DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft

  • WKN: A0Z23G
  • ISIN: DE000A0Z23G6
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 27.05.2020 | 15:07

DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft: DEAG mit zunächst erfolgreichem Start ins Geschäftsjahr 2020

DGAP-News: DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
27.05.2020 / 15:07
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Corporate News

DEAG mit zunächst erfolgreichem Start ins Geschäftsjahr 2020

- Q1 Konzernumsatz und EBITDA leicht über Vorjahresniveau

- Pandemiebedingter Umsatz- und Ergebnisrückgang für das Gesamtjahr 2020 prognostiziert

- Konzern sieht sich durch ausreichend Liquiditätsreserven und striktes Kostenmanagement für länger anhaltende Einschränkungen gerüstet, starkes 4. Quartal erwartet

Berlin, 27. Mai 2020 - Die DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft (Prime Standard, ISIN: DE000A0Z23G6, Börsenkürzel: LOUD, "DEAG") kann über ein stabiles und profitables 1. Quartal 2020 berichten. Der Konzernumsatz lag mit 26,2 Mio. Euro 3 % über den Erlösen des Vorjahres (25,5 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) wurde im Berichtszeitraum mit einem Plus von 20 % mit 1,2 Mio. Euro ausgewiesen (1,0 Mio. Euro). Damit lagen sowohl Umsatz als auch EBITDA im Rahmen der ursprünglichen, vor Covid-19 aufgestellten Planungen für das Geschäftsjahr 2020.

Die DEAG geht aktuell aufgrund der Covid-19-Pandemie insgesamt von einem deutlichen Rückgang von Umsatz und Ergebnis im laufenden Geschäftsjahr aus. Ziel bleibt es jedoch, je nach Dauer und Verlauf der Pandemie ein positives EBITDA für 2020 auszuweisen. Die DEAG hat mit verschiedenen Maßnahmen reagiert, um die Auswirkungen der Pandemie auf die Geschäftstätigkeit zu begrenzen. Insbesondere konnten die monatlichen Fixkosten durch striktes Kostenmanagement unter anderem durch Kurzarbeit in Deutschland, Großbritannien und der Schweiz signifikant gesenkt werden. Mit einem Finanzrahmen von mehr als 60 Mio. Euro, bestehend aus vorhandener Liquidität, Banklinien, Zuwendungen aus Hilfsprogrammen und Versicherungszahlungen, sieht sich die DEAG robust für die Bewältigung der Krise, auch über 2020 hinaus positioniert. Mehr als 1.300 verschobene eigene Events, starke Veranstaltungsformate und eine immer stärker werdende Positionierung im Ticketing sind die Basis für die Fortsetzung des Erfolgskurses der DEAG für die Zeit nach dem Ende der Pandemie.

Die gute Geschäftsentwicklung zwischen Januar und März 2020 ist auf den zunehmenden Fokus auf margenstärkere Geschäftsbereiche zurückzuführen. Im Bereich Classics & Jazz verzeichnete die DEAG zahlreiche hochkarätige und ausverkaufte Auftritte von namhaften Künstlern. Ein großer Erfolg waren erneut die Christmas Garden mit insgesamt 950.000 Besuchern an sechs Standorten.

Im Ticketing-Geschäft wird über die konzerneigenen Plattformen myticket.de, myticket.co.uk, myticket.at und Gigantic.com für eigenen und Dritt-Content ein immer größerer Anteil der Ticketverkäufe abgewickelt. Folgerichtig haben sich Umsatz und Ergebnis im 1. Quartal alleine in Deutschland verdreifacht.

Für die kommenden Quartale hat die DEAG gemeinsam mit ihren Partnern neue, innovative Veranstaltungsformate entwickelt, um Besuchern auch in Pandemie-Zeiten Kultur und Entertainment bieten zu können. Dazu zählt u.a. eine "Stage Drive Kulturbühne" unter freiem Himmel auf dem Parkplatz der Jahrhunderthalle in Frankfurt sowie der "BW-Kulturwasen" in Stuttgart und weitere Formate in UK.

Darüber hinaus verfügt die DEAG mit den Christmas Garden über ein hochattraktives und Covid-19 kompatibles Veranstaltungsformat. Dieses seit Jahren erfolgreiche Format ist ein Open-Air-Event, das an sehr weitläufigen Veranstaltungsorten stattfindet. Durch vorgegebene Zeitfenster beim Ticketkauf kann die DEAG die Besucherzahl steuern und so eine gedrängte Publikumssituation vermeiden. Abstand zwischen den einzelnen Besuchern ist somit seit jeher Teil des Konzepts. Daher wird die Anzahl der Standorte in diesem Jahr von 6 auf 11 im In- und Ausland erhöht. Für das 4. Quartal 2020 rechnet die DEAG mit 1,2 bis 1,5 Mio. Besuchern allein für diese Veranstaltungsreihe.

Die DEAG hat bei einem der größten Versicherungskonzerne für behördlich verordnete Absagen einen vollumfänglichen Versicherungsschutz. Die Schadenabwicklung läuft reibungslos und unproblematisch und dem Konzern ist bereits jetzt ein siebenstelliger Euro-Betrag zugeflossen.

Die vollständige Quartalsmitteilung steht im Laufe des 28.5.2020 auf der Webseite des Unternehmens zum Download bereit.

Investor & Public Relations
edicto GmbH
Axel Mühlhaus
Tel: 0049 69 905505-52
E-Mail: deag@edicto.de

 

Über DEAG

Die DEAG Deutsche Entertainment AG (DEAG) ist ein führender Entertainment-Dienstleister und Anbieter von Live-Entertainment in Europa. Mit ihren Konzerngesellschaften ist die DEAG seit mehr als 40 Jahren an 11 Standorten in ihren Kernmärkten Deutschland, Großbritannien und der Schweiz präsent.

Die DEAG produziert und veranstaltet profitabel ein breites Spektrum an Events und Konzerten. Als Live-Entertainment-Dienstleister mit integriertem Geschäftsmodell verfügt die DEAG über umfassende Expertise in der Konzeption, Organisation, Vermarktung und Durchführung von Events sowie im Ticketvertrieb über die konzerneigenen Ticketing-Plattformen "MyTicket" und "Gigantic.com" für eigenen und Dritt-Content. Das hoch skalierbare Geschäftsmodell von MyTicket stärkt die DEAG auf ihrem Weg zu steigender Profitabilität. Über 4.000 Konzerte und Events führt die DEAG pro Jahr durch und setzt dabei aktuell mehr als 5 Mio. Tickets um - davon ein stetig wachsender Anteil über die umsatzstarken Ticketing-Plattformen von MyTicket und Gigantic.com.

Gegründet 1978 in Berlin und börsennotiert seit 1998, umfassen die Kern-Geschäftsfelder der DEAG die Bereiche Rock/Pop, Classics & Jazz, Family-Entertainment sowie Arts+Exhibitions. Insbesondere Family-Entertainment und Arts+Exhibitions sind elementare Bausteine für die Weiterentwicklung des eigenen Contents. Mit ihrem starken Partnernetzwerk ist die DEAG hervorragend im Markt als international tätiger Live-Entertainment-Dienstleister positioniert.

Die Aktien der DEAG (ISIN: DE000A0Z23G6 | WKN: A0Z23G | Börsenkürzel: LOUD) notieren im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse, dem Qualitätssegment der Deutschen Börse.



27.05.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Unternehmen im Fokus

Wasserstoff-Rendite mit HPS

Spätestens mit Veröffentlichung der nationalen Wasserstoffstrategie rücken sämtliche „Wasserstoff-Unternehmen“ verstärkt in den Fokus der Investoren.
Das in Berlin ansässige Unternehmen HPS Home Power Solutions setzt Wasserstoff als saisonales Speichermedium für das autarke und vollständig CO2-freie Energieversorgungssystem picea® in Ein- bis Zweifamilienhäusern ein.
Dieses weltweit erste Solar-Wasserstoffkraftwerk für zuhause erlaubt mit einer Solaranlage eine dezentrale vollständige Stromversorgung über das gesamte Jahr und unterstützt dabei sogar zusätzlich die Wärmeversorgung im Haus.
Zur Finanzierung des laufenden Markteintritts und des weiteren Wachstums begibt HPS ein Nachrangdarlehen von bis zu 4 Mio. € über die Plattform GLS Crowd und verzinst das eingeworbene Kapital ab einem Einsatz von 250 € mit 7 % über eine Laufzeit von 5 Jahren. Die Zeichnungsfrist beginnt am 03.11.2020 um 10:30 Uhr.

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Event im Fokus

14.-15.10.2020 Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen und Technologie

11.-12.11.2020 Fachkonferenzen Software/IT und Branchenmix

Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen könnten die Fachkonferenzen im Herbst/Winter ggf. auch virtuell stattfinden.

GBC-Fokusbox

Solutiance: Hohe Wachstumsdynamik durch den Ausbau des Plattformgeschäfts erwartet

Im ersten Halbjahr 2020 konnte Solutiance den eingeschlagenen Wachstumskurs fortsetzen und im Rahmen dessen die Gesamtleistung (Umsatz zzgl. Bestandsveränderungen) um rund 75 % auf 0,66 Mio. € (1. HJ 2019: 0,38 Mio. €) erhöhen. Das Unternehmen erwartet für das Gesamtjahr durch den weiteren Ausbau der softwarebasierten Dienstleistungen einen Umsatzsprung im Vergleich zum Vorjahr auf rund 3 Mio. €. Bei einem von uns ermittelten Kursziel von 4,85 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA erzielt solides Umsatz- und starkes Ergebniswachstum im dritten Quartal

29. Oktober 2020, 07:03

Aktuelle Research-Studie

TubeSolar AG

Original-Research: TubeSolar AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

29. Oktober 2020