 2022 EBITDA um Einmalkosten in Höhe von 3,7 Mio. € bereinigt.
  Q1 2021 EBITDA um Einmalkosten in Höhe von 0,9 Mio. € bereinigt.

 


Unternehmensprofil

Dermapharm – Pharmazeutische Exzellenz "Made in Germany"

Dermapharm ist ein wachstumsstarker Hersteller von Markenarzneimitteln. Die 1991 gegründete Gesellschaft hat ihren Sitz in Grünwald bei München. Das integrierte Geschäftsmodell der Gesellschaft umfasst die hausinterne Entwicklung und Produktion sowie den Vertrieb der Markenprodukte durch einen pharmazeutisch geschulten Außendienst. Neben dem Hauptstandort in Brehna bei Leipzig betreibt Dermapharm weitere Produktions-, Entwicklungs- und Vertriebsstandorte innerhalb Europas, hier vorrangig in Deutschland, sowie den USA.

Dermapharm vertreibt im Segment „Markenarzneimittel und andere Gesundheitsprodukte“ rund 1.300 Arzneimittelzulassungen mit über 380 pharmazeutischen Wirkstoffen. Das Sortiment an Arzneimitteln, Medizinprodukten und Nahrungsergänzungsmitteln ist auf ausgewählte Therapiegebiete spezialisiert, in denen Dermapharm vor allem in Deutschland eine führende Marktposition besetzt.

Im Segment „Pflanzliche Extrakte“ verfügt Dermapharm mit der spanischen Euromed S.A. über einen global führenden Hersteller von Pflanzenextrakten und pflanzlichen Wirkstoffen für die Pharma-, Nutrazeutika-, Lebensmittel- und Kosmetikindustrie. Ergänzt wird das Segment seit Beginn des Jahres 2022 durch die deutsche C³-Gruppe, die natürliche und synthetische Cannabinoide entwickelt, produziert und vermarktet. Die C³-Gruppe ist Marktführer für Dronabinol in Deutschland und Österreich.

Das Geschäftsmodell von Dermapharm umfasst überdies ein Segment „Parallelimportgeschäft“, das unter der Marke „axicorp“ betrieben wird. Ausgehend vom Umsatz gehörte axicorp in 2021 zu den fünf umsatzstärksten Parallelimporteuren in Deutschland.

Mit einer konsequenten F&E-Strategie sowie zahlreichen erfolgreichen Produkt- und Firmenübernahmen und zunehmender Internationalisierung hat der Konzern in den vergangenen 30 Jahren seine Geschäftsaktivitäten kontinuierlich optimiert und neben organischem Wachstum auch für externe Wachstumsimpulse gesorgt. Diesen profitablen Wachstumskurs beabsichtigt Dermapharm auch in Zukunft stringent fortzuführen.

Kontakt

Investor Relations & Corporate Communications
Britta Hamberger
Tel.: +49 (0)89 – 64186-233
E-Mail: ir@dermapharm.com



18.05.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

Landi Renzo: GBC-Interview mit CEO Christiano Musi

„Der Lani Renzo-Konzern ist ein globaler Akteur, der sich auf die Energiewende entlang der gesamten Wertschöpfungskette spezialisiert hat und darauf abzielt, ein weltweiter Referenzpunkt für RNG- und Wasserstoffanwendungen bei Green Mobility und Clean-Tech-Lösungen zu werden. Bis 2025 erwarten wir Umsatzzuwächse von 15% (CAGR) und ein zweistelliges EBITDA-Wachstum von 25% (CAGR), dank ansteigender Umsätze in Segmenten, die im Vergleich zu unserem traditionellen Markt für leichte Nutzfahrzeuge höhere Margen aufweisen."

Events im Fokus

Termine 2022

12./13. Oktober 2022: Fachkonferenz Finanzdienstleistungen/Technologie

Aktueller Webcast

Nordex SE

Conference Call 15.08.2022 (Webcast)

15. August 2022

Aktuelle Research-Studie

A.S. Création Tapeten AG

Original-Research: A.S. Création Tapeten AG (von Montega AG): Kaufen

12. August 2022